20

Angehöriger von Depressionen

traumaland
@Fino2017


Was wichtig ist, ist, dass dein Mann Probleme hat. Auch wenn nicht klar ist, welche. Jedenfalls ist er psychisch angeschlagen und natürlich denkt dein Mann, er braucht keine Hilfe. So reagieren die meisten. Manche denken, sie sind nicht krank oder es wird von alleine wieder oder sie glauben, es hat keinen Sinn.

Du kannst ihm da auch nichts anderes sagen, er muss es selber merken, egal, wie lang es dauert.

Solche Bedingungen schaffen nur Druck (neue Arbeit). Offenbar sucht er den Kontakt zu Frauen, ihr seid getrennt, willst ihm aber den Kontakt zu anderen Frauen untersagen.

Das Einzige, was vernünftig wäre, wäre der Alk. Hoch ist die Gefahr, in eine Abhängigkeit zu geraten oder in Verbindung einer Krankheit eine Unberechenbarkeit im Verhalten.

Aber eventuell ist es auch keine Krankheit. Eventuell ist es eine Überforderung mit dem Tod seines Vaters. Eine Trauer, mit der er nicht zurecht kommt.

Es gibt so einiges, was einen Menschen den Boden unter den Füßen wegziehen kann.

Man weiß es nicht.

Das, was ich aber lese, erinnert mich an mich, wenn die Leere mich hat.

11.01.2020 17:46 • x 3 #16


Danke für dein Antwort .

Aber was suchen die anderen Damen dabei. die Sache geht auch schon 3 Jahre und ich kann langsam nicht mehr ,mit seinem Vater hat er sich erst in den letzten Jahren besser Verstanden seine Kindheit war ziemlich schlecht die Eltern hatten ihn abgeschoben zur Kur obwohl er nichts hatte oder zur Oma die schlimmer war als seine Mutter in der Schule wurde ergemobbt und hat sich immer wieder durchschlagen müssen manchmal gab es auch Ohrfeigen
Lieb Grüße

11.01.2020 17:55 • x 2 #17





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag