542

Ehefrau ist eiskalt - Ehe retten nicht mehr möglich?

Avatar

Julie_Norden

123
4
200
Zitat von laluna74:

Ich nehme keine Notfallmedikamente. Für mich ist das keine Lösung, ich suche nach Alternativen.

Ich habe hier auch was stehen, ich weigere mich aber es zu nehmen. Aber - es ist da für den Notfall. Zu wissen, dass es da ist, reicht ja manchmal schon.

08.06.2020 06:03 • x 1 #511


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
So

War heute beim Dealer meines Vertrauens..
Amitriptylin 25mg (nach 1 Woche hoch auf 50mg)... 100mg Quetiapin zur Nacht und bei Bedarf 50mg Promethazin.
Läuft

08.06.2020 11:01 • #512


Avatar

Dani82a

1112
1
1082
Das klingt nach ordentlich "Munition".

08.06.2020 12:08 • x 1 #513


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
@Dani82a

Da hast du wohl recht

08.06.2020 14:31 • #514


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184


08.06.2020 20:14 • x 1 #515


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Ich glaub, ich brenn mir heute mal wieder einen auf die Lampe.

08.06.2020 20:26 • #516


Avatar

111Sternchen222

3809
3
5685
Hallo daywalker, ich bin sicher nicht hier um dich zu belehren aber bei der munition solltest du deine Leber nicht noch mit Alk. belasten. Lg Sternchen

09.06.2020 05:54 • x 2 #517


Avatar

Julie_Norden

123
4
200
Das stimmt, lieber @daywalker1310. Besodners, wenn du abends etwas einnimmst. Denk an dein Kerlchen. Und fürs Gefühl: jever ist die einzige Marke, die ich kenne, die ein fantastsiches B. mit 50% weniegr Alk. führt. Gibt es selten. Es schmeckt, du kannst eins trinken aber hast quasi nur ein halbes getrunken.

09.06.2020 06:41 • x 2 #518


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Ich habs gestern dann doch nicht so übertrieben. Irgendwie doch keine Lust gehabt. Is zwar bissl was geworden, aber alles im Rahmen geblieben.

LG

09.06.2020 10:51 • x 1 #519


Avatar

laluna74

5854
9
4826
Möchtest du deine Ehe jetzt noch retten?

09.06.2020 19:23 • x 1 #520


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
@laluna74

Wie kommst du denn jetzt darauf?

09.06.2020 23:53 • #521


Avatar

laluna74

5854
9
4826
Keine Ahnung, war einfach nur so eine Frage, die sich mir spontan stellte.

Wahrscheinlich da zu erkennen ist, dass du jetzt neue Wege gehst. Zumindest hast du eine Strategie.

Könnte ja sein, dass du es jetzt so annimmst wie es ist und dich jetzt mehr auf DEINE Zukunft, die dich im positiven Sinne nun noch erwartet konzentrierst.

10.06.2020 13:53 • #522


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
@laluna74

Die Frage ist schwierig zu beantworten. Klar, einerseits fehlt sie mir immernoch sehr, aber auf der anderen Seite, was soll ich denn tun? Permanentes hinterher rennen würde auch keinen Sinn machen.
Ich darf nur eben nicht daran denken, das sie einem anderen jetzt das gibt, was wir hatten, das tut nämlich massiv weh.

10.06.2020 14:02 • x 2 #523


Kämpfer

1852
5
547
Ich wollte hier nichts mehr schreiben und ich werde mich auch zurück halten.
Es stellt sich aber doch die Frage, ob sie bei und mit dem anderen glücklich ist/bleibt?
Keine Angst,ich werde Dich nicht mehr mit meinen Beiträgen zu schütten,
LG Kämpfer

10.06.2020 14:07 • x 1 #524


Avatar

laluna74

5854
9
4826
Genau, das solltest du nicht tun. Bloß nicht zu weit denken.

Ich denke du schaffst das.

Grenze dich weiter ab. Geh deinen eigenen Weg. Das wird schon, es liegt noch so viel vor dir.
Solch eine Trennung bietet neue Möglichkeiten.

Toll finde ich, dass du dich ärztlich unterstützen lässt. Das war eine gut Entscheidung.

10.06.2020 14:09 • #525


Avatar

laluna74

5854
9
4826
Zitat von Kämpfer:
Es stellt sich aber doch die Frage, ob sie bei und mit dem anderen glücklich ist/bleibt?


I. d. R. eher nicht. Es ist selten gut von einer Beziehung in die nächste zu stolpern.

Aber das ist nicht dein Thema, sondern ihr Thema . . .

Besser du denkst nicht darüber nach.

Schließlich hat sie dich so sehr verletzt auf eine hinterhältige Art und Weise. Meinst du wirklich da lohnt es sich weiter darüber nachzudenken?

10.06.2020 14:13 • x 1 #526


Avatar

Dani82a

1112
1
1082
Ich denke auch, dass jetzt irgendwelches unnötiges hineinsteigern in ihren aktuellen Beziehungskram nicht zielführend wäre.

Es geht ja darum, dass er nach und nach mehr Distanz zu ihr bekommt. Sich abgrenzen kann.

10.06.2020 14:39 • x 2 #527


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Zitat von Kämpfer:
Ich wollte hier nichts mehr schreiben und ich werde mich auch zurück halten.
Es stellt sich aber doch die Frage, ob sie bei und mit dem anderen glücklich ist/bleibt?
Keine Angst,ich werde Dich nicht mehr mit meinen Beiträgen zu schütten,
LG Kämpfer


Wer sagt denn, das du mich "zuschüttest"?... Selbstredend darfst auch du hier deine Meinung frei äußern.

LG

10.06.2020 15:33 • x 1 #528


Kämpfer

1852
5
547
Ich hatte eher den Eindruck das Dir meine Beiträge nicht zusagen.

10.06.2020 15:40 • #529


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Zitat von Kämpfer:
Ich hatte eher den Eindruck das Dir meine Beiträge nicht zusagen.


Es kann durchaus sein, das deine Eindrücke sich vielleicht nicht immer mit meinen decken, aber nichts desto trotz ist es doch völlig legitim, hier einen Informationsaustausch durchzuführen. Im Gegenteil, es ist doch gut, wenn man (gerade ich in meiner momentanen, emotionalen Schieflage) auch mal Dinge aus einer anderen Sichtweise sieht/liest.
Ich für meinen Teil finde das förderlich.
Ja, diese Frau hat mich psychisch und emotional gebrochen und dennoch werde ich diese Gedanken an sie einfach nicht los. Keine Ahnung, ob sie nen neuen hat, oder sich einfach nur irgendwo ihren Spaß holt, aber die Gedanken an ein solches "Szenario" machen mich echt wahnsinnig, auch wenn ich weiß, das es mich eigentlich nichts angehen dürfte und ich das nicht an mich ranlassen darf, aber es ist so verdammt schwer.

Ihr merkt, meine Emotionen fahren wieder mit mir Achterbahn. Was ist richtig, was ist falsch? Am Ende weiß ich es einfach nicht.

LG

10.06.2020 16:05 • x 1 #530


Kämpfer

1852
5
547
Ich glaube Du weißt es ganz genau,aber Du hälst an etwas fest,was nicht mehr vorhanden ist.

10.06.2020 16:11 • x 1 #531


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Zitat von Kämpfer:
Ich glaube Du weißt es ganz genau,aber Du hälst an etwas fest,was nicht mehr vorhanden ist.


Da könntest du durchaus Recht haben und wenn es nach mir gehen würde, würde ich diese Frau auch liebend gerne aus meinem Leben verbannen, aber das geht wegen dem kleinen eben nur bis zu einem gewissen Grad.
Das heißt, ich werde immer und immer wieder mit ihr konfrontiert und ich kann diese Emotionen einfach nicht abschalten. Stehe ich vor ihr, würde ich sie am liebsten in den Arm nehmen, bin ich aber nicht bei ihr und habe etwas Abstand, kommen die Gedanken "Alter, die hat dich so fertig gemacht, was ist los mit dir?". Das macht es nicht gerade einfach für mich, auch wenn ich mir so sehnlichst wünsche, das es so einfach ist..

LG

10.06.2020 16:24 • x 2 #532


Kämpfer

1852
5
547
Nur Du kannst dieses Problem angehen und ja,ihr werdet immer durch das Kind miteinander verbunden sein.
Führe Dir bitte immer vor Augen,was sie Dir zugemutet hat und ob Du sie dann noch immer in den Arm nehmen möchtest.
Warum lässt Du es zu,von dieser Person behersscht zu werden?
Wie schlecht darf man mit Dir umgehen,bevor Du Dich wehrst?

10.06.2020 16:30 • x 1 #533


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Zitat von Kämpfer:
Wie schlecht darf man mit Dir umgehen,bevor Du Dich wehrst?


Das zieht sich schon durch mein Leben, wie so ein roter Faden. Bisher war es immer so, das erst was passieren musste, bis ich mal merkte "bis hierhin und nicht weiter". Oder Option B: Man konnte solange alles mit mir machen, bis ich total zusammen gebrochen bin und das war dann meistens gefährlich, weil entweder endete es im SvV oder (wie 2011) noch schlimmer. Ich habe mir immer geschworen "In dieser Situation will ich nie wieder landen", aber momentan fühlt sich alles wieder so verdammt bekannt für mich an, im negativen Sinne.

LG

10.06.2020 16:35 • #534


Kämpfer

1852
5
547
.................Du machst so eine schlechte Erfahrung und lernst nichts daraus?
Was möchtest Du Deinem Sohn an Werte vermitteln und was möchtest Du für ein Vorbild sein?
Möchtest Du,das er lernt, Papa ist nicht mutig und stark und kann Dich leider nicht beschützen,weol Mama ihn getreten hat?

10.06.2020 16:40 • #535


Daywalker1310

Daywalker1310

306
11
184
Zitat von Kämpfer:
Möchtest Du,das er lernt, Papa ist nicht mutig und stark und kann Dich leider nicht beschützen,weol Mama ihn getreten hat?


Natürlich nicht

10.06.2020 16:43 • #536


Kämpfer

1852
5
547
Dann stehe endlich auf und zeige was in Dir steckt und das Dein Sohn stolz auf Dich sein kann. Ich arbeite mit so kleinen Zwergen und ich kann Dir sagen,sie bekommen eine Menge mit,von dem was ihre Eltern ihnen vor leben,sie müssen es dann später ausbaden.

10.06.2020 16:47 • x 1 #537


Avatar

laluna74

5854
9
4826
Zitat von Kämpfer:
Ich arbeite mit so kleinen Zwergen und ich kann Dir sagen,sie bekommen eine Menge mit,von dem was ihre Eltern ihnen vor leben,sie müssen es dann später ausbaden.


wem sagst du das? Wer macht schon alles richtig? Und darf man nicht auch mal schwach sein?

10.06.2020 16:56 • x 1 #538


Kämpfer

1852
5
547
Man muss nie alles richtig machen und man darf auch mal schwach sein,aber nicht durchgehend und auf Kosten von so kleinen Kindern. Ich habe schon so viele kleine zerstörte Seelen erlebt,es muss nicht noch eine weitere dazu kommen. Kinder müssen so viel ertagen und sie wünschen sich Eltern,die sie beschützen,zu denen sie aufschauen können und die ihnen in jeder Lebenslage Sicherheit geben.

10.06.2020 16:59 • #539


Avatar

laluna74

5854
9
4826
Zitat von Kämpfer:
Kinder müssen so viel ertagen und sie wünschen sich Eltern,die sie beschützen,zu denen sie aufschauen können und die ihnen in jeder Lebenslage Sicherheit geben.


Das ist eine Wunschvorstellung, die nicht jeder erfüllen kann. Man kann es natürlich versuchen, aber eine Garantie gibt es nicht, gerade dann nicht, wenn die Eltern es auch nicht besser kennenlernen durften.

10.06.2020 17:09 • x 2 #540

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag