Angst vor Menschen-Ansammlungen - Panikattacke bekommen

ermenegildo

56
9
25
ich nahm mir vor am vorletzten mittwoch mal zu einer veranstaltung zu gehen, es war so eine art jobbörse,
ich wollte mich einfach mal nur so erkundigen was so auf den markt der lagerwirtschaft so angeboten wird, total unverbindlich.
ich bin z.zt. Arbeitsunfähigkeit geschrieben ( burn out, depressionen ), muss wohl meinen job wechseln.

na jedenfalls bin ich also dahin, gehe in den grossen veranstaltungsraum, dort waren ca. 100 personen, allgemeines durcheinander -- ich musste diesen raum nach ca. 10 sekunden wieder fluchtartig verlassen, bin raus in die vorhalle und war total geschockt von mir.
ich hatte so etwas noch nie, angst vor menschen, panikattacken.
habe nach 5 minuten einen zweiten anlauf versucht, wieder sofort abgebrochen.

mit heulattacken, total deprimiert bin ich wieder nach hause gefahren,habe von dort noch versucht jemanden in meiner tagesklinik tel. zu erreichen-- zwecklos.
ich habe dann tatsächlich puren essig getrunken, eine brausetablette pur gelutscht und bin ins bett gefallen, wo ich einfach nur nachgedacht habe was nur aus mir geworden ist.
bin dann auch nach stunden eingeschlafen.

es war ein riesen- rückschritt für mich.

am nächsten tag hab ich das geschehene meiner therapeutin erzählt, ab sofort muss ich so etwas mit ihr besprechen, ausserdem werde ich jetzt auf borderline untersucht, da ich mich ja selbst bestraft habe ( essig.... ).

gruss

27.02.2011 16:39 • #1


lockenlulli

18
3
HI
Wieso trinkst Du Essig?
lg
locke

27.02.2011 18:22 • #2


lostdreams

14
2
hallo =)

wow heftig. also panik hin oder her.. aber das mit dem essig klingt für mich auch eher wie svv. hast du das öfter oder war es dein erstes mal das du sowas getan hast?
kannst du vllt wenn dein zustand so bleibt in eine akuteinrichtung gehen#??
wie geht es dir nun???

lg

27.02.2011 18:35 • #3


ermenegildo

56
9
25
wieso trinke ich essig ?

gute frage, ich war so enttäuscht das ich meine einfachen ziele nicht erreicht habe, wollte meine enttäuschung kompensieren.
es tat auch gut,so den essig im rachen, im körper zu spüren, schön warm.

öfter ? eigentlich nicht, im salat etwas mehr davon, schmeckt mir.

bin in einer tagesklinik.

gruss

27.02.2011 23:36 • #4


lostdreams

14
2
hallo =)

gut das du in einer tk bist, vllt ksnnst du es dort nochmal gezielt zu einem gesprächsthema machen.
und dir vllt skills erarbeiten, die dir helfen können in solchen situationen.
ich meinte das öfter nicht bezogen auf den essig, sondern im generellen. ob du dir öfter selbst weh tust?

lg

28.02.2011 10:51 • #5


Avatar

achtsamkeit

900
14
11
Hallo ,
gut, dass du alles mit deiner Therapeutin besprechen kannst. Ist bei dir auch eine soziale Phobie diagnostiziert?
Ich kenne dies. Meide von vornherein Veranstaltungen wo viele Menschen sind.
Wenn es in einem Theater oder Konzert ist, dann setze ich mich grundsätzlich an den Rand um jeder Zeit flüchten zu können.
Zum Schutz habe ich auch Hörstöpsel, die die Geräusche erheblich abschwächen.
Ich finde auch,dass du genau richtig gehandelt hast, indem du "geflüchtet" bist,. Du hast auf deinen Körper/Seele gehört und dieser Ort tat dir zu diesem Zeitpunkt nicht gut. Völlig in Ordnung!
Grüße Pelle

28.02.2011 15:56 • #6


ermenegildo

56
9
25
hallo,
so, ich werde also dann doch in den nächsten tagen auf borderline " interviewt ".

gruss

03.03.2011 22:03 • #7

Pfeil rechts