Depersonalisation Symptome - Hilfe bei Derealisation

little-tiger

1415
9
11
hallo ihr lieben

habe heute das erste mal hier gestöbert , beschäftige mich (mal wieder) viel , zu viel mit mir selbst.

Gehört meine Glasglocke , mein Empfinden das ich wie weggesperrt bin von meiner Umwelt mit dazu ?

An "schlechten"Tagen ist da noch die feste Watte um mich herum.Als es mir ganz schlecht ging fühlte es sich an wie Gellee das immer fester wurde.Ich höre dann gar nix mehr.Die Worte prallen an meiner Glocke ab.

Ich sehe zwar wie die Menschen ihre Lippen bewegen aber es kommt nix an in meinen Gehirn.Auch fällt es mir schwer mich zu bewegen.So als wenn meine Körperteile festgehalten werden.

Komme mir dann oft vor als würde um mich herum ein Stummfilm ablaufen.Auch lesen geht dann gar nicht.Die Buchstaben verschwimmen dann bwz.fangen an zu tanzen.

little-tiger

25.08.2011 16:17 • #1


Martina

Martina

1979
14
3
Hallo little-tiger,

ich erinnere mich, auch schon in einem ähnlichen Zustand gewesen zu sein. Ob das die gleiche Ursache hatte wie bei Dir weiß ich nicht. Bei mir hat sich herausgestellt, dass das verordnete Antidepressiva nicht genügte uns so bekam ich ein weiteres Präparat dazu. Und dann wurde es auch ganz schnell besser.

25.08.2011 17:51 • #2


soulmate88

soulmate88

375
15
Hallo little-tiger,

ich kenne das auch alles genau so! Wenn es mir schlecht geht und ich auch in diesem "Zustand" bin, kriege ich z.B. beim Einkaufen gar nicht mit wer da so unterwegs ist. Ich gehe durch die Regale, packe ein was ich mir vorher überlegt hab und alles andere nehme ich nicht wahr.
Hast du das öfter? Gibt es im Moment etwas sehr Belastendes, dass diese "Glocke" wieder da ist? Sorry hab jetzt nicht deine anderen Threads noch gelesen.
Ich "träume" mich jetzt auch wieder manchmal weg, weil mir sonst irgendwie die Decke auf den Kopf fällt. Und so spürt man nicht seine Gefühle, ein Schutz eben.

Interessantes Thema finde ich, gibt viele Formen, Ausprägungen, Ursachen usw...

Liebe Grüße
soulmate

25.08.2011 19:59 • #3


little-tiger


1415
9
11
hallo ihr beiden

Martina da ich anfangs noch Wahnvorstellungen hatte habe ich 4 Jahre noch ein weiteres Medikament genommen gehabt.Das habe ich erst vor kurzem Ausgeschlichen.Habe zwar noch eine "Mini"-Symthomatik aber damit komme ich gut klar.

Soulmate88 als Kind habe ich mich oft in meine innere Welt geflüchtet.Habe mich aus der Realität weggeträumt.

hmm... meine Glasglocke ist mal mehr , mal weniger aktiv.Mehr eigentlich immer wenn mehrere Dinge anstehen.Oder wenn ich von meinen Gefühlen "überrannt" werde , so wie in den letzten Wochen wo meine Bekannte verstorben ist.

Wie schon geschrieben sehe ich die Menschen um mich herum , nur es kommt kein Ton bei mir an.So wie in einen Stummfilm.Manchmal stehe ich schon so auf.Manchmal kommt sie erst im laufe des Tages.Und manchmal ist sie nur auf meinen Kopf beschränkt.

Im großen und ganzen ist es besser geworden.Ich habe inzwischen Tage wo sie gar nicht mehr da ist.Das ist immer ein schönes Ereignis für mich.

Was mich immer überrascht ist eigentlich das meine Glasglocke oft erst HINTERHER aktiv ist.Z.B. war ich vorgestern mit meinen Bruder zusammen , wir haben uns gut + intensiv unterhalten.Auf der Fahrt nach Hause war sie plötzlich da.Und als ich zu Hause war , war sie plötzlich wieder weg.Dann war sie erst wieder am nächsten Tag da.

little-tiger

26.08.2011 11:58 • #4


soulmate88

soulmate88

375
15
Zitat von little-tiger:
hmm... meine Glasglocke ist mal mehr , mal weniger aktiv.Mehr eigentlich immer wenn mehrere Dinge anstehen.Oder wenn ich von meinen Gefühlen "überrannt" werde , so wie in den letzten Wochen wo meine Bekannte verstorben ist.

Ist doch völlig nachvollziehbar oder?!
Zitat von little-tiger:
Was mich immer überrascht ist eigentlich das meine Glasglocke oft erst HINTERHER aktiv ist.Z.B. war ich vorgestern mit meinen Bruder zusammen , wir haben uns gut + intensiv unterhalten.Auf der Fahrt nach Hause war sie plötzlich da.Und als ich zu Hause war , war sie plötzlich wieder weg.Dann war sie erst wieder am nächsten Tag da.

Das finde ich eigentlich auch eine relativ "normale" Reaktion des Körpers/der Psyche. Du hast dich intensiv unterhalten, in dem Moment hattest du auch die Energie dafür. Und im Nachhinein ist die Energie erstmal völlig aufgebraucht, Körper und Psyche brauchen Erholung und "schalten daher einfach ab". So viele Eindrücke können manchmal gar nicht auf einmal verarbeitet werden. Auch wenn du es gar nicht als "zu viel" empfunden hast - die Glasglocke zeigt dir das aber und kommt, würde ich sagen, immer in Verbindung mit einem "Zu Viel".

26.08.2011 13:40 • #5


little-tiger


1415
9
11
hallo Soumate 88

Zitat von soulmate88:
Das finde ich eigentlich auch eine relativ "normale" Reaktion des Körpers/der Psyche. Du hast dich intensiv unterhalten, in dem Moment hattest du auch die Energie dafür. Und im Nachhinein ist die Energie erstmal völlig aufgebraucht, Körper und Psyche brauchen Erholung und "schalten daher einfach ab". So viele Eindrücke können manchmal gar nicht auf einmal verarbeitet werden. Auch wenn du es gar nicht als "zu viel" empfunden hast - die Glasglocke zeigt dir das aber und kommt, würde ich sagen, immer in Verbindung mit einem "Zu Viel


hmm... das klingt so als wenn ich noch besser lernen muß auf meinen Körper und seine Zeichen zu hören.Da ist wieder eines meiner Themen : WIE spüre ich das ich mich überfordere ? und WAS kann ich dann tun ?

little-tiger

30.08.2011 09:47 • #6


soulmate88

soulmate88

375
15
Hallo little-tiger,
Zitat von little-tiger:
WIE spüre ich das ich mich überfordere ? und WAS kann ich dann tun ?
Dazu werde ich mir mal ein paar Gedanken machen. Vielleicht finde ich auch was dazu in meinem DBT-Manual.

Liebe Grüße und bis dann
soulmate

30.08.2011 11:14 • #7


little-tiger


1415
9
11
liebe Soulmate 88

Zitat von soulmate88:
Dazu werde ich mir mal ein paar Gedanken machen. Vielleicht finde ich auch was dazu in meinem DBT-Manual.


vielen lieben Dank für deine Mühe !! ich bin sehr froh darüber das du mir helfen möchtest

little-tiger

30.08.2011 11:17 • #8


soulmate88

soulmate88

375
15
Hallo little-tiger,

bin noch nicht wirklich weit gekommen mit dem "Gedanken-Machen", aber vielleicht hilft dir ja folgendes der Sache auf den Grund zu gehen.

Vielleicht hilft es dir ein Gefühlsprotokoll zu schreiben? Da kannst du im Nachhinein nochmal gucken, was in der Situation eigentlich war usw...
Gefühlsprotokoll oder so ähnlich eine Verhaltensanalyse.

Kannst dir ja mal anschauen, vielleicht ist was für dich dabei. Denke der erste Schritt ist erstmal im Nachhinein zu verstehen, wie es zu dieser Überforderung kam. Der zweite Schritt dann in der Situation bzw. vorher merken, dass du überfordert bist. Und als allerletztes geht es dann darum, diese Situation zu verändern.

Liebe Grüße
soulmate

31.08.2011 21:43 • #9


little-tiger


1415
9
11
hallo Soulmate 88

lieben Dank für die Links , habe sie mir gleich ausgedruckt.Werde mal versuchen sie um zu setzen.Bin gespannt was dabei heraus kommt.

liebe Grüße little-tiger

02.09.2011 09:07 • #10


little-tiger


1415
9
11
hallo ihr lieben

Seit gestern mittag fühle ich mich "anders".Meine Glasglocke ist weg !! Es war als würde ein Vorhang gehoben.Ich habe SOFORT meine Umgebung klarer/deutlicher gesehen.

Im gleichen Augenblick habe ich das Lenkrad deutlich (ich war gerade mit den Auto unterwegs) in meinen Händen gespürt.Die Musik kam klarer/sauberer bei mir an.Da liefen mir richtig kalte Schauer über den Körper.

Ich spüre auch meinen Körper wieder besser.Es fühlt sich wie vor meiner Erkrankung an.

Im Garten habe ich mich gestern sehr wohl gefühlt.Ich habe den Wind und die Sonne "richtig" wahrgenommen.Das fühlte sich richtig gut an !

Ich weiß zwar NICHT was der Auslöser dafür war , daher verstehe ich das nicht wirklich.Aber es fühlt sich verdammt gut an !!

eine frohe little-tiger

08.09.2011 09:28 • #11


soulmate88

soulmate88

375
15
Das ist doch schön!

Aber irgendeinen Auslöser muss es doch bestimmt geben, vielleicht kommst du ja noch drauf. Manchmal dauert es halt eine Weile.

Aber jetzt genieße erstmal das neue Gefühl!

08.09.2011 20:06 • #12


Unhappy

480
15
5
Ein toller Schritt, das du spürst das es auch ohne Glasglocke geht und wie es ohne ist.

Bestimmt wirst du das Gefühl immer mal wieder erleben und kannst es geniessen und auch wieder
"erlernen".

Ich hatte auch sehr lange diese Glasglocke. Jetzt nur noch sehr selten.

08.09.2011 20:52 • #13


little-tiger


1415
9
11
hallo ihr lieben

nun hat meine Glasglocke eine neue Form angenommen.Sie ist nun eher wie eine dunkle Wolke.Die sich , je nach Belastung , immer etwas dunkler färbt.Dann ist alles Grau um mich herum.

Aber ich kann mit Hilfe von Geräuschen (wie z.B.Handyklingeln oder Musik) da wieder raus kommen.Was mich sehr beruhigt.

Da bin ich wieder bei meinen Fragen :

Zitat von little-tiger:
WIE spüre ich das ich mich überfordere ? und WAS kann ich dann tun ?


ich wäre für Tip´s sehr Dankbar

little-tiger

22.09.2011 16:42 • #14


little-tiger


1415
9
11
hallo Fakefur

Entschuldige bitte das ich erst jetzt antworte.Wie so oft in meinen Leben passieren IMMER mehrere negative Dinge gleichzeitig.Komme erst jetzt wieder dazu klarer zu denken.

Zitat von Fakefur:
Überforderungsgefühle sind ganz individuell.


Stimmt auffallend , auch ist es "Tagesform" abhängig von mir.Mal fällt es mir relativ leicht meine tägliche To-Do-Liste abzuarbeiten und mal ist es irre anstrengend.

Zitat von Fakefur:
Wie wäre es, wenn du dir einen strikten Plan machst, der sich an dem wenigsten was du leisten kannst orientiert?


Danke für den Hinweis dafür habe ich meine kleine To-Do-LIste.

Zitat von Fakefur:
Du hast ja sicher Aufgaben, die du jeden Tag machen musst?


Ja , da geht es mir wie den meisten Menschen.Unsere Tiere können nix dafür das es mir schlecht geht.Und so will ich sie so gut ich kann versorgen.

Zitat von Fakefur:
All diese Standarts kannst du dir mal auflisten und dann jeden Tag nur das machen und nachspüren, wie sich das Montags bis Sonntags anfühlt.


Das schaffe ich schon wieder ganz gut.Ich habe soagr wieder etwas Energie für meinen Garten übrig !

Zitat von Fakefur:
Extras kannst du dann in der darauf folgenden Woche, Schritt für Schritt einfügen. Aber immer nur eines pro Woche.


Seufz , das hat letzte Woche leider NICHT geklappt. Meine Nichte ist wieder im Krankenkasse , meinen beiden Freundinen ging es schlecht.Und ich habe mich um Schwiegermama gekümmert weil sie ganz alleine war.Und unser Haushalt mußte auch irgendwie weiter laufen.

Zitat von Fakefur:
War es zuviel? Warum war es zuviel?


Ja , es war zuviel ! Wieder mal zuviel Krankheit um mich herum.Und nicht wirklich helfen können.

Zitat von Fakefur:
Baue Pausen ein.
Zitat von Fakefur:
Das muss Qualitätszeit sein, so eine Pause


Das habe ich versucht.Hat auch Teilweise geklappt !

Zitat von Fakefur:
Das ist viel Zeit, die du investieren musst, um das genau rauszufiltern, aber so habe ich es geschafft, mich nicht mehr dauerhaft selbst zu überfordern.


Ich hoffe das ich nun wieder mehr Zeit für mich habe.Dann kann ich das auch versuchen umzusetzen.Und hoffe es dann irgendwann auch zu schaffen.

Zitat von Fakefur:
Meistens jedenfalls klappt es, ohne das ich so abdrifte, das der ganze Tag dahin ist.


Bei mir greifen die Automatismen so stark das selbst Menschen die mich gut kennen NICHT erkennen wie es mir wirklich geht.

Unter Druck greifen meine Automatismen.Ich funktioniere dann ziemlich gut.

Ich habe mir vorgenommen mehr darauf zu achten WANN diese Wolke da ist.Und versuchen zu Hinterfragen WARUM sie jetzt da ist.Mal schauen ob ich das umgesetzt bekomme.

liebe Grüßies little-tiger

04.10.2011 12:11 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag