3

Ehefrau betrügt mich und gibt es nicht zu

Michael126

Michael126

1
1
2
Hi bin neu hier hoffe es kann mir jemand helfen .
Bin seit ca 11 Jahren in einer Beziehung Haben sogar vor ca 5 Jahren Geheiratet
Eine gemeinsame Tochter 10 J Schwerbehindert Epileptische Anfälle seit Geburt Geistig Zurück und Gehbehindert
Ein ganz besonderes Kind benötigt ganz besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit
Manchmal sind wir wirklich nervlich am Ende
Nun zu meinen eigentlichen Thema :
Vor ca 3 Jahren hab ich zufällig am PC einige Verdächtige dinge gesehen habe mein Frau nicht kontrolliert war wirklich durch zufall
Sehr viel kontakt mit mir fremden Männer in Facebook alles sehr verschleiert verschlüsselt
Sehr viele Versendete Freundschaftsanfragen
Viele Mails an Typen gesendet zb Flirtversuche uvm machnmal spät abends heim gekommen ohne erklärung
Habe sie sofort darauf angesprochen alles wurde abgestritten komische antworten es ergab alles kein sinn bin mir zu 1000% sicher das sie mich betrogen hat
Es qüalt mich jeden Tag mein gebrochenes Herz wird niemals mehr heilen
Ich weiss nicht was ich machen soll
Ich Liebe sie so sehr bin so verletzt um mich nicht zu verlieren und um mir mehr schmerz zu ersparen gibt sie es nicht zu
Wir verstehen uns gut bekommen die Pflege des Kindes auch gut hin
ABER das Misstrauen bringt mich um ich kann einfach nicht mehr mit dieser ungewissheit leben ob da wirklich was dran ist
Versuche oft mit ihr zu sprechen aber bekomme immer gesagt da sei nix gewesen
Ich kann mich nicht so einfach trennen gemeinsame Wohnung und Das Kind das mich als Vater braucht bin so verzweifelt mein Broken Heart Syndrom wird immer schlimmer es vergeht kei Tag ohne dieses Kopfkino

19.08.2021 02:34 • x 2 #1


Avatar

Stromboli

11281
10
2515
Lieber Michael
Erstmal herzlich willkommen hier!
Das liest sich schmerzhaft und verzweifelt, besonders auch in Verbindung mit der Sorge für und um euer gemeinsames Kind.
Mich macht das Verhalten deiner Frau, so wie du es schilderst, schon auch stutzig. Natürlich kenne ich ihre Sicht und die wahren Fakten nicht, aber entscheidend scheint mir, dass du dich mit deiner Angst nicht ernstgenommen fühlst. Ich meine, sie könnte und sollte das ändern, indem sie dir offen erklärt, was wirklich hinter diesen Kontakten steckt. Entweder bestätigt das dann deine Befürchtungen oder es entkräftet sie. Aber wenn sie dich nur abwimmelt, da sei nix gewesen, bleibst du natürlich in Ungewissheit und dass dich das so quält, kann ich sehr verstehen. Denn eine übertriebene Neigung zu Eifersucht lese ich aus deinen Zeilen nicht.
Ich glaube, ich würde mich an deiner Stelle erstmal an eine neutrale Beratungsstelle wenden. Gibt es ein solches öffentliches Angebot (Eltern- und Paarberatung z.B.) in deiner Nähe?
Alles Gute und viel Kraft, Stromboli

19.08.2021 08:10 • x 1 #2


Avatar

mutmacher

700
17
965
hallo, Michael
nur mal so ein Gedanke am Rande:
Ich bin eine alte Lady von 74 Jahren und bekomme fast täglich Flirt-Kontakt-Mails, die mich maßlos ärgern, manchmal von Frauen, manchmal von Männern. Ich wüsste zu gern, wie man das abstellt. Ich lösche einfach, aber wie bei einer Hydra wachsen bei einem abgeschlagenen Kopf sechs nach.
Kann es nicht sein, dass dies bei Deiner Frau auch sowas ist ?

19.08.2021 11:51 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag