7

Weihnachtszeit mit Depressionen ist eine schlechte Zeit

Andreya

Andreya

9
2
15
Hi, in der jetzigen Jahreszeit geht's mir immer schlechter als ansonsten. Ich weiß nicht, ob es am fehlenden Tageslicht liegt oder ob mir in der Zeit eben besonders auffällt, dass ich ziemlich alleine bin. Ich habe mir inzwischen eine Tageslichtlampe gekauft, diese scheint ein bisschen was zu bringen. Dennoch ist sind Stimmung und Antrieb noch schlechter als sonst und die negative Gedankenspirale ebenso.
Kennt ihr das und wie geht ihr damit um?

LG Andreya

28.11.2020 21:44 • x 4 #1


Avatar

michi2879

335
3
534
Das nenne ich meinen Herbstblues.

Weihnachten blende ich aus das existiert nicht für mich als Fest in dem sinne. Meine Frau macht es uns schön dekoriert toll, was mich auch freut.

Aber es geht mir da ähnlich. An solchen Tagen merkt man ganz besonders wenn man allein ist. Wir haben ja auch nur uns. Meine Frau hat keine Familie mehr, Eltern Tot, Kontaktverbot zu den Geschwistern (wegen übler Nachrede, Erprellerei, und Vergewaltigung durch den Bruder). Da bleiben nur wir beide. Meine Familie ist weit verstreut, onkel tanten neffen kein Kontakt, Mutter dement erkennt niemanden mehr, Vater nach Schlaganfall ohne Sprache. Zur Schwester sporadischen Kontakt. Also schlagen wir uns allein durch.

Das sagen wir uns dann immer wieder das es gut es das wir uns haben.

Mir geht es aber in der dunklen Jahreszeit auch immer schlechter als sonst.

Gruß michi

28.11.2020 22:23 • #2


Avatar

Alexandra2

6692
15
9573
Liebe Andrea,
Ja das kenne ich auch. Jahr für Jahr schlägt das schmerzhafte Einsamkeitsgefühl zu. Deshalb versuche ich mich zu verabreden an den Feiertagen mit Freunden, mir etwas/uns Leckeres zu kochen, rauszugehen etc und nicht daran zu denken, wie es tief drinnen aussieht.
Liebe Grüße Alexandra

28.11.2020 23:11 • x 1 #3


Avatar

buddl1

365
523
neben all dem Gendankengegrübel, du über deinen Hausarzt deinen Vitaminwert D, messen lassen könntest.
ist der zu niedrig, fördert dieser die Spirale nach unten.

weißt du,
in solchen Zeiten,
ich mich oft wieder in Kindheitstagen ich mich zurück versetzte,
das wirkliche Zuhause, mit den Geschwistern, der Mutter,
-scheiß auf dem Vater der uns in Sich ließ-
der alte schwarzweiß Fernseher, es läuft der Sandmann
und ja, da draußen viel Schnee. Im Wohnzimmer war es warm,
alles so friedlich, so beschützt und wir fühlten uns als ein ganzes..
ja ich konnte es meinen Kindern ebenso einrichten,
wie sie auf ihren kleinen Sofa ebenso saßen, immer noch der Sandmann den Abendgruß brachte...
meine Tochter dann laut sagte, "Papa, heute kommen 3 Sandmann", ich aus meiner Dämmerung
zurück geholt wurde, der Sandmann war auf einer VHS-Kassette, die Strolche sagten beim 2. Sandmann nix...
wir waren zu spät zu Haus zurück und damit alles seine Richtigkeit hatte, hatte ich ne Kassette voll aufgenommen, für solche Fälle...
und was soll ich dir schreiben, den Sandmann gibt es heute auch noch
und manchmal beim durch zeppen, ich da hängen bleib,
ja, dann ist es mir zeitgleich warm und traurig ums Herz,
wo ist die Zeit geblieben, wo blieben wir alle in den Rollen in unserem Leben...
nach zig Jahren wir dieses Jahr erstmalig wieder einen Weihnachtsbaum wohl aufstellen werden,
auch wenn kein Kinderlachen, kein großes Fest es sein wird,
wir, wir haben doch wenigstens uns!
es ist doch nur das Herz was blutet...
buddl1,

29.11.2020 08:40 • x 2 #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag