Neue Betreuerin - Beschwerde sinnvoll?

Foierstain

13
4
6
Hallo,

wer hat denn Erfahrungen gemacht mit Betreuern, wenn es schlecht läuft? Ich hatte überlegt, es mit einem Gespräch beim Sozialamt zu probieren, mir wurde gesagt, bei Problemen könne ich mich dort hin wenden, bin mir aber nicht sicher, wie sinnvoll das ist und ob ich dann nicht einfach nur für unnötig Zank sorge.

Vor Jahren hatte ich mal kurze Zeit einen gesetzlichen Betreuer, der absolut gar nichts für mich gemacht hat, also schlechte Erfahrungen, ich möchte nicht, dass es jetzt erneut so läuft.

Nun habe ich seit kurzem eine Berufsbetreuerin, auf meinen Antrag hin. Wir hatten erst ein Treffen, sie hat eine ganze Liste an Sachen versprochen, um die sie sich kümmern wollte, wobei nur zwei Dinge dringlich waren und eigentlich wollte sie sich wegen eines weiteren Treffens vor Weihnachten bei mir melden. Ich hatte ihr dann als Erinnerung vor zwei Wochen noch eine E-Mail geschickt, jegliche Antwort blieb aus, also versuchte ich es (erfolglos) telefonisch. Die Dame hat Sprechzeiten, nur lande ich jedes mal auf dem AB. Diese Woche hat sie mich dann zurückgerufen. Kurz gesagt, sie hat sich um nichts gekümmert, meinte, das ginge jetzt aber auch so kurzfristig nicht, da sie zu viel zu tun hätte und somit musste ich selbst zur Notfallsprechstunde in die Nachbarstadt aufs Amt radeln zwecks Kostenübernahme für die Unterkunft. Treffen würde sie sich dann Januar mit mir, wobei ich Ende Januar in Reha gehe, das wäre äußerst schlecht, wenn sie dann wieder nichts macht.

Ich hätte mal gesagt, mal sehen, wie der nächste Termin läuft, oder sollte ich gleich intervenieren, wenn das schon so anfängt?

19.12.2018 19:07 • #1


Ex-Mitglied

Also ich habe keine Erfahrung mit Betreuern.

Aber ich würde in der Situation gleich etwas sagen - und du kannst es ja mit ihrer nicht erfolgten Leistung begründen.

Ich würde denken du hast den Antrag gestellt weil Du die Hilfe benötigst UND du musst ihr auch vertrauen können, das sie ihren Job macht. Und dann lieber in den sauren Apfel beißen und Bescheid sagen, auch wenn es dir unangenehm ist.
Es braucht dir nicht unangenehm zu sein.

21.12.2018 11:16 • #2


Überflüssig

Überflüssig

1
Hallo Foierstain

Zitat:
Hallo, wer hat denn Erfahrungen gemacht mit Betreuern, wenn es schlecht läuft?

Ich! Und eine menge davon!
Zitat:
Ich hatte überlegt, es mit einem Gespräch beim Sozialamt zu probieren, mir wurde gesagt, bei Problemen könne ich mich dort hin wenden, bin mir aber nicht sicher, wie sinnvoll das ist und ob ich dann nicht einfach nur für unnötig Zank sorge.

Wenn Du WIRKLICH einen Betreuuer brauchst, sei dir dazu im Klaren, das dass auch nach Hinten los gehen kann, wie bei mir denn am ende war ich derjenige der alles machen und tun musste, und der letzte Betreuuer hinterließ sogar mein eigenes Bankkonto Überzogen so das ich abMahnungen von einer Stelle bekam, die Dritte und von den anderen zwein nichts wusste! Dieses *beep* Rechtsanwaltsbetreuuer schwein, könnte uch eigenständig seine *beep* Kehle durchschneiden so wütend machte er mich! Der reinste Albtraum sag ich die und diese *beep* schweine namens Betreuer sind es nicht wehrt. Es kann jeder einer werden und und solch eine Ausbildung dauert nichteinmal 6 Monate, und danach können die dich jederzeit Kalt stellen! So diese Gesetzesgebungen in DE! Deutschland ist nichts weiter mehr als eine verschissene Kloschüssel

Vor Jahren hatte ich mal kurze Zeit einen gesetzlichen Betreuer, der absolut gar nichts für mich gemacht hat, also schlechte Erfahrungen, ich möchte nicht, dass es jetzt erneut so läuft. Nun habe ich seit kurzem eine Berufsbetreuerin, .

02.03.2019 16:50 • #3


Foierstain


13
4
6
Drastische Worte, bei definitiv unschöner Erfahrung. Naja, meine jetzige Betreuerin manövriert sich gerne um Arbeit herum aber macht wenigstens ein bisschen was. Hab jetzt zu nach Ewigkeiten (zu wenig) Geld von der Krankenkasse bekommen und sie hat (nach Ewigkeiten) die letztjährige Zuzahlungsbefreiung beantragt. Gerade hat sie entgegen unserer Absprache einen Nachsendeauftrag für meine Post erteilt, jetzt wollte ich umziehen, sie meldet sich aber wieder mal nicht und das Angebot sollte an sie gegangen sein, sie ist nicht zu erreichen. Vielleicht ist es besser, sich da an einen der Vereine zu wenden, außerdem habe ich durch Zufall erfahren, dass eine Bekannte von mir auch als Betreuerin arbeitet, vielleicht kann ich die mal fragen, die würde sicher etwas zuverlässiger Arbeiten, hoffe ich jedenfalls.

12.03.2019 17:23 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag