113

Partner mit Depression gehen lassen?

Silencerin

Silencerin

16
1
16
Zitat von ZeroOne:
Da teile ich die Meinung von @Jedi zu 100%. Eine gute Idee, mal darüber nachzudenken!


Hast du die Möglichkeit (trotz Corona), dir mal ein Wochenende gutes zu tun und wegzufahren? Freund/in, Eltern, Verwandte, etc. besuchen? Einfach mal raus und ein Tapetenwechsel?

LG
ZeroOne


Da Weihnachten ohne ihn statt fand obwohl er mir immer sagte, er komme mit, habe ich sämtliche Feiertage und auch zwischen den Jahren bek meiner Familie verbracht ( Distanz 300km ) ich habe auch ein Schulpflichtiges Kind und schon wieder dahin zu fahren...die sagen ja auch langsam es ist genug
Wie gesagt ich lenke mich viel ab und dadurch dass ich ihn blockieren, ist die Gefahr dass er schreibt sehr klein.
Klar wenn er heute wieder vln unbekanntem Gerät anrufen würde, sage ich es ganz ehrlich, ich weiss nicht was ich machen würde. Er kann gut manipulieren und hat vielleicht gestern gedacht dass ich klein beigebe wenn er sich meldet und ich ihn entlocke. Nur so wie er mich anging...no war. Das will ich einfach nicht mehr

Vor 25 Minuten • x 1 #61


Avatar

Jedi

4307
13
10038
Zitat von Silencerin:
dass ich ihn blockieren, ist die Gefahr dass er schreibt sehr klein.

Jemanden zu blockieren ist die eine Sache - zu lernen, sich aus einer emotionalen Abhängigkeit zu befreien,
eine Andere !
Blockieren ist einfach - sich aus einer Abhängigkeit zu befreien, ist gut für die eigene Seele u. Lebenszufriedenheit !

Vor 20 Minuten • x 1 #62


Avatar

ClaraFall

2712
2
5321
Zitat von Silencerin:

Ja die Basis ist nicht gerade optimal. Wie du vielleicht gelesen hast, lügt er ganz gern. Zb wollte er sich auch in unserer Gegend bewerben. Angeblich hat er es auch und wurde zum Gespräch eingeladen. Im Nachhinein hat sich herausgestellt dass es gelogen war und ganz ehrlich, ab dem angeblichen Bewerbungstag stand er hier bei mir, herausgeputzt und hat mir erzählt wie es lief...das war der Hammer eigentlich mich so zu belügen. Er wollte nie in meine Stadt ziehen aber er wollte dass ich sehe dass er sich bemüht.


Ich sehe natürlich immer das Narzissmusgespenst überall, aber da du diese Züge selber schon angesprochen hast kann ich dich nur versuchen davon zu überzeugen, Abstand zu nehmen.

Auch wenn danach erstmal alles ganz schlimm ist, schlimmer als die in Erinnerung haftenden, schönen Momente im Vergleich .. kann es doch mit nie schlimmer sein . . als von einem Menschen, den man liebt, belogen - betrogen und respektlos behandelt zu werden.

Ich habe mich vor 3 Monaten zum zweiten Mal aus einem einer narzisstischen Ehe aus meiner hat toxischen schreckliche Nähe befreit. Geht es mir gut.? Nein ganz bestimmt nicht. Geht es mir besser als vorher? Bedingt dieses es geht mir besser wächst und wächst aber manchmal mache ich auch noch Rückschritte. Aber was ich auf jeden Fall wieder kann es mir und meinem Gefühl vertrauen, denn ich hatte immer recht und habe doch mich immer wieder in Zweifel gezogen.

Und auch das ist noch nicht ganz weg. Aber es ist nur noch selten da und lustigerweise natürlich nur dann wenn hier totaler Terror gemacht wird.

Natürlich muss man das für sich selbst abwägen Punkt auch ich habe das immer und immer wieder gehört. Aber ehrlicherweise hätte ich diesen Schritt nicht geschafft, wenn ich auch so unfassbar viele Menschen immer und immer wieder gesagt hätten dass es richtig ist und dass ich nicht immer auf mein Gefühl vertrauen darf weil dieses Gefühl schon so manipuliert ist und genau das ist die Wahrheit.

Vor 14 Minuten • x 1 #63


Avatar

ClaraFall

2712
2
5321
Zitat von Jedi:
Jemanden zu blockieren ist die eine Sache - zu lernen, sich aus einer emotionalen Abhängigkeit zu befreien,
eine Andere !
Blockieren ist einfach - sich aus einer Abhängigkeit zu befreien, ist gut für die eigene Seele u. Lebenszufriedenheit !


ich nutze das Blockieren auch. Denn solange man nicht völlig befreit ist und das dauert nun mal sehr sehr lange, so ist es ab und an eben auch ein Selbstschutz und gerade bei so einer toxischen Beziehung ob zurückliegend oder noch aktuell das einzige was funktioniert um nicht völlig wahnsinnig zu werden.

Und bei Whatsapp z.b. gibt es den Status und ich weiß auch dass ich da einzelne Leute aussperren kann aber ich habe gar keine Lust mir diese Gedanken zu machen wen ich für welche Bilder oder Sachen Sperre und wenig ich habe meinen Mann aus meinem Leben geworfen und deswegen hat er die Möglichkeit mir zu mailen oder mir eine SMS zu schreiben. Aber er hat in whatsapp für mich einfach nichts mehr zu suchen weil das im Kontaktbereich ist wo ich meine sozialen Kontakte drüber nutze und der an meinem persönlichen Leben einfach nicht mehr teilzunehmen hat.

Und am Anfang ist es wichtig klare Grenzen zu setzen selbst wenn die in einem selbst noch verschwimmen aber etwas zum Ausdruck zu bringen ist manchmal einfach der erste Schritt dazu, dieses Thema in sich selbst zu bearbeiten.

Auch ich bin fest davon überzeugt dass irgendwann blockieren und solche Dinge nicht mehr notwendig sind. Aber die sind dann nicht mehr notwendig wenn man eine gewisse Stabilität und eine gewisse Selbständigkeit im eigenen Leben wieder erlangt hat und von der Abhängigkeit dann bisschen weggerückt ist.

Vor 12 Minuten • x 1 #64


Avatar

Jedi

4307
13
10038
Zitat von ClaraFall:
Auch ich bin fest davon überzeugt dass irgendwann blockieren und solche Dinge nicht mehr notwendig sind. Aber die sind dann nicht mehr notwendig wenn man eine gewisse Stabilität und eine gewisse Selbständigkeit im eigenen Leben wieder erlangt hat und von der Abhängigkeit dann bisschen weggerückt ist.

Da stimme ich Dir absolut zu !

Vor 10 Minuten • #65

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag