4

Pedelec fahren hilft bei Depressionen

col

85
15
70
Hallo,
ich denke, dass Pedelec fahren bei Depression u.ä. eine gute Hilfe ist. Natürlich kann es auch ein Fahrrad sein aber ich denke, dass die Energie in depressiven Phasen oft zu gering ist und man genau deshalb dann kein Rad fährt.

Ich gehe in meinen schwierigen Phasen bisher immer täglich spazieren. Dies aber auch weil es noch keine Pedelecs gab.

Da ich schon immer viel Radfahre und mich ganz gut damit auskenne stehe ich gerne bei Fragen zur Verfügung.

Vielleicht finden sich ein paar Interessierte die sich dann motivieren können.

viele Grüße

col

05.04.2019 20:27 • x 2 #1


Axel61

Axel61

483
3
451
Mein Cousin hat so ein Ding von Yamaha mit Cip-Tunig und findet es ganz toll mit 50 Rennräder platt zu machen. Ich hab dafür Verständnis Muss mit kurzen Hosen genauso viel Adrenalin ausschütten, wie mit Lederkombi mit 250 auf ner SP2 nen Audi platt zu machen Aber ich ziehe da doch den V2-Sound vor

05.04.2019 21:43 • #2


gadzi

gadzi

1
2
Habe mir ein EMTB gekauft. Ist ein tolles Gefühl. Der Bewegungsradius wird einfach größer. Und ich traue mich jetzt auch, mit anderen zusammen zu fahren, weil ich durch den Motor mithalten kann. Etwas Schwitzen tue ich trotzdem, aber das ist ein gesundes Maß.
Ich kann es von meiner Seite aus nur empfehlen.
Wenn ich erst mal losgefahren bin, geht's. Und hinterher fühle ich mich eigentlich immer besser, als vorher.

Von 10 runter zählen und dann einfach machen, nicht denken.
Oft klappt es dann.

05.04.2019 22:12 • x 2 #3


col


85
15
70
Zitat von gadzi:
Habe mir ein EMTB gekauft. Ist ein tolles Gefühl. Der Bewegungsradius wird einfach größer. Und ich traue mich jetzt auch, mit anderen zusammen zu fahren, weil ich durch den Motor mithalten kann. Etwas Schwitzen tue ich trotzdem, aber das ist ein gesundes Maß.
Ich kann es von meiner Seite aus nur empfehlen.
Wenn ich erst mal losgefahren bin, geht's. Und hinterher fühle ich mich eigentlich immer besser, als vorher.

Von 10 runter zählen und dann einfach machen, nicht denken.
Oft klappt es dann.


Genau das meine ich
Wenn man an einem Tag weniger Energie hat kann man trotzdem einen kleinen Ausflug machen, man nimt einfach etwas mehr Motorunterstützung. Das ist die große Neuerung gegenüber früher. Früher mußte man die gesamte Energie aufbringen und das ist an manchen Tagen einfach zu viel und deshalb fährt man dann verständlicher weise gar nicht.
Es geht mir nicht um diese Pedelec Mode sondern ich meine dass diese neue Motoruntserstützung eine neue und viel passendere Bewegungsmöglichkeit bei Depression bietet als das früher der Fall war.

Und genau wie du schreibst, am Ende steht auch ein einem schlechten Tag die Freude mal draußen gewesen zu sein, was anderes gesehen zu haben usw. usw.

col

05.04.2019 22:45 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag