37

Depression = ungefilterte Wahrheit?

Wahrheit

8
2
5
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?
Selbst wenn es mir relativ gut geht sehe ich die Dinge anders? Depressiver Realismus?
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los? Wie kann ich alles schlechte ausblenden? Wie kann ich Menschen finden die einen verstehen? Ich muss ja selbst die Therapeutin hinterfragen die keine 2 Minuten extra Zeit hat wenn der Termin vorbei ist. Helfen am Fließband. Von zugedröhnten Therapeuten.
Ist die Welt nüchtern überhaupt erträglich? Was ist mit der Hoffnung die man schöpfen soll? Machen wir uns nicht einfach nur etwas vor? Wer glaubt an das Gute im Menschen? Schwierig wenn man etwas Menschenkenntnis erworben hat oder?

28.09.2022 11:07 • x 2 #1


Avatar

Wuslchen

14652
5
15043
Hallo erstmal,

das finde ich persönlich ja etwas schwierig. Sich irgendwo neu anzumelden und einen Post zu starten ohne überhaupt mal hallo zu sagen... (geht auch ganz einfach am Anfang des Textes.)
Und dann kommst du mit philosophischen (Lebens-)Fragen daher, die einfach so aneinandergereiht hingeknallt werden. Ich weiß nicht wie sehr ich hier weiter mitschreiben werde, aber einen kleinen Versuch starte ich doch mal.

Zitat von Wahrheit:
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?

Nein, denn die Depression legt in der Regel einen grauen Schleier über das Erleben wodurch eine verstärkt negative Sicht ausgelöst wird.

Zitat von Wahrheit:
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?

Wie ist sie denn wirklich?

Zitat von Wahrheit:
Selbst wenn es mir relativ gut geht sehe ich die Dinge anders?

Wer soll dir das beantworten außer dir selbst? Soll dir jemand in deinen Kopf gucken und sagen wie du die Dinge siehst?

Zitat von Wahrheit:
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los?

Vielleicht indem du nach einem Sinn für dich suchst.

Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich alles schlechte ausblenden?

Alles Schlechte? Das kannst du nicht, das kann keiner. Es gibt eben das Schlechte, das gehört dazu wie das Gute.

Zitat von Wahrheit:
Ich muss ja selbst die Therapeutin hinterfragen die keine 2 Minuten extra Zeit hat wenn der Termin vorbei ist.

Müssen tust du gar nichts. Und wenn dir die Therapeutin nicht gut tut, oder ihr nicht auf einer Wellenlänge seid, dann sehe dich nach einer Alternative um.

Zitat von Wahrheit:
Helfen am Fließband.

Das mag deine Interpretation sein, andere Menschen erleben es anders. Immerhin haben wir ein System, das uns Hilfe anbietet. Sicher nicht perfekt, aber trotzdem vorhanden.

Zitat von Wahrheit:
Von zugedröhnten Therapeuten.

Wenn deine Therapeutin zugedröhnt ist, dann kannst du das melden. Generalisiert bringt so eine Aussage gar nichts.

Zitat von Wahrheit:
Ist die Welt nüchtern überhaupt erträglich?

Also schreibst du hier gerade nicht nüchtern? Vielleicht magst du es ja mal ausprobieren und findest es dann heraus.

Zitat von Wahrheit:
Schwierig wenn man etwas Menschenkenntnis erworben hat oder?

Das heißt du hast diese Menschenkenntnis erworben und damit jetzt was? Die ultimative Wahrheit? Die Antwort? Die Erkenntnis?

Wozu dann hier schreiben? Was bezweckst du damit?

Liebe Grüße
vom Wuslchen

28.09.2022 11:36 • x 3 #2



Hallo Wahrheit,

Depression = ungefilterte Wahrheit?

x 3#3


Avatar

Pilsum

3181
12
5348
Hallo Wahrheit,

hier im Forum begrüße ich Dich.
Ich versuche mal auf Deine aufgeworfenen Fragen einige Antworten zu geben.

Zitat von Wahrheit:
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?


Nein, das glaube ich nicht. Für mich hat eine Depression nichts mit Wahrheit zu tun.
Häufig scheint eine Depression dann zu entstehen, wenn man davon überzeugt ist, dass man selbst
oder die gesamte Menschheit falsch lebt oder ungerecht behandelt wird.

Zitat von Wahrheit:
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?

Vermutlich nicht. Jeder Mensch blickt auf diese Welt auf seine eigene Sichtweise.
Jeder hat folglich sein eigenes Weltbild. Es hilft uns sehr, wenn wir mit Menschen in Kontakt kommen,
die ein ähnliches Weltbild haben, wie wir selbst. Dann fühlen wir uns verstanden.

Zitat von Wahrheit:
Selbst wenn es mir relativ gut geht sehe ich die Dinge anders?

Das darfst Du. Alle Sichtweisen, die Dir persönlich helfen, sind erlaubt.

Zitat von Wahrheit:
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los?

Indem Du länger Zeit danach suchst, was für Dich sinnvoll sein kann.

Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich alles schlechte ausblenden?

Zitat von Wahrheit:
Ist die Welt nüchtern überhaupt erträglich?

Das Schlechte darf man nicht ausblenden. Man kann das Schöne erst dann richtig empfinden und
genießen, wenn man auch weiß, wie das Schlechte aussehen kann.
Unsere Welt ist sicher schöner, als Du glaubst. Aber die Welt ist nicht nur schön.

Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich Menschen finden die einen verstehen?

Indem Du beginnst sie zu suchen und zu ihnen Kontakt aufnimmst. Anfangs scheint das etwas
schwierig zu sein.

Zitat von Wahrheit:
Was ist mit der Hoffnung die man schöpfen soll? Machen wir uns nicht einfach nur etwas vor?

Unsere Hoffnung und die Überzeugung, dass man es schafft Verbesserung zu erreichen, sind die
wesentlichen Punkte die dabei helfen, eine Depression zu verlassen.

Zitat von Wahrheit:
Wer glaubt an das Gute im Menschen?

Ich glaube daran. Ich glaube aber nicht nur daran, sondern ich habe unzählige Menschen
in meinem Leben getroffen, die mein Leben bereichert und lebenswert gemacht haben.

Viele Grüße

Bernhard

03.10.2022 10:43 • x 3 #3


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Zitat von Wahrheit:
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?

Ich denke nicht !
Depression ist eine (schwere) Erkrankung u. es oblig mit Profis zusammen herauszufinden, warum man erkrankt ist
u. was die Ursache dafür sein kann.
-----------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?

Ich möchte es mal so beantworten, Du/ ich, jeder nimmt mit seiner eigenen Sicht die Umgebung wahr.
Was mit Sicht gemeint ist, dass kann die eigene Interpretation - Beurteilung oder Bewertung sein.
Hätten wir einen Stuhl vor uns stehen, würdest Du den Stuhl sehen u. auch ich u. trotzdem kann es zu einer
unterschiedlichen Wahrnehmung führen.
------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Selbst wenn es mir relativ gut geht sehe ich die Dinge anders?

Nun, villt. hast Du bestimmte Erfahrungen gemacht oder Glaubenssätze, die Dir die Dinge so erfahren lassen,
wie sie eben Deinen gemachten Erfahrungen u. deinen Glaubenssätzen entspricht.
---------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Depressiver Realismus?

Was genau soll damit gemeint sein ?
Die Dinge, die ein depressiv Erkrankte wahrnimmt, können seinem aktuellen Realismus entsprechen.
Ob dies durch einen Filter eine verzerrte Sicht ist, kann die Realität schon verändert uns wahrnehmen lassen.
------------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los?

Indem Du Dir einen eigenen Sin erschaffst ! Vorallem einen realistischen Sinn.
--------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich alles schlechte ausblenden?

Gar nicht ! Wir werden auch neben dem Guten, auch immer das schlechte wahrnehmen.
Auch das Schlechte gehört zu uns u. will von uns angenommen u. nicht abgelehnt werden.
Vergessen sollten wir dabei aber auch nicht, dass was Gut ist u. davon gibt es einiges - wenn wir es sehen wollen.
--------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich Menschen finden die einen verstehen?

Gute Frage ?
Villt. hilft es auch mal auf Menschen zuzugehen u. genau hinzuhören, was sie zusagen haben.
Dabei können Menschen sein, die verstehen können oder eigene Erfahrungen haben u. so verstehen !
(Beispiel, Menschen in einer SHG)
----------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Ist die Welt nüchtern überhaupt erträglich?

Im Suff mag sie erträglicher sein - doch wird man nüchtern, erkennen wir die Welt so wie sie ist.
Ich finde es sinnvoller die Welt nüchtern wahrzunehmen u. darin seinen Platz zufinden.
--------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Was ist mit der Hoffnung die man schöpfen soll?

Wichtig, ! - Hoffnung u. Zuversicht können uns die richtigen Wege zeigen u. begleiten uns dabei.
------------------
Zitat von Wahrheit:
Machen wir uns nicht einfach nur etwas vor?

Kommt drauf an ! Wir dürfen uns auch mal erlauben, uns auch mal etwas vorzumachen.
Doch sollten wir dann aber auch stets, in die Realität zurückkehren.
----------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wer glaubt an das Gute im Menschen?

Ich !
Es gibt in jedem Menschen das Gute, wie auch das Dunkle (Böse):
Alles ist in zwei Polen aufgeteilt (Yin u. Yang) u. wir sollten die Bewegungen zw. zwei Polen,
versuchen auszugleichen.
Deshalb glaube ich an das Gute im Menschen, ohne aber auch zu wissen, dass auch das Dunkle vorhanden ist.
Im Dunklen finden wir auch immer das Helle, sowie im Hellen finden wir auch das Dunkle !

So wären es meine persönlichen Antworten !

03.10.2022 16:14 • x 4 #4


Wahrheit

8
2
5
Danke für spannenden Antworten. Es scheint sich bei mir irgendwie der Knoten zu lösen. Ich renne irgendwie nur noch fragend durch die Welt. Frage mich viel zu viele Dinge. Beobachte viel zu viel. Muster und analysiere irgendwelche Menschen die mir über den Weg laufen. Hinterfrage ihre Verhaltensweisen.

Irgendwie komisch und ziemlich anstrengend.

03.10.2022 17:20 • #5


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Zitat von Wahrheit:
Beobachte viel zu viel. Muster

Was findest Du daran so interessant, dass es so sehr Deine Aufmerksamkeit erschafft ?
------
Zitat von Wahrheit:
Hinterfrage ihre Verhaltensweisen.

Warum ?
Du wirst immer unterschiedliche Verhaltensweisen finden, da wir alle unterschiedliche Prägungserfahrungen heben.
-----
Zitat von Wahrheit:
Irgendwie komisch und ziemlich anstrengend.

Komisch finde ich es nicht - anstrengend dagegen schon !
Aber es wird einen Grund geben, warum Dich das alles so interessiert ?
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Ich renne irgendwie nur noch fragend durch die Welt. Frage mich viel zu viele Dinge.

Könnte es villt. einenGrund dafür geben ? - Möglich, dass Du Antworten bei Dir suchst u. andere sind eher
Deine Projektion, für Deine Fragen u. Beobachtungen.

03.10.2022 17:31 • x 1 #6


Bassmann72

103
108
Zitat von Wuslchen:
Immerhin haben wir ein System, das uns Hilfe anbietet. Sicher nicht perfekt, aber trotzdem vorhanden.

Ich finde es sehr gut, dass das mal jemand sagt! Ich schimpfe zwar auch oft über unser System, denn es ist sicherlich weit davon entfernt, auch nur sehr gut zu sein (vor allem seit einer gewissen Ökonomisierung der mediz. Versorgung). Aber es gibt viele Regionen auf der Welt, wo einem NIEMAND institutionell hilft, wo diese Krankheit (mitunter im wahrsten Sinne) totgeschwiegen wird. Außerdem sind viele Therapeut*innen und andere Helfende sehr engagiert und versuchen wirklich, einem zu helfen.

@Wahrheit
Einen Sinn findest du vielleicht in kleinen Schritten: Tu Dinge, oder such dir Dinge/Tätigkeiten, die dir ein bisschen Spaß bereiten, also im besten Fall ein Hobby. Dann wird die Sinnfrage meiner Erfahrung nach zumindest kleiner...

03.10.2022 17:40 • x 2 #7


Wahrheit

8
2
5
Zitat von Jedi:
Könnte es villt. einenGrund dafür geben ? - Möglich, dass Du Antworten bei Dir suchst u. andere sind eher
Deine Projektion, für Deine Fragen u. Beobachtungen.

Das könnte auch gut sein. Das ist teilweise unerträglich.

Gehe ich beispielsweise in einen Supermarkt zum einkaufen. Wie macht das ein „Normaler“ Mensch? Der geht rein, guckt hier und da nimmt sein Zeug, bezahlt und geht nachhause.

Ich gehe rein, denke mir was ist denn hier los, was sind das alles für Menschen, warum hat sie so eine komische Frisur? Muss der Übergewichte Mensch sich jetzt Schokolade kaufen? Und wieso ist der überhaupt übergewichtig? Geht der arbeiten? Was macht der wohl gleich mit seiner Schokolade zuhause? Fernsehen? Ist das überfüllend? Geht es ihm gut? Fühlt der sich so wohl? Warum ist das Supersonderangebot gar kein Supersonderangebot um warum checken das viele nicht und denken sie kaufen jetzt ein Supersonderangebot? Und so weiter und so weiter … bis ich aus dem Laden raus bin hab ich mir 100 Fragen gestellt und vielleicht auch beantwortet.

- Die Frisur ist nicht schön, das muss ihr einer sagen? Warum sagt ihr Umfeld ihr nichts?

- der Übergewichte Mensch kann nicht glücklich sein, und schaufelt sich gleich vorm Fernseher seine Schokolade rein und wird noch dicker. Teufelskreis.

- Die Leute die das Supersonderangebot kaufen lassen sich ja einfach verarschen. Die müssen dumm sein. Richtige Zielgruppe. Gutes Marketing.

wie stellt man sowas denn ab? Oder ist das ganz normal? Wobei es in der Vergangenheit auch Zeiten gab wo das nicht so extrem war.

Ich will einfach nur mehr oder weniger unbeschwert Leben können. Ohne Partner ohne Freunde. Denn beides steht aktuell nicht zur Verfügung. Und wird beim ständigen hinterfragen wohl auch so bleiben.

03.10.2022 17:59 • #8


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Zitat von Wahrheit:
wie stellt man sowas denn ab?

Indem Du villt. erkennen könntest, was da die Projektion ist u. was haben Deine Beurteilungen u.
Bewertungen mit Dir zutun ?
------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Oder ist das ganz normal?

Normal finde ich das nicht !
Aber es wird einen Auslöser dafür geben - ganz sicher.

03.10.2022 18:10 • x 1 #9


Wahrheit

8
2
5
Zitat von Jedi:
Indem Du villt. erkennen könntest, was da die Projektion ist u. was haben Deine Beurteilungen u.
Bewertungen mit Dir zutun ?
------------------------------------

Projektion ist ein mächtiges Thema in das ich mich mal einlesen muss … ich glaube da hast du was mit losgetreten.

03.10.2022 18:41 • x 1 #10


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Projektion ist ein Abwehrmechanismus unserer Psyche !
Eigenschaften die wir in uns ablehnen oder glauben, dass sie von anderen bei uns abgelehnt werden,
verlagern wir dann diesen Konflikt dann nach außen - geschieht unbewusst !
So können wir Eigenschaften, die wir nicht an uns mögen, gar ablehnen, die wir dann von uns abgespaltet haben,
nur noch bei anderen wahrnehmen, verurteilen diese bei dem anderen u. schauen in dem Anderen dabei, wie in einem Spiegel !

Ein wirklich interessantes Thema !

03.10.2022 18:55 • x 2 #11


Avatar

Wuslchen

14652
5
15043
Zitat von Wahrheit:
Ich gehe rein, denke mir was ist denn hier los, was sind das alles für Menschen, warum hat sie so eine komische Frisur? Muss der Übergewichte Mensch sich jetzt Schokolade kaufen? Und wieso ist der überhaupt übergewichtig? Geht der arbeiten? Was macht der wohl gleich mit seiner Schokolade zuhause? Fernsehen? Ist das überfüllend? Geht es ihm gut? Fühlt der sich so wohl? Warum ist das Supersonderangebot gar kein Supersonderangebot um warum checken das viele nicht und denken sie kaufen jetzt ein Supersonderangebot? Und so weiter und so weiter … bis ich aus dem Laden raus bin hab ich mir 100 Fragen gestellt und vielleicht auch beantwortet.

- Die Frisur ist nicht schön, das muss ihr einer sagen? Warum sagt ihr Umfeld ihr nichts?

- der Übergewichte Mensch kann nicht glücklich sein, und schaufelt sich gleich vorm Fernseher seine Schokolade rein und wird noch dicker. Teufelskreis.

- Die Leute die das Supersonderangebot kaufen lassen sich ja einfach verarschen. Die müssen dumm sein. Richtige Zielgruppe. Gutes Marketing.

wie stellt man sowas denn ab? Oder ist das ganz normal? Wobei es in der Vergangenheit auch Zeiten gab wo das nicht so extrem war.

Puh, das ist in Gänze extrem schwierig, finde ich.

Ich lese einen Menschen, der ausschließlich im Außen unterwegs ist und kein bisschen selbstreflektiert. Denn nachvollziehen, dass z.B. einen Supersonderangebote, die gar keine sind, nerven, das kann ich. Auch, dass ich andere Menschen als naiv empfinde, wenn sie so etwas annehmen.
Was ich hier allerdings lese sind Schubladen voller Vorurteile und direkte Verurteilungen.

Wer sagt dir, dass ihr die Frisur nicht so gefällt - über Geschmack konnte man noch nie streiten, der ist sowas von subjektiv - vielleicht ist es genau die Frisur, die sie für sich exakt so haben will.
Sagen müssen - schon wieder dieses müssen - tut hier gar keiner irgendjemandem etwas, wer bist du das so kategorisch zu entscheiden?

Der übergewichtige Mensch kann selbstverständlich glücklich sein, kann gerade einen Heiratsantrag gemacht haben, frisch Vater geworden sein, kann am abnehmen sein, kann eine Krankheit haben, die das Übergewicht verursacht, kann die Schokolade für jemand anderen kaufen, kann sich nach einer langen Zeit ohne Zucker mit einer Tafel, die er sich gönnt, belohnen, kann daheim auf den Hometrainer steigen und sein Kardioprogramm fahren, kann schon etliche Kilos abgenommen haben...

Gegenfrage: wer bist du, was wolltest du überhaupt kaufen, was genau interessiert dich so an lauter Menschen, die du über einen Kamm scherst und komplett vernichtend verurteilst? Was macht diese Menschen für dich und deine Gedanken so unfassbar wichtig? Was verurteilst du vielleicht an dir selber, magst aber gar nicht hinschauen weshalb du lieber negativ auf deine gesamte Umwelt blickst?
Projektion ist hier wirklich ein gutes Stichwort.

Wie gesagt, alles in allem sehr schwierig für mich. Ich persönlich finde es gut, dass du dich damit auseinandersetzt und wünsche dir damit viel Erfolg, ansonsten gehen mir diese Pauschalisierungen und Verurteilungen deutlich zu weit - mir macht das Bauchschmerzen.

Grüße
vom Wuslchen

03.10.2022 19:27 • x 2 #12


ohneFunktion

889
5
1716
Zitat von Wahrheit:
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?

Interessanterweise kann ich diese Frage sehr gut verstehen. Mein halbes Leben lang war ich mir in meinen klaren Momenten sicher, dass diese negative Welt, die echte Welt ist. Die kalte Realität.
Von mir erkannt und durch und durch fühlbar.

Zitat von Wahrheit:
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?

Genau das hätte ich unterschrieben.

Zitat von Wahrheit:
Depressiver Realismus?

Klingt auch gut.

Nur habe ich dann nach meiner ersten depressiven Episode erkannt, dass es sich hier um depressive Gedanken handelt und einem die Depression so einiges erzählt, was eben nicht der Wahrheit entspricht. Die Wahrnehmung ist tatsächlich eine andere, fühlt sich aber sehr klar und echt an.

Inzwischen weiß ich, dass ich der depressiven Realität nicht glauben darf, weil eben depressiv.

Dazu zählen auch diese Gedanken:
Zitat von Wahrheit:
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los? Wie kann ich alles schlechte ausblenden? Wie kann ich Menschen finden die einen verstehen?

Einsame Gedanken.

...und den kenne ich auch:
Zitat von Wahrheit:
Schwierig wenn man etwas Menschenkenntnis erworben hat oder?

Trennt einen nochmal von der gesunden Welt.

Auch das Beobachten der anderen Leute, des Verhaltens anderer Menschen, das ständige Hinterfragen. Auch das ist mir bekannt.

Dazu meinte der Leiter einer Rehaeinrichtung, dass eben dies uns zeigt, dass wir gerade nicht rund laufen, da man in stabilen Zeiten sich mit solchen Fragen kaum bis gar nicht auseinandersetzt. Und für mich kann ich sagen, es stimmt.

Die Lösung habe ich auch noch längst nicht gefunden. Auch Sinnfragen kommen immer wieder, aber dass die depressive Realität nicht der Wahrheit entspricht, das weiß ich (im Moment gerade )

Schönes Thema! Sehr philosophisch.
...und spricht mich sehr an.

03.10.2022 19:41 • x 3 #13


ohneFunktion

889
5
1716
Zitat von Wuslchen:
Wer sagt dir, dass ihr die Frisur nicht so gefällt - über Geschmack konnte man noch nie streiten, der ist sowas von subjektiv - vielleicht ist es genau die Frisur, die sie für sich exakt so haben will.

Ich glaube @Wahrheit wollte hier nur verdeutlichen, was da im Kopf so alles vorgeht. Teilweise mit Bewertungen in die unterschiedlichsten Richtungen. Weil der Mensch ja grundsätzlich (leider) in Schubladen denkt.
Ob nach negativen Bewertungen, das Über-Ich in diesem Fall nochmal regulierend eingreift, wissen wir ja nicht.

Zitat von Wuslchen:
Gegenfrage: wer bist du, was wolltest du überhaupt kaufen, was genau interessiert dich so an lauter Menschen, die du über einen Kamm scherst und komplett vernichtend verurteilst?

So hätte und habe ich den Text gar nicht aufgefasst.

Finde es gerade sehr interessant, was all diese Fragen auslösen.
Auch bei mir.

03.10.2022 19:50 • x 1 #14


Wahrheit

8
2
5
Zitat von Wuslchen:
Wie gesagt, alles in allem sehr schwierig für mich. Ich persönlich finde es gut, dass du dich damit auseinandersetzt und wünsche dir damit viel Erfolg, ansonsten gehen mir diese Pauschalisierungen und Verurteilungen deutlich zu weit - mir macht das Bauchschmerzen.

Ich muss - denn ich führe kein erträgliches Leben mehr. Mir ist alles weggebrochen und ich stehe quasi auf 0.

In zwischenmenschlichen-Beziehungen bin ich mir nicht sicher ob ich nicht teilweise sogar richtig liege. Ich für mich kann eigentlich recht schnell irgendwelche Leute durchschauen.

Auf der Suche nach Freunden und Bekannten ist das natürlich mehr als schwierig.

Das macht jedenfalls auch so Zusammenkünfte für mich teilweise unerträglich.

Gerade in größere Gruppen was in der Vergangenheit durchaus zustande kam war ich immer froh wenn das „Schauspiel“ vorbei war. In Gruppen bin ich eher der Beobachter.

Was anderes wird ja meist nicht betrieben. Meiner Meinung nach.

Die schlechten Charaktereigenschaften habe ich schnell erkannt und die kann ich dann auch nicht mehr ausblenden. Schwer dann in diesen Menschen dann noch einen Mehrwert zu sehen. Ist eine Charaktereigenschaft für mich gravierend schlimm (Dummschwätzer, Blender, …) werde ich sogar richtig wütend.

Auch als Außenstehender wenn ich 2-3 Leute beobachte oder denen zuhöre die sich als vermeintliche Freunde sehen wird mir ganz oft ganz schlecht. Und ich muss diese Beziehung und die einzelnen Menschen hinterfragen denn diese haben ja dennoch anscheinend einen Mehrwert voneinander.

Ich selbst bin ansonsten eigentlich ganz gut reflektiert. Suche nur nach Lösungen weil ein Therapieplatz auf sich warten lässt. Wobei ich mir da auch nicht das meiste von verspreche.

Ich bin schon ganz gut reflektiert. Denke nur anscheinend falsch oder Zuviel
Oder zu kompliziert. Oder die anderen zu wenig.

Weniger denken und ein bisschen dümmlich sein =
Glücklich oder?

03.10.2022 20:04 • x 2 #15


Avatar

Bifi

29
1
32
Kurz für mich zum einordnen. Sind das offizielle Symptome einer bereits diagnostizierten Depression? Oder geht es hier eher darum von den Symptomen und von der Denkweise abgeleitet, quasi Rückwärts (Reverse engineering) auf eine mögliche Depression zu schließen?

Edit: ah ok, das mit der Suche nach einem Therapie Platz stand in der letzten Nachricht. OK.

04.10.2022 09:59 • #16


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Zitat von ohneFunktion:
Schönes Thema! Sehr philosophisch.
...und spricht mich sehr an.

Stimmt , Philosophisch u. auch Psychologisch !

04.10.2022 17:02 • x 1 #17


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Zitat von Wahrheit:
Weniger denken und ein bisschen dümmlich sein =
Glücklich oder?

Weniger denken , Nein finde ich nicht richtig !
Dümmlich sein - Nein
Gleich= Glücklich, daran glaube ich nicht !
--------------------------------------------------------
Für mich gibt es da einen Grund für Dein Denken u. Verhalten.
Viele Menschen sind meiner Meinung zuviel im Außen u. bei Anderen.
Das führt zu unbewussten Beurteilungen u. Bewertungen oder wie es @ohneFunktion schrieb,
auch zu diesem Schubladen denken.
Hinzu kommt auch, dass nicht wenige Menschen in schwarz u. weiss denken u. ihnen die Zwischenfarben
gar nicht mehr bewusst sind.
Es sind halt oftmals erlernte Muster, von denen es gar nicht so leicht ist davon loszukommen !

Ich denke , wenn wir es mehr schaffen, bei uns selbst zu bleiben, dass erschafft eher Zufriedenheit u.
Glücklich sein !
Anderen Menschen mit ihrem sosein, ihnen nicht so viel an Aufmerksamkeit zugeben u. ihnen auch nicht
so viel Raum in unserem Leben zu überlassen !

04.10.2022 17:19 • x 1 #18


Avatar

Kintaro-Oe

13
1
17
Guten Abend,

da ich das Thema spannend und anregend finde, möchte ich auch einige ungefilterte Gedanken loswerden. Ich möchte euch auch im Vorwege für ein eventuelles Gedankenchaos um Entschuldigung bitten.

Thema Deppressionen = ungefilterte Wahrheit
1. ich denke für jeden gibt es eine ungefilterte Wahrheit
2. diese ungefilterte Wahrheit ist für jeden anders (individuell)

der Versuch einer Erklärung: Jeder von uns hat seine eigenen Vorstellung und Werte, diese sind durch unsere Biografie geprägt. Soll heißen, dass das eigene Wertesystem (moralisch, ethisch, spirituell, geistig, psychologisch, etc.) sich im Laufe des Lebens ausbilden und manifestieren. Diese Wertesystem wird durch alles Mögliche beeinflusst und angepasst, bspw. durch das soziale Umfeld, familäre Umfeld, Bildung, private Interessen, berufliche Tätigkeit, Bindungen zu Freunden, Kollegen, etc.
Ich denke der wichtigste Einflussfaktor für dieses Wertesystem ist jedoch die Interpretation der eigenen Erfahrungen und Erlebnisse.
einfaches Gedankenbeispiel: Nehmen wir an, wir befinden uns in einer beruflichen Situation (Gespräch mit Kollegen und/oder Vorgesetzen) und es hagelt Kritik für etwas, was wir auf der Arbeit gemacht haben, so haben wir doch die Möglichkeit diese Situation für uns unterschiedlich zu interpretieren. Wir können uns angegriffen fühlen. Wir können uns herabgesetzt fühlen. Wir können es als konstruktive Kritik interpretieren und so weiter.
Bei mir stelle ich fest, ich suche mir fast immer die Interpretation einer Situation heraus, die mich abwertet und mich als schlecht, unfähig, inkompetenz (und so weiter) hinstellt. Die Frage die sich ergibt ist: warum suche ich mir immer wieder (unbewußt/bewußt) die schlechteste (negativste) aller möglichen Interpretationen.
Für mich ist die negative/schlechte Interpretation dieser Situation dann automatisch die ungefilterte Wahrheit. Was allerdings nicht zwangsläufig die ungefilterte Wahrheit der beteiligten Personen darstellt.

Ehrlicherweise muss ich gestehen, für mich gibt es die eine ungefilterte Wahrheit nicht. Für mich gibt es meine ungefilterte Wahrheit. Diese ungefilterte Wahrheit ist allerdings nur für mich gültig und nicht für die Person neben mir.

Ist es nicht müßig sich ständig darüber Gedanken zu machen, was Andere zu Ihrem Handlungen veranlasst?

Ich bin bspw. in zwischenmenschlichen Beziehung extrem schnell gelangweilt. Soll heißen, die Person gegenüber langweilt mich so dermaßen, dass ich absolut kein Impuls mehr verspüre auch nur ein Wort mit diesen Personen zu wechseln, also lasse ich es. Der Fehler liegt jedoch nicht beim Gegenüber, sondern vielmehr im meiner Bewertung der Situation.
Ich denke es ist möglich, dass man zu sehr im Außen (bei anderen) ist, genauso ist es möglich, dass man zu sehr im Inneren (bei sich) ist.
Die Balance ist die Kunst, denke ich.

Es gibt nicht die eine Wahrheit, in Gesprächen mit anderen stellen wir lediglich fest, ob die Person gegenüber in/zu unsere(r) Realität passt. Der Unterschied zwischen all unseren Realitäten sind lediglich Nuancen.

So, die Gedanken sind jetzt raus aus meinem Kopf.

09.11.2022 21:38 • x 2 #19


Sonnenstrahlen

6
1
9
Um auch meinen Senf dazuzugeben, ich habe für mich ein Mittelmaß gefunden und sehe die Welt als neutralen Ort an. Das Leben ist nicht schön, aber es ist auch nicht schrecklich, irgendwas dazwischen eben. Es gibt viele Menschen, die mich verletzt haben, viele die mir Freude machen, noch mehr die gar keinen Einfluss auf mein Leben haben. Mit der Depression ist es ähnlich. Ich habe auch das Gefühl, manche Dinge realistischer betrachten zu können als andere, aber oft erwische ich mich auch dabei, etwas schwarz zu malen, was gar nicht so schlimm ist. Ich habe in der Therapie gelernt, meine eigenen Gedanken zu hinterfragen und entsprechend damit umzugehen, dazu gehört aber auch, dass nicht ausnahmslos alles, was Depressive denken oder sagen falsch oder unbegründet wäre.

Ich habe mich zugegeben von deinen Supermarkt-Beobachtungen auch ein wenig angegriffen gefühlt. Ich versuche zu verstehen, dass das nicht deine Absicht sondern eher ein unkontrollierbarer Gedankenprozess sein muss. Da kannst du allerdings ansetzen. Du merkst ja, dass deine Meinung zu der Frisur oder dem Gewicht eines anderen eigentlich nicht wichtig ist bzw. nur dich selbst runterzieht, da kann man ansetzen. Ich hatte zum Beispiel früher soziale Ängste und habe mich dann ständig umgesehen, habe gedacht oh, beobachtet mich der, guckt die da blöd? Finden die es seltsam, dass ich so viele Eintöpfe in der Dose kaufe, denken die ich kann nicht kochen? Ich habe dann mit der Therapeutin erkannt, die meisten Menschen kümmern sich nicht um andere, und die die es tun, haben kein Recht dazu (also in der Beispielsituation beim Einkaufen). Irgendwie habe ich geschafft, das mir zu verklickern. Bei meinen ersten Supermarktbesuchen dann habe ich mich ausschließlich auf meinen Einkauf konzentriert und in Gedanken meine Selbstgespräche gesteuert. Das klang dann so Eintopf, Eintopf, Eintopf...wo sind die Eintöpfe? Ah stimmt, die haben ja umgeräumt. Gut, gefunden. Hm, worauf habe ich heute Lust? Irgendwas tomatiges vielleicht? Ich kann ja vers. Sorten nehmen, dann habe ich eine schöne Auswahl... Klingt jetzt total albern, aber damit habe ich alle Menschen um mich ausgeblendet und keine unnötige Energie an meine Sorgen, was die denn denken könnten, verschwendet. Meinst du, sowas in der Art würde dir auch helfen?

Nochmal zur Ausgangsfrage zurück, ich denke schon, dass dumme Menschen glücklicher sind, ich glaube das wurde auch in vielen Studien schon bewiesen, weil die einfach nicht die geistigen Fähigkeiten haben, alles auf sich zu beziehen oder ins Grübeln zu kommen. Aber das macht sie nicht zu wertlosen Menschen, sondern eher zu Vorbildern. Ich frage mich auch oft, würde jeder so über die Sachen nachdenken wie ich? Nein, die meisten würden sich mit etwas viel trivialerem beschäftigen. Wie die heutige Eintopfauswahl zum Beispiel.

10.11.2022 09:58 • x 1 #20


Avatar

Pilsum

3181
12
5348
Zitat von Wahrheit:
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?


Hallo Wahrheit.

Eine Depression hat meiner Ansicht nach nichts mit dem Begriff Wahrheit zu tun.
Ich denke eher.
Eine Depression entsteht häufig schon mal, weil man mit niemandem über seine Ängste und seine
Meinungen und seine Lebensanschauung reden kann oder auch will.

Die eine Wahrheit wird es wohl auch kaum geben. Unsere Wahrnehmung ist immer auch von
unseren Gefühlen und wünschen und auch vor allem von unseren Lebenserfahrungen geprägt.

Zitat von Wahrheit:
Selbst wenn es mir relativ gut geht sehe ich die Dinge anders? Depressiver Realismus?

Du darfst es auch anders sehen. Deine Gedanken sind frei und erlaubt.
Ob es uns Menschen aber immer hilft, wie wir etwas sehen wollen, das ist natürlich die wichtigste Frage
in unserem Leben. Oft schaden wir uns mit unserer Sichtweise schon mal selbst.

Zitat von Wahrheit:
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los?

Indem Du beginnst, Dir ein oder mehrere sinnvolle Dinge in Deinem Leben aufzubauen.
Ziemlich schnell bekommt man einen Sinn im Leben, wenn man sich mit wenigen Bekannten und
Freunden treffen kann.

Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich alles schlechte ausblenden?

Ich halte es für nachteilig, wenn wir das Schwierige und Schlechte im Leben versuchen auszublenden.
Das Schlechte gehört zur Wahrheit in unserem Leben. Wir brauchen also eine entsprechende
Lebenseinstellung dazu.

10.11.2022 11:07 • x 3 #21


Avatar

Pilsum

3181
12
5348
Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich Menschen finden die einen verstehen?


Anfangs erscheint das schwierig. Je mehr Du bereit bist, offen und ehrlich mit anderen Menschen zu reden,
umso mehr werden Dich die anderen beginnen zu akzeptieren und zu schätzen.
Und vor allem ist es auch wichtig, die Meinung anderer auch einmal so stehen zu lassen, ohne sie zu kritisieren.
Und was etwas schwierig erscheint ist. Es ist notwendig, dass man beginnt Kritik immer mehr zu ertragen.
Andere Menschen denken nun einmal in vielen Dingen anders. Trotzdem können sie Deine Meinung
akzeptieren.

Zitat von Wahrheit:
Machen wir uns nicht einfach nur etwas vor?

Das kommt oft vor. Je weniger Du Dir selbst etwas vormachst, umso geringer ist meistens die Gefahr,
dass Du Dich depressiv fühlst.

Zitat von Wahrheit:
Wer glaubt an das Gute im Menschen?

Zitat von Wahrheit:
Schwierig wenn man etwas Menschenkenntnis erworben hat oder?


Ich glaube an das Gute im Menschen.
Ich weiß aber auch, viele Menschen meinen es nicht gut mit anderen. Sie sind teilweise egoistisch,
rücksichtslos und eindeutig missgünstig und böse.
Jeder sollte deshalb immer schauen, wie er sich am besten mit Menschen umgibt, die gute
Verhaltensweisen zeigen.
Kein Mensch ist nur gut - so etwas gibt es nicht.
Aber es gibt Menschen die fast nur böse sind. Von denen sollte man sich möglichst fernhalten.

Wenn man etwas Menschenkenntnis erworben hat, wird es selten schwieriger.Es wird leichter, weil man oft
schon nach wenigen Gesprächen, nach Stunden und Tagen erkennt, welchen Menschentyp man vor sich hat.
Menschen zeigen in persönlichen Kontakten sehr schnell, wie sie denken und wie sie handeln möchten.
Man muss nur mehr zuhören, als man selbst redet.
Durch Zuhören lernt man Menschen schnell kennen. Wenn man selbst viel redet oder schreibt, lernt
man einen anderen Menschen nicht kennen.

Man sucht oft nur jemanden, der einem seine Meinung am liebsten bestätigt.

10.11.2022 11:28 • x 1 #22



Hallo Wahrheit,

x 4#23


Avatar

Jedi

8817
16
18318
Zitat von Wahrheit:
Ist die Depression die ungefilterte Wahrheit?

Zitat von Pilsum:
Eine Depression hat meiner Ansicht nach nichts mit dem Begriff Wahrheit zu tun.

Da stimme ich @Pilsum uneingeschränkt zu !Eine Depression ist eine Erkrankung, wo es durch eine gezielte Diagnostik
untersucht wird, was die Ursache dafür ist. Gründe können in der Physiologie liegen, unsere Prägungen u. Traumata,
ein verlust, mit dem wir keinen hilfreichen Umgang finden können, Enttäuschungen, wenn sie unreguliert
in uns weiter aktiv sind, können eine Depression begünstigen, alte Glaubenssätze, die wir unreflektiert übernehmen,
keine ausreichend Resillienzfähigkeit erworden.und noch vieles mehr.
All diese unterschiedlichen Ursachen können zu einer Depressionserkrankung führen !
----------
Zitat von Wahrheit:
Sehen wir die Welt so wie sie wirklich ist?

Schwierige Frage
Objektiv sehe ich die Welt so wie ich sie mit meinen Augen sehen u. mit meinen Sinnen erfassen kann.
Ob dies auch die Realität ist - weiß ich nicht - villt. leben wir auch in einer Matrix
-------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Selbst wenn es mir relativ gut geht sehe ich die Dinge anders?

Nun, dass könnte daran liegen, dass Du Erfahrungen gemacht hast, die Dir eine andere Erklärung liefern,
wie bestimmte Dinge Di erscheinen ?
Alte unreflektierte Glaubenssätze, können zu unterschiedlichen Interpretationen führen, die aber zu der Lebenswirklichkeit
nicht mehr passen.
------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wie werde ich die Sinnlosigkeit los?

Indem Du versuchst, etwas für Dich zu finden, was Dir Freude macht u. Dir einen Sinn in deinem Leben gibt.
Beispiel könnte dies ein Ehrenamt sein !
---------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich alles schlechte ausblenden?

Das geht meiner Meinung nach gar nicht ! Wir können versuchen schlechtes zu verdrängen u.
doch bleibt es weiter in unserem Schatten aktiv u. beeinflusst auf unbewusste Weise, auch immer unser Leben -
unser Denken, Handel u. Tun .
-----------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wie kann ich Menschen finden die einen verstehen?

Indem wir immer versuchen mit Menschen in Kontakt zukommen u. es auszuprobieren.
Oft gehen Menschen in eine SHG, Sportverein oder oder, wo sie Menschen finden, die ähnliche Interessen haben
u. sich so besser gegenseitig verstehen können.
---------------------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Ich muss ja selbst die Therapeutin hinterfragen die keine 2 Minuten extra Zeit hat wenn der Termin vorbei ist.

Ich finde es aus therapeutischer Sicht richtig, wenn die Zeit rum ist, diese nicht zu verlängern.
Auf 50 min. hat man sich geeinigt u. diese Zeit kann man voll nutzen. Bleibt noch etwas am Schluss übrig,
nimmt man es mit in die nächste Sitzung.
------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Ist die Welt nüchtern überhaupt erträglich?

Ja !
Die Welt nicht nüchtern sehen zu wollen, erschafft nur eine künstliche, gar eher eine narzisstische Weltsicht.
-----------------------------
Zitat von Wahrheit:
Was ist mit der Hoffnung die man schöpfen soll?

Hoffnung u. Zuversicht gehört zu einem gelingenen Leben, für mich dazu !
Ohne Hoffnung oder Zuversicht, kann es aus meiner Erfahrung auch keinen Sinn geben.
--------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Machen wir uns nicht einfach nur etwas vor?

Manchmal kann es tröstend sein, wenn man sich etwas vormacht u. doch sollte dies auch nur
eine Einmaligkeit bleiben.
------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Wer glaubt an das Gute im Menschen?

Ich !
Der Mensch hat beides, das Gut u. das Böse ! Was sich stärker durchsetzen wird, hängt von verschiedenen,
gar sehr unterschiedlichen Umständen ab.
Denke an Yin u. Yang - denke an die Polarität !
----------------------------------------------------------------
Zitat von Wahrheit:
Schwierig wenn man etwas Menschenkenntnis erworben hat oder?

Warum sollte dies schwierig sein ?
Erworbene Menschenkenntnis kann dazu führen, bewusst auf Menschen zu reagieren u. sich einlassen
zu können, dabei die eigenen Beurteilungen u. Bewertungen über andere Menschen auch immer selbst prüfen zu können.

10.11.2022 13:29 • x 1 #23

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag