40

Alk., schwere Depressionen und Angstattacken, Streit

lisalisa

18
1
8
hallo, ich weiß nicht genau wohin, und versuche jetzt hier mal Hilfe zu finden.

mein Freund leidet an sehr schweren Depressionen und Angstzuständen und kompensiert das immer wieder mit sehr viel Alk..

wir kennen uns jetzt seit ca. 8 Monaten und seitdem hatten wir immer wieder heftige Streits, die meist durch ganz banale Dinge ausgelöst werden und dann über Stunden und manchmal Tage mit furchtbaren Ausbrüchen, Gefluche und Geschrei und Vorwürfen einhergehen. da kann ich mich nur wegducken oder das weite suchen. sobald ich versuche darauf zu reagieren, rastet er noch mehr aus. Und ich kann nichts machen, obwohl ich weiß, dass er völlig irrational und unfair handelt. manchmal liege ich schon heulend in der Ecke und er schreit trotzdem weiter auf mich ein. und irgendwie schafft er es immer wieder, mir einzureden, dass ich schuld habe. er dreht dann irgendwie einfach den Spieß um.

Gestern war es so schlimm, ich hatte solche Angst, er hat mich immer wieder angebrüllt, ich sei *beep* insane! (wir reden hauptsächlich englisch, obwohl sein deutsch eigentlich ganz gut ist)
dabei hatte er den totalen Zusammenbruch, sah aus wie ein Psychopath und ist wie ein Irrer auf mich losgegangen. Dabei hab ich nur versucht, ihm aus dem Weg zu gehen und habe mein Fahrrad repariert. ich war komplett nüchtern und er schon min. 10 B. intus.
und 5 Minuten später kommt er wieder voll kleinlaut an und will reden, rastet aber sofort wieder aus.

und dann sagt er er hat Angst vor mir! er verdreht alles und seine Wahrnehmung ist komplett gestört.

ich weiß echt nicht mehr, wie ich mit ihm umgehen soll. Das saugt mir so viel Energie und Lebensfreude.
Im Moment ist es so schlimm, sobald ich was sage klappt er zusammen, zittert wie bei einem epileptischen Anfall. gestern hat das über ne halbe Stunde angehalten. Rettungsdienst wollte mir nicht helfen und hat mir gesagt ich soll die Polizei anrufen. die haben das gar nicht ernst genommen.

ich würde mich so sehr über ein paar gute Ratschläge freuen, ich weiß echt nicht mehr weiter.

danke!

29.06.2022 12:57 • #1


Topo

37
14
19
Das hört sich ganz schön gefährlich an und ich würde dringend raten, sehr schnell das Weite zu suchen. Falls du verliebt bist, ist das sicherlich schwer. Aber es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass es schlimmer und nicht besser wird. Gerade unter Alk.. Höchstens mit professioneller Hilfe aber das dauert natürlich auch eine Zeit. Wenn ihr zusammenwohnt, könntest du vl. erstmal bei Freund*innen oder notfalls in einem Frauenhaus unterkommen?

29.06.2022 13:14 • x 3 #2



Hallo lisalisa,

Alk., schwere Depressionen und Angstattacken, Streit

x 3#3


lisalisa

18
1
8
Vielen, vielen Dank für deine Antwort!

ja, wenn ich mir das selber so durchlese, und den Tag gestern revue passieren lasse, scheint mir das auch eine sehr plausible Antwort zu sein...

dabei hab ich noch nicht mal alles geschrieben...

nachdem er so laut geschrien hat, dass die nachbarn schon gekommen sind, und gefragt haben, ob alles okay ist, und er sachen durch die Küche geworfen hat, habe ich seine Sachen in Kisten gepackt (wir sind gerade in meinem Ferienhaus) und sie nach unten in den Hausflur gestellt. Da hat er sie alle genommen (incl. der kiste mit seinem macbook) und hat alles fluchend durch die Tür in die Einfahrt geschmissen. da habe ich ihn auch nach draußen befördert und habe alle Türen verschlossen. er ist dann durchs Fenster wieder rein und wollte weiter diskutieren und mehr B..... hab ihn dann wieder vor die Tür gesetzt, war aber sogar später bereit noch mit ihm zu reden. aber es macht einfach keinen sinn. umarmungen helfen, aber wer will schon so nen psycho umarmen?
er sagt ich hab das in ihm ausgelöst, also dass ich quasi schuld bin. ich sei so aggressiv.

Der Tag fing schon blöd an, und als er um 11 schon 3 B. intus hatte, hatte ich dann keine Lust mehr mit ihm zu reden und hab gesagt, er soll mich in ruhe lassen. er kam dann trotzdem immer wieder an und irgendwann war ich auch einfach wütend und hab gesagt er soll einfach weggehen.. bin auch kurz laut geworden. das erträgt er dann aber nicht. das hat seinen Zusammenbruch ausgelöst sagt er jetzt.

Er ist aber nie wirklich handgreiflich geworden. (Bis auf Kisten und Hummus schmeißen..)
und er ist eigentlich sonst voll lieb wenn er bei Verstand ist....

29.06.2022 13:46 • #3


Topo

37
14
19
@lisalisa und er ist eigentlich sonst voll lieb wenn er bei Verstand ist....

Tut mir Leid, dass so zu sagen; aber das ist leider eine recht typische Standard-Beurteilung als (emotional beteiligtes) Opfer. Die Handgreiflichkeiten kommen dann später, wenn er merkt, dass du trotz der Ausraster bei ihm bleibst. Aber da du ihn ja selbst Psycho nennst, scheinst du ja auch nicht extrem emotional verbunden und hast ihn ja anscheinend auch rausgeworfen, was doch gut ist.

29.06.2022 14:10 • x 1 #4


Avatar

Schlüsselkind

471
907
Hallo lisalisa,

Du schreibst ihr seid gerade in einem Ferienhaus und nicht zuhause?
Und wie sieht dort die Situation aus, wohnt ihr dort zusammen?

Aus meiner Distanz/Sicht heraus, liest sich das gefährlich für Dich: in Anbetracht, dass er sich (unbegründet) von Dir bedroht fühlt und Du schreibst, dass Du Angst vor ihm hast – was man immer ernst nehmen sollte.

Kannst Du direkt eine Krisenhotline anrufen, um Rat und Unterstützung zu erhalten? Z. B. über hilfetelefon.de (dort ist der Kontakt auch per E-Mail- oder Chatberatung möglich). Warte damit nicht!

Alles Gute!

29.06.2022 14:24 • x 3 #5


Avatar

Juju

4004
13
5795
SOFORT TRENNEN UND KEINE CHANCE MEHR GEBEN. WEDER DIR, NOCH IHM, NOCH EUCH !

29.06.2022 14:31 • x 1 #6


Avatar

bones

1109
5
892
nun ich würde an deiner stelle mal überlegen, ob du das überhaupt noch möchtest. weil klar, er hat depri und angstzustände, aber irgendwo ist eine grenze. die hat er weitaus überschritten. ich hatte selber depri und angstzustände. daher kann ich dir sagen, dass was dein freund macht, ist unterste schublade. sowas geht net. wenn er schon alk trinken muss, was jedem selbst überlassen ist, hat man dennoch den gegenüber mit respekt zu behandeln.

dein freund scheint die erkrankung nur mit alk auszuhalten. aber was er macht ist völlig contraptoduktiv. das verschlimmert bzw fördert die erkrankung.

ich würde mir das gut überlegen an deiner stelle. ich kann mir nicht vorstellen, dass er das einsieht.

29.06.2022 15:49 • x 4 #7


Tealight

1030
3
439
Zitat von lisalisa:
hallo, ich weiß nicht genau wohin, und versuche jetzt hier mal Hilfe zu finden. mein Freund leidet an sehr schweren Depressionen und Angstzuständen ...

Mir fällt dazu ein...
Warum bleibst du bei ihm kannst du Dir das selbst beantworten....

29.06.2022 15:51 • #8


lisalisa

18
1
8
...er hat die Nacht auf einer Matratze im Garten verbracht obwohl ich ihm (warum auch immer) irgendwann angeboten habe, dass er wieder reinkommen und auf der couch schlafen darf. heute morgen gings dann gleich wieder los, warum ich ihm so ne schmutzige decke (kaninchenhaare) gegeben habe. sonst hat er damit kein problem. hat dann aber lieber draußen gefroren.
ich weiß nicht. bin emotional nicht (mehr) super attached. das war einfach zu viel in letzter zeit, auch wenn wir ein paar echt schöne tage hatten. aber irgendwann werden sie halt immer wieder überschattet..
im moment sind das keine romantischen gefühle die mich ihn hier bleiben lassen (zu hause haben wir eigene wohnungen)
es ist eher mitleid /-gefühl und die angst dass er sich was antut. (tatsächlich wär er ohne mich ganz schön am Ar., das ist aber zu lange zu erklären- um so krasser, dass er mich immer wieder so behandelt..)

29.06.2022 16:02 • #9


lisalisa

18
1
8
irgendwie nicht so wirklich ehrlich gesagt...

ich hab ihn irgendwie immer noch lieb, was ein bisschen unbegreiflich ist.. irgendwie seh ich trotzdem immer noch die schönen momente, die wir hatten und tatsächlich schafft er es immer wieder, mir einzureden, dass ich zumindest eine teilschuld an unseren auseinandersetzungen habe....


im moment ist es auch schwierig weil wir mit seinem auto hier sind. mitten im kleinsten kaff in thüringen.
hätte zwar nen freund der mich hier abholen würde, aber trotzdem..
andererseits hab ich auch nicht wirklich lust mit ihm 4h im auto nach hause zu sitzen, selbst wenn wir uns bis dahin (eigentlich wollten wir bis montag bleiben)

29.06.2022 16:07 • #10


lisalisa

18
1
8
@bones leider ist er sehr uneinsichtig. manchmal hat er `lichte momente, in denen er einsieht, dass seine wahrnehmung getrübt ist... aber im nächsten moment gibt er mir wieder die schuld.. und ich soll die verantwortung für meine taten übernehmen. (damit meint er, ich soll hinnehmen das er austickt, wenn ich was - in seinen Augen falsches- sage. )

irgendwie habe ich angefangen zu resignieren und seine aktionen immer wieder damit zu entschuldigen, dass er halt krank ist.... ich weiss, dass ist dumm und gefährlich....

psychotherapie hier in deutschland lehnt er rigoros ab und medikamente (außer gelentlich diazepam) will er auch nicht nehmen..

29.06.2022 16:12 • #11


lisalisa

18
1
8
@Juju ich packs einfach nicht...... : (
ich weiß, mein leben wäre einfacher ohne ihn... ich halt mich an den schönen momenten fest. ich find mich selber dumm und naiv... aber irgendwie pack ichs nicht, wirklich nen schlusstrich zu ziehen. ich hab es tatsächlich ein paar mal versucht und hab mich immer wieder breitschlagen lassen.

29.06.2022 16:15 • #12


Tealight

1030
3
439
Zitat von lisalisa:
hallo, ich weiß nicht genau wohin, und versuche jetzt hier mal Hilfe zu finden. mein Freund leidet an sehr schweren Depressionen und Angstzuständen ...

Ratschläge geben, finde ich sehr schwer ...

Was macht dich sicher, das es eine Depression ist sind seine Ausraster nicht vielleicht eher wegen dem Alk. zuzuschreiben Alk. verändert die Menschen. Es vernebelt das Hirn, wenn zutief ins Glas geguckt wird.

29.06.2022 16:18 • x 1 #13


lisalisa

18
1
8
@Schlüsselkind wir sind in meinem zweitwohnsitz, einem alten bauernhaus in thüringen. zum glück hat man da recht viel platz, sich aus dem weg zu gehen.

danke! hatte mir auch schon ein paar nummern rausgesucht, aber es dann irgendwie doch nicht gemacht. weiß gar nicht wie ich das alles am telefon erkären soll.... deshalb bin ich erstmal hier gelandet...

29.06.2022 16:20 • x 1 #14


lisalisa

18
1
8
@Tealight das sagt er selber. also das er die hat. und von der symptomatik (aggressivität, reizbarkeit, wutausbrüche, konfliktbereitschaft, vorwurfsvolles verhalten) passt das absolut zu einer männerdepression
er wacht halt auch oft mit angstzuständen auf, da muss ich dann echt aufpassen, dass ich nichts falsches sage. wenn er dann alleine ist, kommt er halt einfach nicht aus dem bett.
der ganze suff macht das natürlich nicht besser.

er macht auch ganz oft tolle sachen (für mich) und kümmert sich und alles..

das ist echt wie jakyll und hyde.....

mal super super lieb und caring und bombardiert mich mit komplimenten und so und dann immer wieder diese aussetzer. das ist bei aller liebe echt schwer zu ertragen.

29.06.2022 16:26 • x 1 #15


Tealight

1030
3
439
Zitat von lisalisa:
@Tealight das sagt er selber. also das er die hat. und von der symptomatik (aggressivität, reizbarkeit, wutausbrüche, konfliktbereitschaft, ...

Beobachte das ganze doch ne Weile, was passiert wenn der Alk. dazu kommt...
Wenn der Körper sich an den Alk. gewöhnt hat, braucht man nicht mehr so viel, bis es knallt.
Ich kenne das von jemanden, derjenige brauchte immer weniger vom Alk., um denoch die Wirkung zu haben.

Die Kombi Medikamente Alk. ist auch nicht prickelnd

29.06.2022 16:31 • x 1 #16


lisalisa

18
1
8
@Tealight der hat ne ziemlich hohe toleranzschwelle.. der is schon seit jahrzehnten alki....
alles in allem nicht die beste kombi, gebe ich zu.

29.06.2022 16:49 • x 1 #17


Tealight

1030
3
439
Zitat von lisalisa:
@Tealight der hat ne ziemlich hohe toleranzschwelle.. der is schon seit jahrzehnten alki.... alles in allem nicht die beste kombi, gebe ich zu.

Du hast eine sehr schwierige Situation, mit deinem Freund
In seinem Kopf muß es Klick machen, damit sich was verändert....
Den auch er mag Dich mit Sicherheit...

Man darf Menschen zwar nicht unter Druck setzen, aber vielleicht macht es bei ihm klick - wenn Du nicht mehr so zur Verfügung steh
Jetzt, im Urlaub, bleibt Dir nur die Fahrt nach Hause...
Aber Zuhause, Du sagst ihr wohnt zusammen... Vielleicht paar Tage flüchten gehen. Zur Freundin, zur Mama, zu bekannten ... Vielleicht merkt er was, wenn er niemandrn da hat, um den Frust abzulassen

Es ist wirklich schwierig für dich, weil du ihn ja magst ....
( Vielleicht macht es ja auch bei dir Klick und du gehst. )

29.06.2022 17:06 • x 1 #18


Avatar

Uriel

132
14
173
Ich habe das selber durchgemacht: Psychopharmaka, Alk. und damit man richtig abstürzt Dro..
Ich habe dann 1990 einen Entzug gemacht, erst Alk. und anschließend Dro.. Nun bin ich Single, aber ich kann jeden Angehörigen empfehlen schnellstens das Weite zu suchen. Das ist eine gefährliche Mischung.
Alles Gute

29.06.2022 17:41 • x 3 #19


Tealight

1030
3
439
Zitat von Uriel:
Ich habe das selber durchgemacht: Psychopharmaka, Alk. und damit man richtig abstürzt Dro.. Ich habe dann 1990 einen Entzug gemacht, erst Alk. und ...

Du hättest dagegen arbeiten können und nicht, es hin nehmen
Ups, du hast einen Entzug gemacht, Entschuldigung...

29.06.2022 17:45 • x 1 #20


Avatar

Schlüsselkind

471
907
Zitat von lisalisa:
danke! hatte mir auch schon ein paar nummern rausgesucht, aber es dann irgendwie doch nicht gemacht.


Tu es!

Zitat von lisalisa:
weiß gar nicht wie ich das alles am telefon erkären soll....


Du kannst es dort genau so erzählen wie Du es hier auch getan hast, dann wird man dir bestimmt Fragen stellen
oder
Du machst Dir vorher Notizen mit den wichtigsten Infos zu Deiner Situation sowie zu Deinen eigenen Fragen und kannst dann den Text während des Gespräches ablesen.

29.06.2022 18:11 • x 2 #21


Avatar

EmptyLife

470
2
552
Sieh bitte zu, dass du da raus und von ihm weg kommst! Das ist nicht nur hochgradig gefährlich für dein Leben, sondern auch für deine psychische Gesundheit.
Warum tust du dir das an? Was ist in deiner Kindheit passiert, dass zu zulässt, dass jemand so mit dir umgeht?
Du solltest weder Verständnis noch Mitleid mit ihm haben, sondern nur auf dich achten. Um seine Probleme hat er sich selbst zu kümmern, dafür bist du nicht zuständig. Wenn du möchtest, such dir Hilfe, damit du von ihm los kommst und das verarbeiten kannst.

Ich habe miterlebt, was so ein Kerl aus einer 30-jährigen selbstbewussten, taffen Frau machen kann. Glaub mir, das willst du nicht!

29.06.2022 20:35 • x 2 #22


lisalisa

18
1
8
@Tealight leider kann ich nicht einfach weg. wir sind hier am Ar. der welt in thüringen aufm dorf und sind mit seinem auto da. und ich hab noch 4 kanichen im gepäck.....

das mit dem abstand hat noch wirklich länger als 2 oder 3 tage geklappt.
aber ich weiß, er würde mich sehen wollen, aber ob das für seinen schalter hilfreich ist... ich bin halt son weichei und lass mich immer wieder breitschlagen und lass dann zu, dass wir uns sehen... gerade wenn es ihm nicht so gut geht. ich glaub ich bin einfach zu nett...

gestern war ich 2h weg ohne bescheid zu sagen, da hatte er ne panikattacke aufm teppich...

und irgendwie hab ich ihm gestern auch schon wieder halb verziehen. 2 tage wollte ich einfach nur das er weg ist und jetzt lass ich ihn wieder in meinem bett schlafen.... ich bin halt auch einfach zu naiv.... oder dumm... keine ahnung...

30.06.2022 15:13 • x 1 #23


lisalisa

18
1
8
@Uriel danke! schön, dass du es geschafft hast... das von jemandem aus quasi seiner perspektive zu hören, ist natürlich krass.. wie warst du denn da drauf? und wie war das mit deinen partner*innen?

30.06.2022 15:17 • #24


lisalisa

18
1
8
Zitat von Schlüsselkind:
Du machst Dir vorher Notizen mit den wichtigsten Infos zu Deiner Situation sowie zu Deinen eigenen Fragen und kannst dann den Text während des Gespräches ablesen.

das ist ne gute idee! Danke!

30.06.2022 15:17 • x 1 #25


lisalisa

18
1
8
@EmptyLife ich bin jetzt 40, hab ein gut laufendes business, er ein gescheitertes... also ich hab so ne unterschwellige ahnung wo seine frustration herkommt. natürlich bin ich nicht die richtige, es abzulassen. im gegenteil. aber das würde er nie zugeben. ich bin eigentlich lebensfroh und lustig und albern. und mit ihm geht das irgendwie gar nicht. er versteht keine witze, fühlt sich immer sofort angegriffen, immer lustlos, immer negativ.

ICH HABE WIRKLICH KEINE AHNUNG WARUM ICH NOCH ZU IHM HALTE....

das ist irgendwie total masochistisch.

vielleicht hat er recht, und ich brauche auch hilfe.

aprops, Lustige unterhaltung gestern...

ich: du brauchst hilfe, also psychologische betreuung...
er: DU brauchst auch hilfe!
ich: ja vielleicht brauch ich die wirklich, um aus dieser toxischen beziehung rauszukommen!
er: DU BIST TOXISCH! DU BIST GIFT!
ich: hörst du eigentlich manchmal selber deine kindergartenargumente?
er: du bist kindergarten!

ich glaube, dem müßte erstmal beibringen, dass reflektion nicht bedeutet, dass man dem anderen immer genau das vorhält was man selber falsch macht.....

30.06.2022 15:29 • #26


Tealight

1030
3
439
Zitat von lisalisa:
@Tealight leider kann ich nicht einfach weg. wir sind hier am Ar. der welt in thüringen aufm dorf und sind mit seinem auto da. und ich hab noch 4 ...

Trotz allem bist Du verliebt
Und es wird auf Gegenseitigkeit beruhen ...

Einfach weg bleiben, ohne Bescheid sagen. Logisch, das er sich einen Kopp macht...
Einen Zettel auf dem Tisch legen, macht es einfacher, weg zu bleiben...
Das ist mein Gedanke dabei

Wenn Gefühle eine Rolle spielen, muß man für sich überlegen und entscheiden

30.06.2022 16:40 • x 1 #27


Tealight

1030
3
439
Zitat von lisalisa:
ich: du brauchst hilfe, also psychologische betreuung...
er: DU brauchst auch hilfe!
ich: ja vielleicht brauch ich die wirklich, um aus dieser toxischen beziehung rauszukommen!
er: DU BIST TOXISCH! DU BIST GIFT!
ich: hörst du eigentlich manchmal selber deine kindergartenargumente?
er: du bist kindergarten!

Das liest sich irgendwie, das er in der Not ist.
Ist mein Gefühl beim lesen dabei...

Ich möchte ihn nicht in Schutz nehmen die agressivitaet geht nicht...

Vielleicht hilft es, wenn er eine handschriftlichen Brief von Dir bekommt den kann er in Ruhe durch lesen. Ohne deine Anwesenheit dh er kann sich Gedanken machen, von dem was Du aufschreibst
Briefe sind manchmal einfacher...

30.06.2022 16:48 • x 1 #28


Avatar

Uriel

132
14
173
Ich habe zwei Zimmer, die ich vermieten möchte. Hier kann kurzfristig jeman unterschlupf erhalten. Zusammen sind es ungefähr 50 qm.
Allerdings ist es in Berlin, aber ich biete es gerne an. Nimm Urlaub und komm einfach mal her

30.06.2022 17:14 • x 1 #29



Hallo lisalisa,

x 4#30


Avatar

Uriel

132
14
173
@lisalisa Also, ich war 16 Jahre, als ich so krass drauf war. 1990 musste ich operiert werden, der Operateur wollte mich nur dann auf den Op-Plan nimmt, wenn ich clean wäre. Das war ich nach einem Jahr auch.

Hier zu Hause hatte ich eine Mitbewohnerin, wir hatten nichts miteinander.
Aktuell nehme ich keine Dro. und keinen Alk. mehr. Ich versuche weitgehend vegan zu leben.

30.06.2022 17:19 • #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag