1

Psychiatrisches Gutachten gemeistert - Ängste unbegründet

lein

34
8
hallo,
3 tage, nachdem ich erfarhen hatte, zu welchen gutachter ich soll, ging es mir, ohne fassbaren grund, sehr, sehr schlecht. im nächsten brief dann, wo mir der termin mitgeteilt wurde, ging bei mir fast nichts mehr. es war die hölle, kann ich nur sagen. trotzdem ich mir immer gesagt habe, dass mir nichts passieren kann, eine bluthochdruckkrise nach der anderen. in genau diesem zustand, bin ich dann beim gutachter vorstellig geworden. ich wurde sehr freundlich empfangen, was meinen zustand aber vorerst nicht verbessern konnte. "ach, sie ärmster!": sagte dann die schwester zu mir,als sie meinen blutdruck gemessen hatte.( 218 zu 108) auch sie sagte, dass ich mir wirklich keine sorgen machen brauche. dann sollte ich einige fragebögen ausfüllen. als ich diese menge durchblätterte war mir schon klar, dass ich dies wohl nicht komplett, in kurzer zeit, schaffen würde. so war es dann auch. dann kam das gespräch mit dem gutachter. auch er war sehr nett und versuchte, die situation für mich ertrglicher zu machen. er war seh gesprächig, verständnisvoll und emphatisch, wie ich fand. insgesamt 2,5 stunden ging das ganze. erst nach 2 tagen, hatte ich mich wieder etwas erholt. in meinem fall kann ich nur sagen, dass alle meine ängste, bezüglich der begutachtung, unbegründet waren, wenngleich ich kein gefühl dafür habe, wie es ausgehen könnte, das gutachten. im moment bin ich nur froh, dass ich dies hnter mir habe, wirklich. einen schönen abendwünscht euch lein :g020:

23.03.2014 18:04 • #1


miezelina

miezelina

74
12
1
Hallo lein,
bei mir war es ähnlcih - vorher Riesenängste, währenddessen überfordert und danach tagelang platt. Aber ich war auch angenehm überrascht, wie gründlich die Gutachterin war und wie genau sie mich verstanden hat. Ich fühlte mich tatächlich endlich mal gesehen in all meinem "Elend".
Letztendlich hat mir das Gutachten die volle EU-Rente gebracht. Ich wünsche Dir einen ebenso guten Ausgang. Halte durch!
VG- Miezelina

24.03.2014 10:41 • x 1 #2


lein


34
8
danke dir, miezelina , icon_confused.gif mal sehen, ob ein schutzengel zeit für mich hat. :g020:

24.03.2014 16:31 • #3


Steffi

Steffi

1665
47
18
Hallo lein,

lass mich Dein Schutzengel sein e025 Ich sitze - wie Du - in Warteposition. Habe meinen Rentenverlängerungsantrag am 16.03. rausgeschickt mit den angeforderten ärztlichen Bescheinigungen.
Ich hoffe, dass ich an einem erneuten Gutachten vorbeikomme.

Ich wünsche dir Glück a020.gif

24.03.2014 18:03 • #4


lein


34
8
liebe steffi, mein schutzengel h050.gif , ja, dass ist wohl immer eine quälerei, diese ungewissheit. ich werde auch an dich denken, wenn ich stoßgebete nach oben schicke. in meinem fall, denke ich, ist nur wichtig, dass nichts beim alten bleibt. ich denke aber auch, dass dies verstanden wurde. wissen, tue ich dies aber auch nicht genau. zeitweise beschleicht mich das gefühl, dass nur der gutachter geredet hat, wenn auch sehr nett un so. er hat mich auch gefragt, ob ich im vdk oder dgb bin, und dassich dann ja gegen einen bescheid widerspruch einlegen lassen kann. besonders beeindruckt war er von den kopien aus meiner stasiakte, wo meine behandelnden ärzte, bereitwillig gegenüber dem mfs, auskunft gegeben haben. der einzige vorteil der ganzen staatlichen neugierde ist nun, dass ich zusätzliche nachweise habe. ich wünsche dir noch einen schönen abend, liebe steffi :g020:

24.03.2014 19:02 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag