13

Reingelegt von Narzisstin

Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
Hallo Leute
Ich bin seit zwei Jahren in einem ständigen Angstgefühl gefangen. Leider ist diese Angst nicht durch eine Störung, sondern durch eine reale existenzielle Bedrohung gespeist. Ständig sitzt mir die Furcht im Nacken, so dass ich mich nicht mehr richtig traue in den Briefkasten oder in mein Email-Postfach zu sehen.
Alles nur, weil ich auf eine Narzisstin hereingefallen bin die sich als gute Freundin getarnt hatte.
Um jetzt mal deutlich zu werden. Ich nenne sie nur noch Donaldine (Trump). Sie versucht mich finanziell fertig zu machen nachdem ich ihr aus berechtigtem Grund meine Aufmerksamkeit entzogen habe und ihr die Kontrolle über mich entzogen habe.
Seit zwei Jahren schwebt diese Frau wie ein Damokles Schwert über mir und manchmal kann ich Menschen verstehen die durch solche Personen gewalttätig werden, weil sie sich keinen Ausweg mehr sehen.
Ich bin gegen Gewalt, aber mittlerweile kann ich den Mann verstehen der sie vor einigen Jahren angegriffen hat. Auch der ist nie vorher wegen Gewalttätigkeit aufgefallen. Ich weiß nicht, was damals vorgefallen ist, kenne nur ihre Version, aber nachdem ich erlebt habe und erlebe wie sie mit Menschen umgeht die ihr nicht mehr nützlich sind. Habe ich immer mehr Zweifel daran, dass sie ihn so in die Enge getrieben hat, bis er glaubte sich nicht mehr anders aus der Situation befreien zu können.

28.12.2021 14:00 • #1


Avatar

Jana7

89
55
Hallo,
das ist wohl war - Frauen können übel sein.
Meist denke ich, Männer sind blind. Hauptsache S. stimmt es...

Mir ist nicht klar, warum Du das gepostet hast. Es hört sich nicht an, als würdest Du um Rat fragen.
Es fehlen auch Details, um wirklich etwas raten zu können.

Insofern fällt mir nichts anderes ein als: Neue Email-Postfach und notfalls umziehen.
Ich würde mich dem nicht längere Zeit aussetzen. Je schneller Du das löst, desto besser ist es für Deine psychische Gesundheit.
Nägel mit Köpfen machen - zügig. Und es hinter sich lassen, nach vorne schauen...

28.12.2021 16:01 • x 1 #2



Hallo Bavniesa,

Reingelegt von Narzisstin

x 3#3


Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
Sorry, ich bin selber eine Frau, bin von meiner besten Freundin reingelegt worden. Ich bin umgezogen, es ist alles vor Gericht gelandet und Donaldine ist mit ihren Lügen erst einmal durchgekommen. Jetzt bekomme ich ständig Post und Rechnungen denen ich nicht entfliehen kann. Mein Problem ist, dass mich diese Frau durch Mobbing, durch durch nächtliche Ruhestörung, und noch viel schlimmeren Dingen fadt zum Nervenzusammenbruch gebracht hat und ich leider nicht gesund bin musste ich wegen schweren Herzproblemen notfallmäßig ins Krankenhaus. Dadurch konnte ich keinen Widerspruch einlegen, da mich die Unterlagen nicht erreicht haben. Jetzt versucht sie mich weiterhin auszunehmen. Ich habe einen Anwalt und jetzt wird sich auch gewehrt, aber ich bin echt am Ende und bestehe nur noch aus Angst. Ich lebe alleine und habe wirklich schwere gesundheitliche Probleme die durch Stress noch sehr zunehmen. Manchmal würde ich am liebsten aus dem Fenster springen um dem zu entfliehen.
Das Problem ist, dass ich schon einmal in einer Ehe mit einem Narzissten gefangen war durch die ich eine PTBS entwickelt habe und diese Frau genau dax Muster bedient dass mich triggert. Da sie weiß was ich durchgemacht habe macht sie das ganz bewusst.

28.12.2021 18:19 • x 2 #3


Hexe4269

659
7
105
@Bavniesa
Nimm es mir nicht übel, aber warum lässt man sich zweimal mit einer Narzistin ein?

01.01.2022 00:22 • x 1 #4


Avatar

Ziva

3847
1
2009
@Hexe4269 weißt du von Anfang an, dass du es mit einem Narzisten zu tun hast?

01.01.2022 12:20 • #5


Avatar

Laurien

222
474
Hallo @Bavniesa

im privaten Bereich hatte ich es noch nicht mit echten Narzissten zu tun (diese sind glücklicherweise eher selten, nicht jeder mit fragwürdigen Charaktereigenschaften ist auch ein Narzisst), aber im beruflichen durchaus, da ich es mit einer Branche zu tun habe, die für solche und ähnliche Charaktere sehr anziehend ist. Daher möchte ich dir ein Buch empfehlen, was mir damals eine Arbeitskollegin genannt hatte, als mich eine neue Kollegin, die sich als echte Narzisstin entpuppte, meinen langjährigen Job gekostet hat. Es heißt Die Masken der Niedertracht von Marie-France Hirigoyen.

Lg

01.01.2022 12:42 • x 1 #6


Hexe4269

659
7
105
@Ziva
Ich denke, das merkt man recht schnell

01.01.2022 14:46 • #7


Avatar

Ziva

3847
1
2009
@Hexe4269
ich bin anderer Meinung.

Wie Laurien oben schon schreibt..
Zitat von Laurien:
nicht jeder mit fragwürdigen Charaktereigenschaften ist auch ein Narzisst


Hätte ich von Anfang an gewusst, dass mein Mann so jemand ist, hätte ich mich vermutlich nicht darauf eingelassen.
Ein Narzist zeigt zu Beginn diese ätzenden Verhaltensweisen nicht. Quasi hast du keine Ahnung, auf was du dich einlässt.

Dein Kommentar - obwohl es nicht an mich gerichtet war - hat mich verletzt.
Es ist immer einfach so etwas zu sagen, wenn man nicht betroffen ist. (das weiß ich bei dir natürlich nicht, nur ein Gedanke).

01.01.2022 15:03 • x 1 #8


Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
Hallo und ein frohes gesundes neues Jahr.
@Hexe4269
Um deine Frage zu beantworten, warum es mir zweimal passiert ist, kann ich nur sagen, dass ich mich blenden ließ, was Narzissten sehr gut können. Erst als beide mich in eine Abhängigkeit manövriert hatten zeigten sie ihr wahres Gesicht und das können diese Menschen sehr gut. Wie gut diese Art von Menschen manipulieren und agieren weiß man erst hinterher. Siehe USA, da hat eine Nation so einen Menschen sogar zu ihrem Präsidenten gewählt. Das Ausmaß zeigte sich erst zum Schluß.
Wer noch nie so eine Erfahrung gemacht hat kann sich darüber kein Urteil erlauben.
Es kann jedem passieren und es ist eine zerstörerische Erfahrung.
Falls du interessiert bist, kann du ja das von Buch Masken der Niedertracht wie von Laurien vorgeschlagen, aber noch besser finde ich Wie schleichende Gift und Kaltes Herz lesen. In diesen Büchern beschreiben Betroffene über das was ihnen widerfahren ist und wie sehr sie leiden mussten.
@larien
Danke für den Tipp. Wie erwähnt habe ich das Buch bereits gelesen und du hast recht, solche Menschen sind zum Glück nicht so häufig. Dennoch hatte ich zweimal das Pech auf solche zu treffen.
Ich hoffe du konntest beruflich wieder Fuß fassen und hast diese Erfahrung gut überwunden.
@Ziva
Ich Stimme dir voll zu. Hätten wir geahnt, was uns bevor steht, hätten wir uns nie darauf eingelassen und auch ich bin etwas erschrocken über die Aussage von Hexe4269. Dadurch wird uns unterstellt einfach dumm zu sein, was mitnichten so ist. Diese Menschen suchen sich nämlich sehr gerne jemanden als Opfer aus, der etwas zu bieten hat, um dann deren Wesen zu zerstören.

Ich danke für die Anteilnahme.

01.01.2022 15:25 • x 1 #9


Hexe4269

659
7
105
@Bavniesa
Ich wollte dich auf keinen Fall verletzen!
Ich kenne einen Narzisten. Seine narzisstischer Persönlichkeitsstörung hat sich auch recht schnell gezeigt. Vielleicht kannst du meine Aussage besser verstehen.
Wahrscheinlich hat diese Persönlichkeitsstörung unter schiedlich starke Ausprägungen wie bei anderen Krankheiten auch.

Sorry das ich dir zu nahe getreten bin!

01.01.2022 15:45 • x 1 #10


Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
@Hexe4269
Danke, dass du das erwähnst. Du hast recht, manche sind sehr schnell durchschaubar, aber die richtig fiesen Charaktere wissen, dass sie dich erst ganz langsam destabilisieren und abhängig machen müssen, bevor sie offen zeigen wer und was sie sind. Bei meinen zwei Exemplaren hat es Jahre gedauert bis es mir immer mehr bewusst wurde, nur vorher haben sie mich durch ihr extrem charmantes und fürsorgliches Verhalten zum absoluten Vertrauen gebracht. Das sie mich hinterrücks isoliert und auch meinen mir nahe stehenden Personen Unwahrheiten übef mich erzählt haben und mich so in misskredit gebracht hatten könnte ich nicht ahnen.
Sie haben mich dazu gebracht in ihnen die wichtigsten Menschen in meinem Leben zu sehen, weil durch ihre Machenschaften niemand mehr da war.
Aus solchen Beziehungen ohne Schaden hervorzugehen ist nahezu unmöglich, weil sie dir die ganze Energie ausgesaugt haben.
Ich muss jetzt ganz langsam lernen wieder zu vertrauen.
Mit der gerichtlichen werde ich wohl noch eine Weile zu tun haben und gerade das setzt mir unheimlich zu.

01.01.2022 16:02 • x 1 #11


Hexe4269

659
7
105
@Bavniesa
Ich wünsche dir von Herzen dass du das Ganze schnell und gut überstehst!

Ich habe in jüngeren Jahren Ähnliches erlebt.
Es wird seine Zeit dauern, aber ich bin überzeugt, dass du das schaffst!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

01.01.2022 18:03 • #12


Silbermond64

Ich kenne auch eine Frau, die so einen geheiratet hat ganz ganz schlimm

01.01.2022 18:12 • #13


Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
@Hexe4269
Vielen lieben Dank für deine netten Worte.

01.01.2022 19:51 • x 1 #14


Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
@Silbermond64
Es ist etwas was einen in eine PTBS treibt aus der man nur schwer wieder herauskommt.

01.01.2022 19:53 • x 1 #15


Silbermond64

Zitat von Bavniesa:
@Silbermond64 Es ist etwas was einen in eine PTBS treibt aus der man nur schwer wieder herauskommt.



Ja das glaube ich dir gerne

01.01.2022 20:03 • #16


Avatar

Laurien

222
474
Hallo @Bavniesa

ja, inzwischen läuft wieder alles sehr gut. Allerdings habe ich damals 1,5 Jahre büßen dürfen aber seit ein paar Jahren bin ich beim besten Arbeitgeber den ich bisher hatte. Dafür musste ich aber Bundesland und Branche wechseln. Bin aber durch die Hintertür wieder in der alten Branche drinnen. Rückblickend habe ich am Ende trotz der Durststrecke in vielen Dingen von der Situation profitiert. Dennoch eine Erfahrung, auf die ich hätte verzichten können. Solche Menschen hinterlassen nur verbrannte Erde.

LG

01.01.2022 23:08 • #17


Bavniesa

Bavniesa

7
1
8
@Laurien
Es freut mich, dass du deine Situation so gut meistern konntest und es dir jetzt besser geht als zuvor.
Ja, diese Menschen hinterlassen nur verbrannte Erde.
Ich vergleiche sie mit tollwütigen Hunden, die erst aufhören wenn alles kaputt ist. Nur dürfen solche Hunde erschossen werden.
LG Bavniesa

01.01.2022 23:15 • x 2 #18



Hallo Bavniesa,

x 4#19


Avatar

Laurien

222
474
Hallo @Bavniesa

Es war eine harte Zeit, vor allem, weil sie auch kein Ende gefunden haben als ich schon weg war und mir einige neue Jobs vermasselt haben. Wenn man so etwas nicht erlebt hat, kann man sich nicht vorstellen, dass Menschen so sein können. Das ist mit nichts vergleichbar. Ich hatte vorher schon viele harte Auseinandersetzungen mit der obersten Etage (auch heute noch), da sind bis auf wenige Ausnahmen keine netten Menschen. Das ist ein Haifischbecken. Aber diese Frau übertraf alles bisher erlebte. Es ist von vornherein klar, dass man nur als zweiter Sieger aus dem Ring geht, man kommt mit nichts dagegen an. Man kann nur schauen, sich so schnell wie möglich aus der Gleichung herauszunehmen.

In ihr Visier geraten bin ich damals übrigens, weil ich etwas hatte, was sie wollte: meinen Titel. Aber natürlich nicht die damit verbundene Arbeit, Verantwortung und Haftung. Ich gab ihr alles, und das machte mich zu ihrem Todfeind. Es rollten nach mir noch mehrere Köpfe langjähriger Mitarbeiter. Ein Ende fand es erst Jahre später, als die Führungsetage vom Mutterunternehmen ausgetauscht wurde.

LG

02.01.2022 00:07 • #19