Abends werde ich immer paranoid & schizophren - Tipps?

desperateme

2
1
hej!
ich weiß seit ca. einem jahr dass ich paranoide schizophrenie hab. und mir fällts grad sehr schwer hier im forum zu schreiben weil ich riesenangst hab, dass mich jemand verfolgt mit meiner ip adresse...am abend werd ich immer total paranoid und glaube ich werde verfolgt...es ist nicht wirklich wie im wahn, weil ich schon irgendwie weiß dass das nicht stimmt, und mir ist bewusst, dass es ein symptom meiner schizophrenie ist...aber es ist sehr angstmachend und ich kann dann nicht einschlafen und hab alpträume, dass ich verfolgt werde usw.

würd mich freuen wenn jemand tipps hätte was ich dagegen machen kann!

danke!

14.04.2010 21:07 • #1


Oni

48
2
mir wurde zwar keine paranoide schizophrenie diagnostiziert, aber ich kenne das auch. am abend drehe ich immer total ab.
am tag vorher war alles wunderbar. meine völlig irrationalen ängste habe ich den ganzen tag schon mit meinem freund besprochen und wir waren uns einig, das alles nur in meinem kopf passiert. kaum naht der abend, ist das alles völlig egal. plötzlich habe ich doch wieder einen gehirn tumor. da helfen keine argumente. die angst steigt in mir hoch und ist übermächtig..

tja, was kann man tun in solchen momenten? ablenken? musik hören? kalt duschen? :huh: ich selbst bin da immer noch total hilflos... ich versuche es zu ignorieren..an was anderes zu denken..

14.04.2010 22:51 • #2


Hilde

Hallo Du,

ich leide auch unter diesen Verfolgungsängsten. Nicht nur abends, sondern auch tagsüber. Jedes unbekannte Geräusch lässt mich zusammenzucken. Ich kann nicht normal eine Straße langgehen, ich drehe mich tausendmal um, weil ich Angst hab, dass jemand hinter mir her ist.

Tja, ich würde auch gern wissen, was man dagegen tun kann. Als ich letztes Jahr in der Klinik war, war das Inhalt der Therapie. Es hat mir leider nicht geholfen, darüber zu reden. Inzwischen nehme ich Medikamente. Es ist etwas besser geworden, nicht weg, aber besser. Ablenken oder ähnliches kann ich mich nicht. Das einzige, was ich manchmal mache, ist, Musik anzumachen, weil ich dann die Gräusche nicht mehr hören kann. Das geht aber auch nicht immer.

Alles Gute für Dich

Grüße Hilde

14.04.2010 23:13 • #3


desperateme


2
1
danke für eure antworten!

tagsüber ists bei mir jetzt besser geworden durch medikamente.
aber am abend, vor allem wenn ich allein bin, das ist horror. ich werds mal probieren mit musik hören, vll kann ich dann besser einschlafen.
bei mir ist es auch so, dass ich mich, wenn ich die straße entlang geh voll oft umdrehe, weil ich angst hab, dass da jemand hinter mir ist, der mir was böses will.

die angst, dass da ein gehirntumor sein könnte hatte ich auch schon...obwohl ich sogar darauf untersucht wurde, ob da was organisches ist, und ich weiß da ist nichts...aber irgendwie geht die angst nicht weg...


:g020:

15.04.2010 07:25 • #4


Schweinchen

Schweinchen

5
1
Ich habe zwar keine Psychose, sondern eine Borderline-Störung, aber auch ich bekomme Halluzinationen und negative Gedanken auch meistens Abends.
Vielleicht liegt das daran, dass man keine Ablenkung hat und sich dann noch mehr darauf konzentriert, wenn auch unbewusst.

Hast du denn was als Bedarf für Abends?

Was mir auch immer hilft ist, den Fernseher laufen zu lassen, dann hat man wenigstens einen Reiz, mit dem man sich ablenken kann.

24.01.2011 16:41 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag