1

Freund reagiert nicht mehr bzw ignoriert Nachrichten

LukasOffiziell

5
3
2
Hallo ich wollte mich mal an euch wenden, weil es meiner Meinung nach nichts bringt auf allgemeinen Frage-Antwort Portalen solch eine Frage zu stellen, denn da ist meist niemand, der Erfahrungen usw. in diesem Bereich gemacht hat.

Ich fang mal an und zwar war es am Anfang des Jahres so, dass mein Freund mich angeschrieben hat und mir mitteilte, dass er aktuell Probleme habe und deswegen keine Beziehung eingehen könne. Wir schrieben und schrieben und ich zeigte natürlich Verständnis, allerdings beschäftigte es mich die ganze Nacht, wieso, weshalb und warum auf einmal (es wurde halt nicht klar, was los ist). Stand diesen Tag wollte er aber trotzdem gern in Kontakt mit mir bleiben. Am nächsten Tag fragte ich aber halt nochmal genauer nach, was denn ganz genau der Grund sei und ich erzählte ihm auch, dass ich mir die ganze Nacht einen Kopf gemacht habe und kaum geschlafen habe vor lauter Grübeln, auf jeden Fall erzählte er mir dann, dass er Depressionen hat und er in Behandlung sei und ich mir keine Sorgen machen müsse um ihn, ihm ginge es soweit gut, er will halt einfach keineswegs toxisch auf mich wirken und es habe nichts mit mir zu tun, er müsse sich einfach seine Gedanken machen und braucht Zeit für sich, ich aber mich nicht dazu verpflichten soll, auf ihn zu warten, er will mir einfach nicht im Weg stehen (wahrscheinlich weil er nicht weiß, wie lange es dauert, was ja logisch ist, so etwas weiß man einfach nicht). Er fand es auch extrem unangenehm generell darüber zu sprechen, dass er darunter leidet, er findet es wohl immer komisch, wie er sagte (er kommt vielleicht selbst noch nicht damit klar, ist nur eine Vermutung von mir).
Zum Abschluss fragte ich wieder wie schon am Vortag, ob wir trotzdem weiterhin in Kontakt bleiben können, diesmal sagte er aber auf einmal nein, so will ich erstmal keinen Kontakt mehr haben (hat sich quasi binnen einen Tag umentschieden). Denke normal, aus Scham oder Angst, was auch immer, obwohl ich meine Hilfe angeboten habe, also ich habe ihm keinen blöden Spruch gegeben, wie ja leider viele machen.

Wie seht ihr das?

Ich bin halt keiner, der jemanden fallen lässt, nur weil es dem Menschen extrem schlecht geht, so einer bin ich einfach nicht.

Fortsetzung
Ich lies ihm daraufhin knapp 2-3 Wochen mal in Ruhe und schrieb ihn mit einem größeren/längeren Text an und wünschte ihn ein schönes Wochenende und das er sich umarmt fühlen soll, außerdem habe ich auch geschrieben, egal was du darüber denkst, aber ich werde für dich da sein und auf dich warten, denn ich lasse niemanden einfach so fallen. (Machen ja leider sehr viele, die ihre depressiven Freunde komplett hängen lassen).
Er Antwortete auch darauf, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und schätze deine Worte wirklich sehr und wir werden mit Sicherheit auch unsere Chance bekommen, aber ich brauche halt erstmal Zeit und muss mir meine Gedanken machen und will halt einfach erstmal allein sein.

So ging das noch 2-3 Mal in bestimmten Wochenabständen, da hatte ich allerdings keine großen Texte mehr geschrieben, wie eben gerade erwähnt, sondern eher kürzere Sachen und er antwortete und laß es auch jedesmal. Seine letzte Nachricht war, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und ja ich brauche halt erstmal Zeit und muss mir meine Gedanken machen (obwohl ich eigentlich nicht darauf gepocht habe, wahrscheinlich hat eine gewisse Formulierung sich etwas komisch angehört, wo er gedacht hatte, das ich darauf hinaus will, weil ich halt in die Richtung ging, dass ich ihn jetzt wirklich erstmal in Ruhe lasse usw.) und der letzte Satz, seiner Nachricht war: Und ja genau wir haben ja unsere Handynummern.

Naja ist halt wenn man jemanden gerne hat schwierig einfach es sein zu lassen und man schreibt halt immer wieder und jeder der etwas anderes behauptet, der hat noch nie richtig geliebt, denn das kann mir keiner erzählen, dass das nicht jeder der auch jemanden liebt, nicht auch so machen würde, einfach um zu zeigen man ist da. Ich hatte halt von einer guten Freundin erfahren, dass Depression sehr Paradox sein kann, d.h. man sagt etwas, meint es aber eigentlich gar nicht wirklich so. (Mittlerweile denke ich der meint es wirklich ernst, da braucht an sich keiner darauf rumhacken), denn jetzt kommt das Ende, er reagiert halt nicht mehr auf meine Nachrichten, d.h. er ignoriert an sich komplett. Obwohl ich nur zum Wocheneden wieder etwas geschrieben hatte, ist aber trotzdem Online, denke er schriebt mit seiner Familie oder mit Leuten, wo er eine gewisse größer Pflicht hat (vollstes Verständnis, dass er eher mit Leuten schreibt, die besser über ihn bescheid wissen, denn bei mir hat er ja das Thema nur kurz angerissen).

Wie seht ihr das alles?

Ich will ihn einfach nicht verlieren und die Anzeichen, stehen ja nicht ganz so schlecht, anhand seiner Aussagen und dass er vor allem eine Therapie macht, vielleicht sollte ich einfach ein wenig Ruhe bewahren und jetzt wirklich erstmal die Füße still halten, eigentlich wollte ich ihm zu Ostern wieder einen kleinen Gruß schicken, aber mal schauen, ansonsten dann erst wieder, dann aber definitiv zu seinem Geburtstag in knapp 4-5 Monaten.

Zum Abschluss nochmal, ich habe einfach Angst, denn so geht es vielen Depressiven, dass die sich von sich aus nicht mehr trauen, jemanden wieder anzuschreiben, weil so viel Zeit vergangen ist, habe ich zumindest schon von vielen gehört, die deswegen mich dazu animierten, bleib weiterhin dran, auch wenn er wieder nicht reagiert, dann lass ein paar Monate vergehen und probier es wieder (zu dieser Situation kommt es jetzt erst, also mit den paar Monaten vergehen lassen).

Was er mir auch nicht erzählt hat, was für eine Art Therapie er mach, aber eine gute Freundin und auch ich gehen davon aus, dass er Stationär ist, denn er ist immer nur zu bestimmten Zeiten Online und einmal als wir miteinander geschrieben hatten musste er zum essen, klang für meine Freundin sehr nach stationären Aufenthalt, den sie selbst auch schon hinter sich hat.

Ich hoffe das ist gut genug geschildert und hoffe es wird mir, aber auch vielen anderen auch weiterhelfen, denn ich weiß das viele solch Probleme haben, egal ob es nur um Freundschaft oder Beziehung geht, es zerbricht vieles, durch die Depressionen, aber die Depression ist nun mal die Depression und nicht die Person selbst (das sagte ich übrigens auch zu ihm).

Und bitte nicht so Gefühlskalt antworten, mir geht es eh nicht so super gut, wenn es anderen nicht gut geht und dann auch noch so Gefühlskalte Antworten fände ich echt sch**** denkt auch an die anderen, die das selbe durch machen, auch die müssen Gefühlskalte antworten nicht auch noch zu lesen bekommen, gebt euch bitte mühe und antwortet erklärend und nicht einfach irgendetwas in den Raum werfen, dass kenne ich von anderen Frageportalen schon zu genüge, deswegen ich hierher gekommen bin, weil ich hier glaube eher mein Kummer und Sorgen zu teilen, einfach weil es hier Menschen gibt, die damit selbst zu tun haben, die ihre eigene Sicht der Dinge erzählen können, welche die aus eigenen Erfahrungen berichten können. Es geht halt um einen Depressiven Menschen und nicht um jemanden, der keine psychischen Probleme hat, da kann denke ich solch ein Verhalten ganz normal sein, selbst wenn er noch online ist, aber ich denke mir er hat mir jetzt genug gesagt, dass er Zeit für sich braucht und dass er in solch einem Zustand keinen Kontakt will, vor Angst er zeiht mich mit runter, dass ist mir mittlerweile klar geworden.

Trotzdem wie sollte ich fortfahren, klar definitiv erstmal Zeit vergehen lassen, aber das er sich von sich aus irgendwann mal meldet, schwierig einzuschätzen, durch auch viele Erfahrungen von anderen.

Ich bin gespannt was ihr schriebt und denkt.

23.03.2021 21:16 • x 1 #1


Avatar

Kate

5671
10
11346
Hallo Lukas, schön dass Du wieder da bist. Wie einige Mitglieder Dir ja schon vor einigen Wochen schrieben, braucht Dein Freund wahrscheinlich einfach Zeit. Am besten lässt Du sie ihm. Wenn ihm danach ist, wird er wieder auf Dich zukommen.
Wenn nicht, musst Du Dich leider damit abfinden. Du kannst ihm ja hin und wieder schreiben, dass Du jederzeit für ihn da sein wirst. Aber jetzt auf Kontakt drängen, wäre sicherlich der falsche Weg.
LG Kate

23.03.2021 21:27 • #2


LukasOffiziell

5
3
2
Danke für die Antwort, ja das sagte mein Freundin auch schon, denn gerade wenn er in Therapie ist, wirkt alles andere als Druckmache, weswegen er wahrscheinlich auch aktuell ignoriert.

Habe mir halt einfach nochmal die mühe gemacht und die Story ein wenig ausführlicher geschrieben, beim letzten Mal war sie ja deutlich kürzer und es wahren nicht alle Details drin.

Viele Grüße
Lukas

23.03.2021 21:29 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag