6

Vom Gefühl wegzufliegen

Nelly30

22
7
26
Freunde der Sonne !

Heute möchte Ich darüber schreiben wie es ist wenn es stürmt. Wenn ein Orkan kurz bevor steht, Gefahr im Verzug ist .
Mal unabhängig davon, ob es wircklich sooo schlimm ist, oder ''nur '' auf Körperebene so wahrgenommen wird- das eine bedingt das andere also tut sich da wohl nicht so viel.

Oft wache ich auf mit Angst in meinem Körper, fast jeden Tag die letzten 10 Tage habe ich das Gefühl, als ob es rast in Mir. Hauptsächlich im Kopf, ich weiss was alles zu tun wäre um meine Situation ( Arbeit) zu verbessern, aber mir fehlt es an Ressourcen, und Zeit. Das macht mich irre. Gegengewichte sind rar und ich habe echt probleme mich zu erden .
Nachher werde ich eine Runde laufen gehen , weiter alles vorbereiten was ich schaffe , aber es wäre noch super etwas zu lesen hier, was euch hilft wenn ihr euch so fühlt.
Mach als Entspannungsübung progressive Muskelentspannung, aber . das haut nicht so richtig rein. Ich habe einfach das gefühl wegzufliegen. Rauszufliegen aus meinem Betrieb macht nix , wenn ich woanders landen kann. aber wie das ungewisse aushalten. Sicherheit. das wäre meine Lieblings-Destination. Immer schon. Nie zufrieden- denn es ist so schwer zu fühlen. Danke Mama

21.11.2021 12:08 • x 2 #1


Avatar

Pilsum

2836
11
4647
Guten Morgen Nelly,

Zitat von Nelly30:
Oft wache ich auf mit Angst in meinem Körper, fast jeden Tag die letzten 10 Tage habe ich das Gefühl, als ob es rast in Mir.


Zitat von Nelly30:
Gegengewichte sind rar und ich habe echt probleme mich zu erden .

eine Phase wie Du sie beschreibst, fühlt sich sicher schlimm an. Nicht immer ist es einfach, da gegenzusteuern.

Zitat von Nelly30:
Sicherheit. das wäre meine Lieblings-Destination. Immer schon.

Wer möchte das nicht? Das größte Ziel von fast allen Menschen und so auch eins meiner Ziele ist die
Sicherheit.
Solch ein Ziel zu verfolgen heißt, wir wissen, wofür wir ganz vieles machen und wonach wir streben.
Es heißt aber nicht, dass wir erst dann zufrieden sein dürfen, wenn wir auch eine hohe Sicherheit haben.

Zitat von Nelly30:
Nie zufrieden- denn es ist so schwer zu fühlen.

Wie ich gerade schon sagte. Zufrieden kann man auch gut werden, wenn man weiß, dass man auf dem
richtigen Weg zu seinem Ziel ist. Man muss nicht schon angekommen sein.
Bestimmt kann man es etwa mit einem Urlaub vergleichen. Die Zufriedenheit beginnt nicht erst dann, wenn man
am Urlaubsort angekommen ist. Für den einen beginnt die Zufriedenheit, wenn sie/er im der Bahn oder im
Auto sitzt. Für manche beginnt das Gefühl der Zufriedenheit schon bei der Buchung eines Hotels und
bei den Vorbereitungen.

Zitat von Nelly30:
aber es wäre noch super etwas zu lesen hier, was euch hilft wenn ihr euch so fühlt.

Helfen kann, wenn Du Dir in Gedanken immer wieder mal vorstellst, wo Du Dich in einigen Monaten oder
Jahren persönlich ankommen siehst. Beschäftige Dich möglichst oft mit den Zielen, welche Du erreichen möchtest.

Und entspanne Deine Gedanken, indem Du möglichst oft in die Natur gehst. Regelmäßig einfaches
Spazierengehen lenkt unsere Gedanken weg von Gedankenkreisen.
Auch persönliche Kontakte und persönliche Treffen mit Bekannten und Freunden entspannen unsere
Denkkreise.
Und nicht zuletzt kann es wertvoll sein, sich etwas auszusuchen, was einen freizeitmäßig
interessiert und somit stundenweise ablenkt und entspannen kann.

Viele Grüße

Bernhard

22.11.2021 11:26 • x 3 #2



Hallo Nelly30,

Vom Gefühl wegzufliegen

x 3#3


Nelly30

22
7
26
Danke für deine Antwort ... musste erst mal die Woche hinter mich bringen um mich deiner Antwort seelisch anzunehmen ... Alles für ein Ziel zu tun, die Sicherheit - ist auch tatsächlich das worauf ich hinarbeite. Leider gibt es auch auf diesem Weg diese Unsicherheiten, denn was Sicherheit bedeutet - und das ist ja für jeden individuell , liegt ganz schön verdeckt in einem. ich frage mich, ob es Möglichkeiten gibt das aufzudecken . Also schon die Suche danach ist ja was ganz tolles ( macht aber auch Angst ) , ich werde auf jeden fall was finden... und wie das mit der Suche gut funktioniert wird mir meine therapeutin sicherlich sagen...

Gestern 11:39 • x 1 #3


Avatar

Pilsum

2836
11
4647
Zitat von Nelly30:
Alles für ein Ziel zu tun, die Sicherheit - ist auch tatsächlich das worauf ich hinarbeite.

Das hört sich gut an.

Zitat von Nelly30:
Leider gibt es auch auf diesem Weg diese Unsicherheiten, denn was Sicherheit bedeutet - und das ist ja für jeden individuell , liegt ganz schön verdeckt in einem.

Auf jedem Weg gibt es Unsicherheiten. Ich finde nicht, dass wir Menschen so sehr unterschiedliche
Vorstellungen haben, was für jeden einzelnen Sicherheit bedeuten kann.

Zitat von Nelly30:
ich frage mich, ob es Möglichkeiten gibt das aufzudecken .

Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Es beginnt damit, dass Du immer ehrlicher zu Dir selbst bist.
Und dass Du lernst, diese Gefühle auch immer mehr auszusprechen. Zuerst mehr nur Vertrauenspersonen
gegenüber. Dies sind meistens sehr gute Freunde, Lebenspartner, Therapeuten und Ärzte,
vor allem aber erst mal Du selbst.
Ich hoffe, Du erschrickst nicht vor Dir selbst, wenn Du tiefe innere Gefühle und Wünsche mit Dir selbst
besprichst.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.

Bernhard

Vor 56 Minuten • #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag