7

Durch Kindheit Depressionen und Panik bekommen

Xyz

3
1
7
Hallo zusammen

Ich bin ganz neu hier weil ich einfach mal einige Dinge loswerden will die mich runterziehen. Es geht um meine Kindheit und Beziehung zu meinen Eltern und es geht um das Thema S., Depressionen und das Thema "wie weiter"und Panik Attacken.

Also wen es interessiert darf gerne weiterlesen. Ich freue mich auch auf Antworten von Euch.

Es ist nicht einfach die richtigen Worte zu finden deswegen schreibe ich einfach darauf los und versuch es so kurz wie es geht zu halten.

Als Kind war ich sehr viel alleine Zuhause auch über Nacht. Ich habe dann auf meine kleine Schwester aufgepasst sie war 1 Jahr alt damals und ich ungefähr 6 Jahre alt. Ich weiss nicht mehr alles aber ich kann mich erinnern das ich oft in der Nacht alleine war und dann ging ich zu den Nachbarn klingeln. Ich denke meine Eltern sind speziell sie sind nicht böse in dem Sinn aber evl ein wenig naiv oder kalt. Ich war also oft bei anderen Leuten tagüber und auch nachts. Als meine Schwester laufen konnte nahm ich sie mit. Ich kam dann mit 13 Jahren in ein Heim. Ich wollte dort halb freiwillig hin. Ich hatte da schon S. Erfahrungen gehabt. Ob ich jemals als Kind missbraucht wurde das weiss ich aber nicht.

Eines meiner grossen Probleme ist das ich bald 40 bin aber meine Mutter kann mich nur mit ihrer Anwesenheit zum ausrasten bringen. Ich bin gefangen zwischen sie ist meine Mutter und zwischen sie hat mir sovieles angetan was mir nicht gut tat. Ich kann mich ernsthaft nicht erinnern wann ich das letzte Mal Mama oder Papa in meinem Mund hatte. Ich frage mich wieso ich diese Wörter seit Kind nicht mehr über die Lippen bekomme.

Meine Geschichte ist natürlich lange nicht fertig geschrieben aber ich möchte dich als Leser nicht mit zu vielen Informationen überfluten.

07.05.2020 19:53 • x 3 #1


Xyz

3
1
7
Oke ich schreibe jetzt weiter. Ich war also im Heim und ich habe ein grosses S. Problem. Ich habe schon mit sehr vielen Männer geschlafen. Teils weil ich schlechte Laune hatte, teils weil ich nicht nein sagen konnte, teils weil ich zu betrunken war oder teils einfach weil ich es wollte. Ich würde es gerne ungeschehen mache zumindest teilweise denn ich weiss das es nicht "normal" ist. Es hat mir ja auch oft geschadet fühlte mich benutzt teils auch wie eine Gewinnerin. Ich würde wircklich sehr gerne Wissen wieso ich das mache. Es ist ja auch gefährlich wahllos mit Männern zu schlafen die man teilweise nicht mal kannte und meistens ohne Schutz vor Krankheiten. Wieso tue ich das. Es kam auch vor das es zwei Männer an einem Tag waren. Später als ich älter war so 22 Jahre alt fand ich heraus das meine Mutter sich für Geld den Männern anbot und ein Studio extra dafür hatte. Gross verwundert hat es mich nie da ich immer schon einen Verdacht hatte. Einmal lud sie mich ein denn es war in einer anderen Stadt. Zuerst wollte ich nicht zu ihr aber nach mehrmals bitten lies ich mich überreden und fuhr dorthin. Dort hatte es die typischen Dinge die so ein Studio hat. Hohe Schuhe, ein Bett, ein Sofa eine Küche eine Massageliege, ero. Zeitschriften. Ich war also noch nicht lange da und es klingelte ich sagte ihr sie soll den Kunden wegschicken da ich ja extra hergefahren bin auf ihren Wunsch. Sie versteckte mich auf dem Balkon und der Herr kam in die Wohnung. Sie führte ihn in das Zimmer dann holte sie mich drückte mir 50 Euro in die Hand und sagte ich soll doch ne Stunde in die Stadt shoppen gehen. Ich ging aus dem Studio brach auf der Treppe zusammen ich konnte nur noch weinen. Als ich mich einigermassen beruhigt hatte fuhr ich nach Hause.

07.05.2020 20:38 • x 1 #2


Xyz

3
1
7
Ein weiteres sehr belastendes Problem von mir ist das ich jede Nacht Panik vor dem schlafen habe. Mal ist es stärker mal fast nicht vorhanden. Es gab Nächte da schlief ich wochenlang nur 2 Stunden bis ich tagsüber fast nicht mehr brauchbar war. Es kommt auch oft vor das ich die Panik habe selbst wenn jemand oder mehrere Leute über Nacht da sind. Ich habe immer Angst das jemand einbricht um mich umzubringen. Bei mir wurde schon versucht einzubrechen in verschiedenen Wohnungen. Irgendwie ziehe ich das an. Und andererseits habe ich auch Angst vor paranormalen Wesen. Ich bin meistens totmüde und möchte einfach schlafen aber die Angst ist so gross und der Kontrollverlust das ich lange wach bleibe bis es langsam hell wird. Ich verriegle auch meine Haustüre und meine Balkontüre da ich mich ein wenig beschützter fühle. Ich würde gerne ganz normal einschlafen können ohne diese Angst es geht mir so auf die Nerven

07.05.2020 21:35 • x 3 #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag