Diagnose Schizo-affektive Störung.ICD F20.9 ,F32.9 - Bipolar

Bermuda

4
3
Hallo.
Ich habe die Diagnose Schizo-affektive Störung.ICD F20.9 ,F32.9
Ich nehme Anafranil und Solian,vertrage es gut.Habe aber immer leichten Kopfdruck und Übelkeit.
Ich kann zur Zeit nur 4 Stunden in einer Rehawerkstatt meine Belastbarkeit ausprobieren.
Danach bin ich völlig geschafft.
Ich bekomme befristet EU-Rente ,möchte aber in 6 Monaten beruflich wiedereinsteigen.
Hat jemand mit Antriebsstörungen andere Medikamente erhalten,die helfen?
Psychotische Symptome habe ich keine.

Gruß
Bermuda

12.09.2009 16:37 • #1


bibi1979

33
4
hallo bermuda,
ich nehme wegen meiner antriebsstörung 1 tablette (4 mg) Reboxetin direkt nach dem aufwachen. bin zwar noch nicht wieder ganz die "alte", aber merke doch eine deutliche besserung.
lg, bibi

13.09.2009 19:57 • #2


xanaxnalc

1
Sulpirid bzw. Amisulpririd ist schon ein sehr interessantes Medikament und nach eigener Erfahrung sehr gut bei Antriebsstörung (in der Dosierung bis 300 mg).

14.09.2009 13:17 • #3


Robert86

Robert86

5
1
3
An bibi1979

durch Reboxetin hab ich als Mann riesige Nebenwirkungen bekommen. Es musste nur die Unterhose streifen, da bin ich gekommen. Ganz ohne erek.. Das war nicht nur peinlich, sondern hemmt extrem im Umgang mit Frauen. Auch nach dem Absetzen hatte ich damit noch lange zu kämpfen. Ich weiß nicht, wie das bei Frauen wirkt. Aber soweit ich weiß und bei Wikipedia steht es auch, wurde das Medikament in mehreren Ländern wegen mehr Nebenwirkungen als Wirkung vom Markt genommen.


Quelle Wiki:

In den USA versagte die FDA 2001 die Zulassung aufgrund eines unzureichenden Wirksamkeitsnachweises. In der Schweiz kam es 2013 aufgrund einer erneuten Analyse des Nutzen-Risiko-Verhältnisses zu Indikationseinschränkungen.

29.04.2019 18:59 • #4


Luna1985

Luna1985

84
5
114
Das klingt sehr belastend. Ich nehme 2x4 MG Reboxetin und es ist seit den drei Jahren, die ich jetzt Medikamente nehme, das erste, das mir zufriedenstellend hilft. Nicht perfekt, aber ich habe mehr Antrieb, meine Libido ist gestärkt und meine Stimmung stabiler. Ich bezweifle aber keineswegs, dass es bei den meisten ungewollte Nebenwirkungen hat. Dafür helfen mir SSRIs zB überhaupt nicht. Sie verstärken eher noch die Ängste. So reagiert jeder Körper anders.

Vor 45 Minuten • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag