3

Morgens und vormittags Ängste besonders stark

factotum

1
1
2
Morgens und vormittags immer starke Ängste.

Seit November leide ich an einer mittelgradigen Depression, ausgelöst durch ständige Magenschmerzen und Übelkeit.
Seitdem habe ich mich eigentlich trotz Therapie nie mehr richtig erholt. Im Vordergrund der Depression stehen die
starken Ängste, körperlich und vor irgendwelchen Katastrohen, die eintreten könnten, quasi ein Damoklesschwert, das immer
über dem Kopf hängt.Zum Schlafen nehme ich Zopiclon 7,5 mg und jetzt kommt es immer öfters vor, dass ich das Medikament
auch tagsüber nehme. Ich sehe die Suchtgefahr , kann aber den Ängsten nichts entgegensetzen. Renne dann immer wie eine
Gestörte durchs HAus auf wackeligen Beinen, kriege nichts zustande , nach Weinen geht`S manchmal besser.
Was kann ich tun ?

31.01.2021 13:33 • x 2 #1


bones

719
5
553
Wie lange nimmst du denn zolpiclon schon ein? Was erhoffst du dir von diesen medi, wenn du sie morgens noch einnimmst? Dafür ist die eigentlich nicht gedacht. Um mit Ängsten gut klar zu kommen, rate ich immer wieder eine Therapie zu machen und gegenfalls mit medikatöse Behandlung. Aber bitte lass das mit dem zusätzlichen Einnahme von zopiclon . Weil du machst damit alles nur schlimmer, wenn die Wirkung nicht mehr da ist. Die Ängste können sogar verstärkt dann auftreten. Genau das möchtest du ja nicht. Ich würde das mit deinen Arzt mal reden, damit du andere medis bekommen kannst. Es gibt gute medis, die gegen Ängste sind.

Auch kann progressives entspannungstechnik eine kleine Hilfe sein. Atmung Training ist ebenfalls hilfreich. Man kann schon was dagegen machen bisschen.

31.01.2021 14:14 • x 1 #2


Avatar

Jedi

5798
14
12898
@factotum !

Zitat von bones:
Dafür ist die eigentlich nicht gedacht.

Da gebe ich @bones recht, dass dieses Medikament nicht zur Angstbewältigung eingesetzt wird.
Es ist ein Medikament, welches bei Ein- u. Durchschlafstörung Verwendung findet !
--------------------
Degen Depression u. Ängste, da sind andere Medis angezeigt u. am besten in Verbindung einer
therapeutischen Begleitung !

Schau, dass Du Dir Fachärztliche Hilfe suchst, ggfs. einen Psychologen/ Psychotherapeuten !
----------
Depression mit einer Angsterkrankung ist heute gut zu behandeln !
Sicher ist es ein längerer Prozess, aber es lohnt sich der Weg, der Angst ihre Macht zu nehmen.

Villt. lässt Du es mit dem Zopiclon ersteinmal bleiben u. besprichst dies mit Deinem Hausarzt oder suchst Dir
gleich einen Facharzt (Psychiater).

31.01.2021 17:51 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag