Medikamente bei paranoider Persönlichkeit?

SandraMS

4
1
Hey,

ich habe zwar noch andere Diagnosen, im Moment ist´s aber mit dem Misstrauen und den paranoiden Gedanken in Bezug auf andere echt schwierig.
Kurz nur: durch schwere Traumatisierungen entstanden, also seit Kindheit gelernt dass man anderen nicht trauen darf da man sonst schwer verletzt wird.
Es fällt z.Zt. in jedem Lebensbereich stark auf. Immer kommen die Gedanken: Was hat der vor, der will mir doch irgendwas - Der macht sich über mich lächerlich - Der versucht mich zu manipulieren um mich dann zu verletzten - Der stellt mich bloß usw. Das geht endlos so weiter... Hilfe!

Hat jemand diese Diagnose und bekommt Medikamente dagegen? Also die die Symptome etwas ablindern, die Gedanken nicht so heftig werden lassen? Habe mich immer gegen noch mehr Medis geweigert, aber ohne komme ich hier wohl wirklich nicht mehr weiter. Leider!

Lieben Gruß aus´m Norden

Sandra

30.03.2010 00:16 • #1


SandraMS

4
1
Hey,

also genau heißt die Diagnose: Paranoide Persönlichkeitsstörung (301.00 / Achse II) So steht es zumindest im Bericht. Da ich auch noch die große Ehre habe die Diagnose Borderline Persönlichkeitsstörung zu haben, ist es Anfangs immer zusammengefasst worden. Da es aber deutlich stärker als die Borderlinetypischen paranoiden Gedanken ist, habe ich es dann als eigenen Diagnose bekommen.


In der Klinik habe ich glaube ich Truxal bekommen. Ich habe es aber nicht genommen da ich Angst hatte, dass es mich zu stark sediert. Ich habe Angst, dass die Medis die Kontrolle übernehmen und ich Erinnerungen nicht mehr wegschieben kann. Deswegen würde ich gerne Erfahrungen von anderen hören/lesen. Gibt mir dann etwas mehr Sicherheit.

Ich bin kompliziert, ich weiß

Liebe Grüße,
Sandra

01.04.2010 23:26 • #2


SandraMS

4
1
Hey Nina,

das Quietiapin was du sagtsest hatte ich auch schon mal ausprobiert. Das liegt aber schon länger zurück. Vieles hat bei mir einfach keine Wirkung oder die Nebenwirkungen (Sehstörungen usw.) haben mich zu sehr eingeschränkt.
Ich nehme seit 6 Jahren Psychopharmaka, erstmals nach meinem 1ten S...versuch. Erst Benzo´s, dann Antidepressiva und so ging es dann weiter. Momentan bin ich ganz gut eingestellt, nehme zwar recht viel, allerdings mit nur geringen Nebenwirkungen.
Z.Zt. ist es Tranylcypromin(teilweise bis 60 mg/d wegen der Depressionen), Pregabalin (Schmerzen Stimmungsschwankungen), Naltrexon (schwächt Dissoziationen etwas ab, mehr Schmerzen beim SVV), Zolpidem (Schlafstörungen) und noch Medis für Schilddrüse, Hormonstörungen, chr. Schmerzen.

Ich bewundere dich wirklich, dass du es schaffst, ohne Medikamente auszukommen! Ich bin kein großer Medikamenten-Fan. Meist unterdrückt es die Probleme und Störungen nur für gewisse Zeit. Auf Dauer sollte man sich dann aber mit dem auseinandersetzen, was die Beschwerden verursacht. Medikamente verstehe ich als Krücke, als Hilfe auf Zeit.

Bei mir hat sich niemand an die Traumatisierungen getraut aufgrund meiner echt heftigen Gefühls/Dissoziationszustände. Mittlerweile habe ich einen guten und erfahrenen Therapeuten gefunden bei dem ich anfangen habe, aufzuarbeiten. Es ist extrem und ich bin mit meinem Alltag oft überfordert. Ich soll mit 28 Jahren dauerhaft Rente beantragen.

Ich kämpfe dagegen, weil ich zurück ins Berufsleben will. Die Tabletten sind dabei eine gute Unterstützung. Nur habe ich leider bei vielen Diagnosen und Störunngen zu laut Hier geschrieen. Und im Moment ist das Wiedererleben so stark, dass ich Vergangenheit und Gegenwart nicht auseinanderhalten kann und ich anfange, auch guten Freunden so stark zu misstrauen. Ich merke es, kann es aber nicht stoppen. Ich weiß auch, dass mein Therapeut mir nichts Böses will. Aber wie kann ich mir sicher sein? Bezugspersonen waren auch sehr lieb zu mir und haben sich von einem zum anderen Moment in wahre Monster verwandelt. Das nur zur Erklärung.
Um die Gedanken abzuschwächen, möchte ich nun doch was ausprobieren. Aber ich möchte mich informieren bevor ich einfach irgendetwas nehme. Misstrauen eben. Wer weiß was die einem da geben...

Liebe Grüße,
Sandra

03.04.2010 23:52 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag