Reden mit Menschen, die nicht da sind

Anthea

Anthea

558
14
9
Wirklich alles nur Einbildung? Gespräche mit nichtanwesenden Personen / Selbstgespräche

Hallo,

ich weiss nichtob das hier richtig ist..
Wenn nicht, dann bitte verschieben..

Ich weiss gar nicht wie ich das beschreiben soll..
Ich unterhalte mich immer wieder mit Menschen die ich schon länger kenne..
Sie sind also bei mir in der Wohnung und kommen auch gerne mal mit..
Also dahin wo ich hingehe..

Nun wurde mir aber immer wieder gesagt, dass da niemand wäre..
Also dass ich mir das nur einbilden würde..

Aber wir führen doch ganz normale Gespräche..

Ich bin irgendwie ratlos..

Kann mir hier jemand weiter helfen?

LG Anthea

15.05.2014 14:26 • #1


Steffi

Steffi

1667
47
12
Hallo Anthea,

bevor ich näher darauf eingehe, eine Frage :
Zitat:
Nun wurde mir aber immer wieder gesagt, dass da niemand wäre..

wer hat das zu Dir gesagt ?

15.05.2014 15:58 • #2


Anthea

Anthea


558
14
9
Hallo Steffi,

nun das haben mir Freundinnen und auch meine Eltern gesagt..

15.05.2014 16:19 • #3


Steffi

Steffi

1667
47
12
Liebe Anthea,

Du solltest darüber mit Deinem Psychiater sprechen - falls Du es nicht schon getan hast.
Ich glaube Dir, dass Du diese Personen als real empfindest. Es ist Deine Realität - Deine Wahrnehmung. Deine Eltern und Freundinnen erleben aber eine andere Realität.
Du hattest in der Vergangenheit immer wieder mal Psychosen mit akustischen Halluzinationen. Vielleicht erlebst Du jetzt auch visuelle Halluzinationen ? Ich kann es Dir nicht sagen, weiß aber, dass dies praktisch jedem passieren kann. Auslöser kann beispielsweise anhaltend erhöhter (emotionaler) Stress sein.
Zitat:
Kann mir hier jemand weiter helfen?

Helfen kannst Du Dir nur selbst ! Vielleicht findest Du ja auch Unterstützung innerhalb Deiner Familie. Auf jeden Fall sollte ein Facharzt beurteilen, was zu tun ist.

15.05.2014 17:56 • #4


Anthea

Anthea


558
14
9
Liebe Steffi,

ich danke dir für deine schnelle Antwort..

Nun dann wird d doch wohl etwas dran sein..

Ich muss mal schauen ob ich es morgen noch zum Arzt schaffe..
Wenn nicht dann gehe ich auf jeden Fall am Montag zu ihm..

Anscheinend liegt bei mir wohl mehr im argen, als ich dachte..

Ich war erst vorgestern bei ihm..
Da hatte ich Tiere und Schatten gesehen..
Und unpassende Geräusche gehört..

Danke das du mir da weiter geholfen hast..

Ich bin echt ncht mehr ganz beisammn anscheinend..

LG Anthea

15.05.2014 18:00 • #5


Steffi

Steffi

1667
47
12
Zitat:
Anscheinend liegt bei mir wohl mehr im argen, als ich dachte..

ich denke, das wissen wir beide schon längere Zeit, oder ? e025
Zitat:
Ich war erst vorgestern bei ihm..Da hatte ich Tiere und Schatten gesehen..Und unpassende Geräusche gehört..

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie es immer wieder soweit kommen kann bei Dir.
Wenn Du vorgestern Tiere und Schatten gesehen und Geräusche gehört hast, hast Du Deinem Arzt davon erzählt ?
Dein Arzt muss das wissen und er muss darauf reagieren. Weißt Du, wenn Du die Dinge schleifen lässt und immer wieder psychotische Zustände erlebst, kann es eines Tages (schlimmstenfalls) passieren, dass die Halluzinationen nicht mehr weggehen, d.h. Du nicht mehr medikamentös therapierbar bist.
Zitat:
Ich bin echt ncht mehr ganz beisammn anscheinend..

beisammen wohl schon - schließlich hast Du jede Menge Menschen um Dich herum, wenngleich sie auch nicht real sind e025 *scherzmodusaus*
Anthea, nimm den nächstmöglichen Termin wahr und lass Dich nach Möglichkeit arbeitsunfähig schreiben. Bei Deinem Krankheitsbild wäre auch ein Klinikaufenthalt angezeigt. Du gerätst seit Monaten immer wieder in akute Phasen. Auf Dauer lässt sich das ambulant nicht nachhaltig therapieren.

15.05.2014 18:10 • #6


Anthea

Anthea


558
14
9
Nun ich hatte ihm von den Geräuschen und Tieren berichtet..
Er hat sofort die Tablettendosierung erhöht..
Das bin ich zum Glück auch los..
Ich schau mal im Netz wie lange er morgen auf hat..
Wenn er auch am Nachmittag aufhat, dann schaffe ich es auf alle Fälle morgen..

15.05.2014 18:12 • #7


Steffi

Steffi

1667
47
12
smilie_happy_302.gif Mach das und berichte, wie es weitergeht.

15.05.2014 18:40 • #8


Anthea

Anthea


558
14
9
So wie es aussieht, hat er doch nur am Vormittag auf..

NAja dann muss ich eben früher aufstehen..

Klar das mache ich auf jeden Fall..

Und nochmals danke

15.05.2014 18:43 • #9


Anthea

Anthea


558
14
9
Ich habs leider doch nicht mehr heute zum Doc geschafft..

Aber am Montg dann auf jeden Fall..

16.05.2014 14:05 • #10


Anthea

Anthea


558
14
9
War heute beim Doc..

Wir haben erstmal nur die Medikation erhöht..

Werde also morgen auch arbeiten gehen..
Naja wenn es gar nicht geht, dann gehe ich wieder zum Doc..

LG Anthea

19.05.2014 15:14 • #11


Steffi

Steffi

1667
47
12
Hallo Anthea,

ich stelle bei Dir immer wieder diese "Rückfälle" fest und kurz darauf erhöht Dein Arzt die Medikation. Nach meiner Auffassung solltest du mal nachhaltig richtig eingestellt werden. Ich habe von hieraus den Eindruck, als würde die Medikation immer dann wieder zurückgefahren, wenn es dir ein bisschen besser geht. Ist das so ?

19.05.2014 15:36 • #12


Anthea

Anthea


558
14
9
Hallo Steffi,

nein es wird nur immer wieder erhöht und erhöht..
In nichtmal 1 Jahr um as 6,5fache..

Ich soll ja nächste Woche nochmal zu ihm hin..
Sollte ich ihm sagen, dass ich medikamtös mich besser in der Klinik einstellen lassen sollte?
ich weiss es irgendwie auch nicht..

19.05.2014 16:58 • #13


Steffi

Steffi

1667
47
12
Hallo Anthea,
Zitat:
nein es wird nur immer wieder erhöht und erhöht..In nichtmal 1 Jahr um as 6,5fache..

okay, dann war mein Eindruck falsch. Mir ging es vor Jahren ähnlich. Inzwischen lebe ich von der Höchstdosierung und es geht mir gut damit. Allerdings arbeite ich auch nicht mehr, sondern bin berentet.
nun warte erstmal ab, wie es weitergeht. Möglicherweise wirst Du bald beschwerdefrei und bleibst es dann auch. Grundsätzlich aber glaube ich persönlich, dass eine medikamentöse Einstellung unter klinischen Bedingungen besser ist, als ambulant zu behandeln und dabei noch arbeiten zu gehen. Lass die nächste Woche auf Dich zukommen und dann kannst Du ja auch deinen Arzt nach seiner Meinung fragen.

19.05.2014 17:28 • #14


Anthea

Anthea


558
14
9
Ja..
Wenn ich dabei jetzt nicht arbeiten müsste, dann wäre es sicherich einfacher..

Ja das mache ich auf jeden Fall auch..
Einfach mal sehen wie es aussieht..

Wie viel nimmst du denn ein?

19.05.2014 17:45 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag