11

Depression wegen Missbrauch und Gewalt in meiner Familie

Yvonne-68

Yvonne-68

35
4
15
Hallo, ich bin neu ich leide seit meinem 7 Lebensjahr unter Depressionen. Entstanden ist es durch mein Opa der Mich 8 Jahre lang Missbrauch hat. Jedesmal jedes Wochenende immer wieder meine Familie wusste davon, da mein Opa noch anders tätig war wurde geschwiegen und man hat es zugelassen
Ich hatte Glück gehabt das nicht noch mehr passiert ist. Als ich es meine Familie erzählte glaubte mir keiner ich wurde für unglaubwürdig erklärt. Seit dem habe ich Depressionen. Yvi

28.02.2020 00:32 • x 1 #1


Avatar

Oliver74

50
1
45
Hallo Yvonne,
Willkommen im Forum.
Mich macht das sprachlos und bin entsetzt sowas zu lesen.
Ich hoffe das Forum wird dir ein wenig helfen deine Depression zu verarbeiten.
Ich wünsche Dir alles Gute.
Grüße Oliver

28.02.2020 11:32 • x 2 #2


Yvonne-68

Yvonne-68

35
4
15
Hallo,Oliver74
Danke für deinen Schreiben ich habe es mir auch etwas anders vorgestellt.
Jeder hat so seine Methoden ich habe halt bemerkt das es nicht passt. Da ich 60 Prozent Depression habe und mit meine Familie dieses Problem wie Missbrauch und geschlagen wurde von meiner Mutter und nicht wenig,habe ich gedacht das ich hier mich Austauschen kann. Es sind spät folgen von meiner Kindheit die wiederholen sich nun mal leider ständig es mag sein das ich dadurch etwas lässtig rüberkomme, ich weiß auch das hir alles kranke Menschen sind aber so abserviert wie ich mir vor kam fand ich nicht nett und ich weiß auch das sie sich Jahre in diesen chat kennen,das die neuen es auch nicht gerade leicht haben.Es ist nicht einfach innerhalb in meiner Familie ein peiniker zu haben das die Familie es auch noch wusste und ich stand immer alleine da musste es alleine bewälltigen.Das über Jahre da mir keiner geklaubt hat und klar wurde ich laufe der Jahre zu Thema ruhig habe nie wieder großartig was erzählt vertrengt.Ich habe es in meiner Arbeitswelt nicht geschafft,habe zwar eine Ausbildung reichte nicht mehr aus wegen meiner Krankheit nun möchte ich es wenigstens im Haushalt schaffen dazu brauche ich ein freien Kopf.Der mir manchmal noch fehlt weil mein Körper wie gelehmt ist wie vorhin. Meine Themen sind halt immer die selben vorhin war ich am zweifeln weil ich im Bett war weil der Körper wie gelähmt war.Entweder liegt es am Cortison entzug oder weiss nicht was das ist.Ich bin auch so ein Mensch der sich mit sich selbst ausmacht.Weil mir das auch bis jetzt geholfen hat, mein ;Mann hift mir auch sehr viel er weiß auch was ich mache am Tage, in der hinsicht bin ich nicht alleine nur das er auch arbeiten muss da möchte ich ihn auch damit nicht belasten er ist für mich da wenn es notwendig ist.Cortison hat sich das etwas mehr verschlimmert das ganze deswegen suchte ich den Ausstausch weil ich mein Mann damit nicht belässtigen möchte und alleine schaffen möchte.Auch wegen selbstvertrauen

28.02.2020 14:42 • x 2 #3


Yvonne-68

Yvonne-68

35
4
15
Dankeschön Liebe Grüsse Yvonne

28.02.2020 15:20 • x 2 #4


Avatar

DenkPositiv

59
8
68
Hallo,
Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Missbräuche machen mich echt sprachlos. Vielleicht fällt es dir leichter zu erst zu dir selber zu finden. Bei mir hilft da die Natur und Tiere sehr weiter. Ich habe leider auch schon teilweise den glauben in die Menschheit verloren. Ich will dir jetzt nicht raten dich zu isolieren, aber du kannst dir ja vielleicht ein Haustier anschaffen. Meine Hamster geben mir jeden Tag wieder Hoffnung.
Vergiss einfach Mal die anderen. Es werden nicht nur ältere in dem Forum bevorzugt. Alle sind gleich und wir versuchen uns gegenseitig zu helfen. Ich Versuche es bei jedem, wenn ich selber in der Lage bin. Es bedeutet nämlich für mich sehr viel anderen zu helfen. Hier werde ich nämlich gehört und verstanden, dass nicht selbstverständlich ist. Du hast so eine Person an deiner Seite. Das musst du wertschätzen und achte auch auf ihm. Gib ihm die Aufmerksamkeit und die Fürsorge zurück, die er auch dir entgegen bringt.

28.02.2020 23:36 • x 2 #5


Yvonne-68

Yvonne-68

35
4
15
Hallo,
Danke für Deinen Rat werde ich beherzigen. Mir ging es gestern nicht gut.Ich weiß auch das es wieder wird und es nur Fasen sind durch mein Cotioson Entzug was ich auch rein Schrieb sonst bin ich ein positiver Denkenner Mensch nur meine Krankheit reißt mich manchmal herunter,das macht mich halt auch sprachlos ein Haustier würde ich mir ja anschaffen kann ich leider nicht wegen meiner Lungenfibrose weil ich sonst gar keine Luft bekommen würde ,ich bin ein sehr Hilfsbereiter Mensch und helfe anderen auch sehr gut schon immer, dieses mal habe ich Hilfe gesucht, die war auch da.Ich denke Positiv und versuche nur meine Vergangenheit aufzuarbeiten die nicht so einfach war und suche gleichgesinnte wegen den Ausstausch was Missbrauch angeht, ich bin nur in ein tiefes loch hineingerutscht wegen mein Entzug von Cortison. Er und wir sind beide für einander da das schon seit über 12 Jahren und glücklich Verheiratet ich wollte ihn nur nicht mehr soviel belasten und mir Hilfe suchen auf dieser art und Weise. Was auch gut funktioniert.Ich wünsche ein schönes Wochende Liebe Grüße

29.02.2020 05:25 • x 2 #6

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag