Medikament bei Erchöpfungsdepression

Fisch611

Fisch611

187
16
181
Bitte berichtet doch mal, welche Medikamente Euch bei einer Erschöpfungsdepression geholfen haben. Vor allem Medikamente, die nicht müde oder benommen machen, sprich die Symptome der Erschöpfung noch verstärken. Ich habe 1 Tablette Amitryptilum 25mg probiert, die mein Hausarzt verordnet hatte. Das war ganz schlimm, ich war wie betäubt davon und musste es sofort absetzen. Leider habe ich keine Chance kurzfristig einen Termin bei einem Psychiater zu bekommen und meine Depression hat sich massiv verstärkt.

30.09.2019 10:36 • #1


bones

522
5
354
Nun amitriptylin hat eine sedierende Wirkung.dass du davon müde wirst, hätte der Arzt aber wissen müssen. Erst so grob gesagt in 4wochen wäre dann bei täglicher Einnahme eine antidepressive Wirkung zu spüren.

Es gibt einige Antidepressiva,die nicht müde machen. SSRI oder venlafaxin ,duloxetin, bupropion usw sind gute Antidepressiva gegen erschöpfungsdepression.

Und wenn du vorübergehend mit dein Hausarzt darüber redest? vielleicht hat deiner ja Erfahrung was Psychopharmaka betrifft. Der könnte dann ja dir eine Alternative geben.

30.09.2019 11:05 • #2


ohneFunktion

282
1
621
Hallo!

Mir hat letztendlich Citalopram gut geholfen. Anfangs war ich auch unendlich müde, etc. Aber ich konnte wieder ein- und durchschlafen und wurde nach und nach wieder stabiler.

Es reagiert jeder auf jedes Medikament anders.

Allerdings ist es wichtig zu wissen, dass SSRIs zu allererst nur Nebenwirkungen zeigen, die dann allmählich verschwinden (sollten). Erst später kommt es zum gewünschten Effekt. Das kann mehrere Wochen dauern.
Wenn es aushaltbar ist, lohnt es sich die Einschleichphase mit Übelkeit, Schwindel, etc durchzustehen.

Ein guter Arzt steht einem in dieser Phase bei und klärt auf. Außerdem sollte er abschätzen können, wie schnell ein- bzw ausgeschlichen werden soll.

Alles Gute inzwischen!

30.09.2019 12:13 • #3

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag