Beratung zur Umschulung / unabhängige Beratungsstellen?

telana

8
3
Hallo zusammen,

ich frage für meine Freundin , wir stehen da grad in einem ziemlichen Dilemma.
meine Freundin hat von der DRV endlich (nach über einjährigem Kampf) eine Umschulung genehmigt bekommen, die jetzt zum 14.09 auch beginnt.

Allerdings sind die Fahrtkosten extrem hoch (da weit weg) und werden kaum von dem Höchstsatz gedeckt (Kein Internat vorhanden). Eigentlich würde meiner Freundin nach Abzug der Fahrtkosten nicht mal genug bleiben um ihren Anteil der Miete zu bezahlen, an leben ist gar nicht zu denken.

Bei der DRV sind sie sehr kurz angebunden mit Auskünften welche Möglichkeiten es gibt (wie zweitwohnung, wann wird die Übernommen, wie wäre es mit einem KOmplett umzug ect...), auch ob evtl. von anderer Stelle noch beihilften möglich sind. Als meine Freundin noch in der KLinik war ist sie dort von einem Sozialarbeiter oder so ähnlich beraten worden, die kannten sich aus.

Wißt ihr ob es sowas auch außerhalb einer Klinik gibt, wo man hin kann? Jemand der weiß welche Rechte (und Pflichten) man hat?
Wär echt dringend, hatten jetzt schon soviel Ärger, die DRV läßt sich immer unheimlich viel Zeit, der Mensch interessiert sie anscheinend nicht, aber gut da mus sman mit Leben, so lernt man wenigstens für sich zu kämpfen.

Danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße
Telana

01.09.2009 12:37 • #1


Alannis

Eigentlich hat die Rentenversicherung in jedem größeren Ort
eine Zweigstelle. Schau mal im Inet, ob es die bei euch in der Nähe auch gibt ...?

01.09.2009 13:14 • #2



Hallo telana,

Beratung zur Umschulung / unabhängige Beratungsstellen?

x 3#3


telana

8
3
Hallo Allanis,

ja hat sie, aber die sagen mir ja nicht alles, das ich zb eine Zweitwohnung haben kann, hab ich auch selbst rausgefunden und dann halt nachgefragt.
Deshalb ja die Frage obs da auch jemand unabhängigen gibt, wie zb in der Klinik dieser Sozialdienst.

Grüße
Telana

01.09.2009 15:58 • #3


Alannis

Also ich weiß noch, dass es in den Institutsambulanzen
solche Sozialarbeiter gibt, die einem da helfen können.

Wer da sonst zuständig wär, weiß ich leider auch nicht.

01.09.2009 16:15 • #4


lockenlulli

18
3
Ich hab mich an den Integrationsfachdienst gewendet, da sich die Zweigstelle der Rentenversichrung sich ausgerechnet im BFW befindet und ich den Eindruck habe, daß die alle den gleichen Senf erzählen.

05.07.2010 22:13 • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag