5

Was ist nur mit mir los

O
Hallo, ich habe mich heute angemeldet, weil ich einfach nicht mehr kann. Ich bin schon älter und kämpfe seit meiner Kindheit mit Angstgefühlen, Panikattacken und Trichotillomanie. Meine Eltern waren nie mit mir in Therapie und ich selber habe das noch nie beim Arzt angesprochen. Ich habe viel durchgemacht in meinem Leben und mich immer wieder selbst aus dem Sumpf gezogen. Aber seit einigen Wochen ist es sehr schlimm geworden, ich lebe alleine, meine Kinder belaste ich damit nicht und die restliche Verwandtschaft hat keine Ahnung. Seit Wochen gehen die Angstgefühle nicht mehr weg. Mein Herz klopft bis zum Hals, ich schlafe kaum und hab mich jetzt in meinem neuen Job krankgemeldet, was mir sicher die Kündigung einbringt. Ich musste den vorigen kündigen wegen Mobbing der Leitung. Den Job hatte ich so gerne gemacht. Ich bin nur am grübeln. Die Trichotillomanie habe ich momentan in Griff. Als Kind habe ich fürchterlich Nägel gekaut, bis es blutete. Als ich älter wurde, hab ich es gelassen. Ich schäme mich so, zum Arzt zu gehen und das anzusprechen.
Meine Mutter lebt noch, hat aber nie mit mir darüber geredet.
Danke fürs Zuhören und liebe Grüße

Gestern 17:52 • x 1 #1


Pilsum
Guten Morgen Ohne Hoffnung,

hier im Forum begrüße ich Dich.

Ich kann mir denken, dass es Dir im Moment schlecht geht. Gleichzeitig bin ich davon überzeugt,
dass auch Du Hilfe finden kannst.
Die Hoffnung und den Glauben daran solltest Du nicht verlieren. Und schämen brauchst Du Dich
bestimmt nicht.
Allerdings solltest Du mit Fachärzten über Dein Problem sprechen. Weiß Dein Hausarzt etwas
von Deinen Sorgen?

Viele Grüße

Bernhard

Heute 05:11 • x 1 #2


A


Hallo OhneHoffnung58,

Was ist nur mit mir los

x 3#3


Nuance
Hey - schön das Du das Forum gefunden hast.
Deinen Beitrag finde ich sehr berührend. Es macht mich traurig, dass ich nicht mehr tun kann, als ihn zu lesen und eine Antwort zu verfassen...
Würde ich in der Nähe wohnen - ich würde Dich auf Wunsch begleiten...

Du hast es bis 61 alleine geschafft - scheinbar völlig alleine. Alleine in dem Sinn, dass Du Dich niemandem anvertraut hast. Und jetzt könnte der Moment gekommen sein, in dem es zu viel geworden ist, Du an Grenzen stößt.
Trotzdem fängst Du Dich vllt. wieder.

Dennoch, ich wünschte, ich hätte die Macht, Dich zu überzeugen, Dir Hilfe zu suchen.
Glücklicherweise haben wir hier in DE die Möglichkeit, mehrere Ärzte aufzusuchen. vielleicht fändest Du einen Hausarzt, der einfühlsam ist. Du kannst aussuchen, ob es ein Arzt oder eine Ärztin sein soll.
Hausärzte haben oft freie Sprechstunden, so dass man ohne Termin hingehen kann. Sie sind die erste Anlaufstelle, ohne Hürden. Auch sie haben psychologische Kenntnisse, können Therapien veranlassen...

Hier in meiner Stadt gibt es nur einen einzigen Psychiater, bei dem man kurzfristig einen Termin bekommen kann. Warmherzig und empathisch wirkt er nicht...

Wenn Du nie über Deine Probleme gesprochen hast, es Dir schwer fällt. Dir vielleicht nur die Übung fehlt:
Versuche es dann doch mit der Telefonseelsorge. Du kannst mehrfach anrufen, es sind stets andere. Und wenn Du irgendwann herausfindest, dass Dir bestimmte Reaktionen/Ratschläge nicht gut tun, kannst Du das im nächsten Telefonat sagen.
Du könnest bitten, keine Ratschläge zu bekommen. Sagen, dass Du nur reden möchtest. Schauen möchtest, ob Dir das hilft etc.

Trichotillomanie
Ich habe - sehr kurz - recherchiert und etwas gefunden, wozu Du keinen Arzt bräuchtest. Es ist frei verkäuflich. Es ist einen Versuch wert. Man müsste vielleicht noch zu der Dosierung recherchieren...
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Am...69503.html

Sie gehört zu den Zwangsstörungen, las ich. Es werden Verhaltenstherapien angeboten.

Wie könnte ich Dir nur die Angst nehmen...

Ärzte haben eine Schweigepflicht... Nichts wird nach außen dringen. Niemand wird etwas erfahren...
Es ist wirklich sicher.
Und kein Arzt wird sich über Dich lustig machen, es bagatellisieren.

Heute 06:50 • x 2 #3


Stromboli
Liebe OhneHoffnung, auch mich haben deine Worte berührt und ich finde es toll, dass du den Mut gefunden hast, dich hier mitzuteilen! Herzlich willkommen bei uns! Kannst du selber sehen, dass es mit deiner Geschichte ein mutiger Schritt ist, den du da gewagt hast?
Auch ich kann dir nur raten, wenn es dir irgendwie möglich ist, auch den Schritt in deinem realen Leben zu tun: dich einem Hausarzt oder einer Hausärztin anvertrauen, die Telefonseelsorge anrufen z.B. Setze dich zwar nicht selber unter Druck damit, aber versuche es in kleinen Schritten anzugehen: Telefonnummern heraussuchen, vielleicht Erfahrungen anderer Menschen mit Hausärzten erfragen ... und hier kannst du jederzeit weiter von dir erzählen, hier sind viele, die aus Erfahrung wissen, wie sich eine solche Not anfühlt.

Von Herzen viel Kraft!
Stromboli

Vor 21 Minuten • x 1 #4


Greta
Liebe @OhneHoffnung58,

du hast dich krankgemeldet, schreibst du.
Erstmal nur für heute? Oder bist du krankgeschrieben?

Da du schon etwas älter bist, gehe ich davon aus, dass du einen Hausarzt hast.
Wie ist der denn so drauf bzw. wie kommst du mit ihm zurecht?
Das, was bei dir gerade los ist, ist den Hausärzten keineswegs fremd. Im Gegenteil. Sie werden täglich auch mit seelischen Erkrankungen konfrontiert.
Deshalb musst du auch keine Scheu haben, das Thema bei deinem Hausarzt anzusprechen. Er wird dir sicher weiter helfen können, sei es mit einem Medikament oder mit einer Überweisung zum Facharzt.

Psychische Erkrankungen lösen sich leider meistens nicht einfach so in Luft auf.
Man kann sie eine Weile verdrängen, sich ablenken durch Arbeit und Familie, sich immer wieder selbst aus dem Sumpf ziehen, so wie du es nennst.
Aber sie kommen wieder und immer wieder, und zwar so lange, bis man sie adäquat behandeln lässt und ihrer Ursache auf den Grund geht.
Es gibt Hilfe und damit die Chance auf ein entspanntes, angstfreies, schönes Leben.
Nimm diese Chance wahr und mach den ersten Schritt. Es ist nur ein kleiner, auch wenn er dir im Moment total groß erscheint.
Ein Anruf beim Hausarzt.
Das schaffst du!

Liebe Grüße
Greta

Vor 15 Minuten • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag