2

Ich werde ignoriert von meinen Mitmenschen - warum?

Hallo ihr Lieben,

Heute ist wirklich mal wieder ein blöder Tag.
Sind ja nun 7 Wochen absolute Funkstille von meinem Freund aus.

Und ja, es ist die Depression usw. das er sich zurück zieht und so weiter, in der Theorie hab ich das
ja hier schon unzählige Male gelesen, man soll es nicht persönlich nehmen usw.

Aber trotzdem nagt es schon an mir, das Kontakt zur Außenwelt per WhatsApp gegenüber anderen wohl möglich ist, nur mit mir nicht. Ja, wir haben so ein gutes Vertrauensverhältnis das ich nicht denke das er mich absichtlich bösartig ignoriert, denn so ist er nicht.

Sorry, musste grad einfach mal raus.

Achso, ich schreibe derzeit alle 10-14 Tage mal ne kurze Mail, unvergängliches, Grüße oder so etwas, einfach das er weiß das ich noch da bin und worauf es keiner Antwort bedarf. Kam zwar nie eine Reaktion drauf, aber zumindest auch nicht das es ihn stört oder das ich es lassen soll. Auch hier die Ungewissheit ob ich einfach so weitermachen soll oder mich so lange nicht melden, bis von ihm was kommt? Hab da nur einfach die Befürchtung das er denkt das ich mich anwenden würde, was absolut nicht der Fall ist.

Ratlose Grüße
JM

05.01.2020 19:21 • #1


Vielleicht solltest du mehr persönlichen Kontakt mit ihm aufnehmen. Dadurch würdest du ihn direkt konfrontieren und er hätte nicht wirklich eine Chance dich zu ignorieren.

05.01.2020 20:56 • #2


Zitat von Nita222:
Vielleicht solltest du mehr persönlichen Kontakt mit ihm aufnehmen. Dadurch würdest du ihn direkt konfrontieren und er hätte nicht wirklich eine Chance dich zu ignorieren.


Theoretisch hast du sicher recht, aber seine letzte Aussage war ja ihm sei gerade alles Zuviel, er bräuchte Ruhe und ich solle es nicht falsch verstehen das es nichts mit mir zu tun hat.
Daher möchte ich ihn ja nicht zusätzlich stressen.

05.01.2020 21:00 • #3


traumaland
Wie lange schläft der Kontakt schon?

Ich finde es tatsächlich schon merkwürdig, dass wenn es schon einen Monat gehen würde, er sich nicht einmal melden würde, geschweige, wenn es schon über einen Monat hinaus geht.

05.01.2020 21:08 • #4


Oh okay ich denke , da kann man nicht viel machen außer es zu akzeptieren und Geduld haben. Ich würde nicht mit den E-Mails und mit dem kontakt zum Beispiel aufhören , weil es ihm vielleicht auch ein Zeichen gibt , dass du für ihn da bist und dich um ihm kümmerst. Ich denke es ist auch schwer für dich ,vielleicht solltest du dich auch auf andere Sachen konzentrieren, wie zum Beispiel auf Freunde und so weiter. Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen , bin nicht so gut darin

05.01.2020 21:13 • x 1 #5


Zitat von Nita222:
Oh okay ich denke , da kann man nicht viel machen außer es zu akzeptieren und Geduld haben. Ich würde nicht mit den E-Mails und mit dem kontakt zum Beispiel aufhören , weil es ihm vielleicht auch ein Zeichen gibt , dass du für ihn da bist und dich um ihm kümmerst. Ich denke es ist auch schwer für dich ,vielleicht solltest du dich auch auf andere Sachen konzentrieren, wie zum Beispiel auf Freunde und so weiter. Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen , bin nicht so gut darin


Doch, du bist gut im helfen;)

Und ja, normal kann ich mich ganz gut abgrenzen, nur an so dusseligen Sonntagen wie heute fällt es immer mal schwer. Sitze ja nicht hier und warte. war gerade spontan eine Woche im Urlaub und es war wirklich herrlich.
Nur ist er mir halt auch wichtig, wir kennen uns mehr als 20 Jahre und ich lasse ihn nur wegen dieser Krankheit sicher nicht fallen.

Lg

05.01.2020 21:29 • #6


Ich finde , es wirklich bewundernswert wie du dich um ihn sorgst , bleib einfach dran und ich denke , dass er dir irgendwann dafür dankbar sein wird .
LG

05.01.2020 21:32 • x 1 #7


Zitat von traumaland:
Wie lange schläft der Kontakt schon?

Ich finde es tatsächlich schon merkwürdig, dass wenn es schon einen Monat gehen würde, er sich nicht einmal melden würde, geschweige, wenn es schon über einen Monat hinaus geht.


Seit 6-7 Wochen grob geschätzt.
Wir kennen uns seit mehr als 20 Jahren, hatten zwischenzeitlich mal weniger Kontakt, nun aber wieder vermehrt vor der Episode. Er erzählte auch gleich, das sowas bei ihm ab und an mal vorkommt.
Depressionen sind schon seit vielen Jahren bekannt und er in Therapie.

05.01.2020 21:34 • #8





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag