4

Weg von allem

Einsamkeit

8
2
1
Hallo Leute,
Kennt ihr das wenn ihr einfach bloß weg wollt? Weg von allen Menschen, weg von all den Lügen, all den Schmerzen, all dem Leid. Weg vom Geld und der Abhängigkeit. Ich hab mir schon oft vorgestellt alleine in einer Waldhütte zu leben oder irgendwo auf einem Berg. Ich würde auch ins Kloster gehen und mit niemandem mehr reden. Es gibt nichts und niemanden den ich vermissen würde, jedenfalls kommt mir das jetzt grade so vor, aber hinterher wäre es dann doch wieder anders. Und auch wenn ich das alles gerne tun würde, hab ich doch viel zu große Angst irgendwas davon umzusetzen. Wäre ich gezwungen würde ich es tun. Aber aus eigenem Antrieb heraus schaffe ich irgendwie gar nichts so richtig. Naja ich weiche schon wieder ab. Wollte nur mal wissen ob Ihr auch so gerne alleine wärt. So ganz ohne andere Menschen.
Habt nen schönen Tag.
Lg Einsamkeit

25.05.2018 11:26 • #1


Bohne

Hallo Einsamkeit,
ich empfinde genau dasselbe wie du. Ich hatte solche Gedanken schon vor langer Zeit, zeitweise war alles wieder ok, aber seit einigen Wochen geht es mir wieder so schlecht, dass ich genauso wie du einfach nur weg will. Ich bin selbst schockiert darüber, weil ich meine Familie und die wenigen Freunde die ich habe so sehr liebe, aber egal was sie auch machen, irgendwie ist alles falsch und ich sehe nur das schlechte. Viele von ihnen wissen, dass es mir schlecht geht, sie versuchen mir auch mit Worten und manchmal Taten zu helfen, aber es bringt alles nichts. Ich sehe in mir das Problem, aber ich weiß nicht wie ich es lösen soll. Ich hasse es auch allen davon zu erzählen wie traurig ich bin, deshalb will ich auch weg. Vielleicht auch um nur in mich hinein zu hören und zu schauen wo das Problem liegt. Am liebsten würde ich einen Neuanfang starten. Warum sind auch alle so glücklich und ich kann es nicht sein?
Ich wünschte ich wüsste was zu tun ist, aber ich bin schon so lange auf der Suche nach einer Lösung und komme ihr kein Stück näher....

25.05.2018 11:49 • x 1 #2



Hallo Einsamkeit,

Weg von allem

x 3#3


Einsamkeit

8
2
1
Ja das ist mit das Schlimmste. Alle versuchen einem zu helfen und man ist auch wirklich dankbar, nur nützen tut es nichts. Man hat das Gefühl jeden damit zu verletzen, dass man es einfach nicht schafft glücklich zu sein. Ich hab schon oft einen Neuanfang gestartet aber die Gedanken kommen immer mit. Vielleicht wäre es wirklich leichter so ganz ohne Menschen und Internet und all die Ablenkung damit man herausfinden kann woran es denn liegt, dass wir uns so fühlen. Ich danke dir auf jeden Fall für die Antwort, es ist schön damit nicht allein zu sein.

25.05.2018 17:18 • #3


Marc13

2
2
Hi Einsamkeit!
Geht mir genauso!
Irgendwie ist es als sitzt man auf gepackten Koffern an einem Bahngleis,
Schaut zu wie ein Zug nach dem anderen an einen vorbeirauscht! Menschen steigen ein und aus, alles sieht so einfach aus, aber man selbst sitzt wie Festgefroren auf seinem Koffer und verachtet sich dafür das man es nicht hinbekommt einzusteigen und jeden Tag wirds schlimmer!

28.05.2018 20:44 • x 1 #4


Einsamkeit

8
2
1
Wow Marc,
Das ist wirklich eine absolut passende und irgendwie schöne Beschreibung für die Situation. Manchmal denke ich es ist auch gar nicht so schlimm einfach nur da zu sitzen und die Leute zu beobachten. Aber ewig kann man das ja auch nicht manchen.. nur wie schafft man es da wieder raus? Wie schafft man es einfach aufzustehen und den nächsten Ort zu erreichen der vielleicht viel schöner ist als dieses überfüllte graue Bahngleis? Ich würde nämlich wirklich gerne mal wieder etwas anderes sehen.

28.05.2018 21:11 • #5


Marc13

2
2
Wenn ich das wüsste! Ich sitz schon ziemlich lange auf selbigen! Ich weiss nur verdrängen ist keine Lösung! Erst seit 2-3 Jahren versuch ich mich überhaupt ernsthaft damit zu beschäftigen und habe festgestellt das ich so ziemlich alles meinen Depressionen unterwerfe um irgendwie klarzukommen!
Mir hilfts persönlich mir klarzumachen das ich mich nicht mit den ein und aussteigern messen kann und es wahrscheinlich nie können werde! Ich muss meine eigene Geschwindigkeit finden! Kleine Lösungen, kleine Erfolge nur für mich! Auch wenn andere darüber nur Müde lächeln können, sie verstehn es halt nicht!

28.05.2018 23:01 • x 1 #6


Einsamkeit

8
2
1
Ja das ist ein guter Gedanke.
Vergleiche ziehen einen nur runter und geben einem das Gefühl, dass es nicht mal was bringt jetzt was anzufangen weil man eh nicht so gut ist wie die anderen. Aber eigentlich möchte ich auch gar nicht sein wie andere. Ich bin ich und ich muss meinen Weg finden und ihn in meinem Tempo gehen, auch wenn das heißt dass ich ab und zu mal feststecke.

29.05.2018 13:04 • #7


HelftMir

10
3
Hallo, ich weiß nicht genau ob das hier her passt aber ich versuch es jetzt einfach mal hier.
seit ein paar wochen bin ich so zu sagen auf entzug, ich hab meistens wenn es mir schlecht ging irgend welche medikamente ein gewurfen damit es mir besser geht und seit dem ich das veruche nicht mehr zu machen habe ich denke ich mal entzugserscheinungen. Ich esse viel mehr als sonst, wache meist schweiß gebadet auf und will mir wieder medikamente ein werfen. Ich weíß einfach nicht mehr wie ich das durchhalten soll, ich hab gehofft ihr könntet mir helfen oder tipps geben

29.05.2018 15:12 • x 1 #8


Avatar

Wave77

89
54
Welche Medikamente waren das?

29.05.2018 18:47 • #9


HelftMir

10
3
Timeless77 also die die an mich ich noch erinnern kann waren beruhigungstabletten, schmerztabletten, und noch einige mehr, ich hab die halt immer zusammen genommen

29.05.2018 19:46 • #10


Avatar

Schneekugel13

9
1
2
Hallo HelftMir,
bin zwar keine Ärztin aber es hört sich wie kalter Entzug an.
Du solltest dich in Ärztlicher Behandlung begeben, nur so kann man dir helfen.
LG

29.05.2018 19:57 • #11


HelftMir

10
3
Schneekugel13 danke erst einmal das du mir helfen willst, aber wie soll ich meinem artzt das denn erklären, ich schäme mich irgendwie dafür das ich so abhängig davon bin

29.05.2018 20:27 • #12


Avatar

bones

871
5
667
Dafür brauchst du dich nicht zu schämen. Wenn du wirklich deine sucht bezwingen möchte,dann würde ich an deiner Stelle nen Arzt bzw sucht Beratung holen. Sie sind damit vertraut. Ausserdem zeigt du Stärke und Charakter. Scheu dich nicht. Was hast du zu verlieren? Eher kannst du nur gewinnen.

29.05.2018 22:01 • #13



Hallo Einsamkeit,

x 4#14


HelftMir

10
3
Hallo bones, ich halt auch angst das mich der Artzt kritisiert und mich runter macht

30.05.2018 10:22 • #14

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag