Werde ich einsam und alleine sterben??

star

78
10
Hallo Zusammen,

nach einer 4 jährigen Beziehung schaffe ich einfach keine Beziehung mehr die mehr als 3 Monate geht. So sehr ich mir das auch wünsche...
Es hat lange gedauert von meinem Ex loszukommen. Bis ich dann wieder jemandem die Chance gegeben habe. Da er heiraten wollte, bin ich weggelaufen...Nach einer Zeit, habe ich jemand Neues kennen gelernt. Ich hatte zum ersten Mal wieder das Gefühl verliebt zu sein. Doch diesmal war mein Gegenüber plötzlich nicht mehr an mir interessiert. Von einem Tag auf den Anderen...Es hat sehr weh getan. Er hat es bereut, wir haben es wieder versucht, doch es ging wieder nicht. Er hatte schlechte Erfahrungen und war sehr beziehungsgestört. Mal sprach er von einer gemeinsamen Zukunft und dann wollte er wieder nicht... Nach einer Weile traute ich mich wieder jemandem an...Wir waren sehr verliebt, doch auch bei ihm waren die Gefühle von einem Tag auf den anderen weg. Das war für mich wie ein DEJA VU. Er sagte er käme mit der Verantwortung nicht zurecht und jetzt höre ich er sei in einer neuen Beziehung:( Das kann doch einfach nicht wahr sein???Ich muss zugeben, dass ich anfangs der Beziehung stark vertraue und im Nachhinein mich erst frage ob es richtig ist:( Der Mensch wird mir plötzlich fremd und ich nutze meine 4 Jährige Beziehung als Schutzschild. So nach dem Motto mich hat auch mal jemand sehr geliebt und auch wenn du mich verarschst ist es nicht schlimm...
Jetzt habe ich wieder einem Mann die Chance gegeben, auch er veränderte sich plötzlich:( Meldet sich immer seltener...Aber bei ihm habe ich zum Glück erfahren, dass es daran liegt dass seine Mutter die Krebsdiagnose bekommen hat und er abschalten möchte. Also bin ich doch nicht das Problem? Hoffe ich zumindest, denn sonst kann ich mich direkt von der Brücke werfen. Ich will doch auch mal Familie und Kinder Bitte gebt mir ein Rat, ich fühle mich wie in einem schlechten Traum...

lg, STAR

21.11.2011 19:00 • #1


Avatar

Sarah

582
15
4
Hallo Star,

bitte fühle dich nicht auf den Schlips getreten - aber wenn ich lese, dass du jedesmal schwer verliebt warst werde ich nachdenklich. Vor allem wenn die Beziehungen insgesamt nur relativ kurz gingen. Kann es sein, dass du dieses Gefühl des verliebt seins und der Partnerschaft sehr brauchst, um dich selber zu akzeptieren? Mir ist es selbst schin passiert, dass ich eigentlich nicht in den Mann verliebt war sondern in das Gefühl, dass jemand zu mir gehören könnte.

Aber eine Partnerschaft kann die Liebe zu sich selbst und die Akzeptanz deiner Selbst nie ersetzen. Ich würde dir wünschen, dass du einen Weg findest dich selbst wert zu schätzen und dich nicht von der Reaktion eines anderen abhängig zu machen.

Liebe Grüße

Sarah

21.11.2011 21:32 • #2



Hallo star,

Werde ich einsam und alleine sterben??

x 3#3


star

78
10
Ja du hast recht...Vor allem wenn sie dann von mir gehen, bin ich leider so weit dass ich am liebten nicht mehr leben würde. Da kommt wieder das Kind was sich so allein gelassen und nicht akzeptiert, geliebt fühlt... Ich weiß nicht wie ich das ändern kann...Ich denke, es hat auch mit dem Verlust von meinem Papa zu tun. Ich habe nie Liebe erfahren und leider ist er nun Anfang des Jahres von uns gegangen. Ich glaube ich bringe da was durcheinander...Keine Ahnung..

21.11.2011 22:37 • #3


Avatar

Sarah

582
15
4
Das was du suchst, wird dir eine Beziehung nur wahrscheinlich nie geben können. Hast du mal überlegt, dir professionelle Hilfe zu suchen?

22.11.2011 09:37 • #4


star

78
10
Ich habe schon drei Therapien hinter mir + Klinikaufenthalte scheine ein hoffnungsloser Fall zu sein...
Vor allem ist das Wahnsinn wie sehr mich das immer zurückschlägt...Das ich noch nicht mal leben will..

23.11.2011 20:50 • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag