64

Keine Lust mehr auf das Leben - wer kennt das?

Anthea

Anthea

1250
17
585
Wenn ihr keine Lust mehr auf das Leben hat?

Ich meine aber KEINE Suizidgedanken.

Eher sowas wie eine Sinnkrise.

Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr.

13.05.2020 12:39 • x 3 #1


Juneli

15
4
13
Hallo Anthea,

ich weis wie du dich fühlst.
Manchmal läuft das Leben aus dem Ruder, oder man fühlt sich einfach nicht mehr wohl auf der Welt. Es gibt so einige Dinge die einen die Kraft beziehen und irgendwann auch den Lebensmut.
Leider verliert man dadurch schnell die Hoffnung und ist erschöpft.
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten, nimm dir etwas Zeit. Betrachte die Situation. Welche Probleme ziehen dich runter und kann man welche davon lösen? Und du solltest dir mehr Zeit nehmen für dich. Dir selbst mal etwas gutes tun, was erleben oder einfach mal entspannen. Eine Übung die mir geholfen hat war, dass ich mir jeden Tag 5 positive Dinge am Tag rausgesucht habe. Dadurch konzentriert man sich mehr aufs positive und hängt nicht nur in der negativ Schleife.
Viel Glück.

13.05.2020 13:13 • x 4 #2


Avatar

Jedi

2372
11
5973
@Anthea !

Zitat von Anthea:
Wenn ihr keine Lust mehr auf das Leben hat?

Ist mir auch nicht unbekannt !

Zitat von Anthea:
Eher sowas wie eine Sinnkrise.

Dazu möchte ich Dir aus meiner persönlichen Erfahrung hier etwas schreiben,
"Suche nicht nach irgeneinem Glück - denn das gibt es nicht u. schon gar nicht von Außen".
"Suche auch nicht nach irgendeinem Sinn, sondern Du versuche Dir u. Deinem Leben einen Sinn zu geben" !

Tue etwas, gerade wenn es Dir schwer fällt das zu tun - überwinde diesen inneren Widerstand !
Unser Hirn braucht dieses überwinden u. damit dann neue Erfahrungen gemacht werden können.
So kann sich in unserem Hirn , neue Neuronale-Vernetzungen bilden u. wir erfahren durch gut gemachte Erfahrungen
wieder etwas Positives u. somit einen Sinn für unser Leben !

13.05.2020 13:36 • x 4 #3


Avatar

Tulip

27
1
41
Hallo Anthea,

Auch ich kenne das sehr gut. Da fällt mir das Buch "Das Leiden am sinnlosen Leben " von Victor E. Frankl, einem Holocaust Überlebenden und Psychiater ein, der sich viel mit der Sinnfrage angesichts großem Leides beschäftigt hat.
Nicht alle Texte von ihm sind leicht zu lesen, er hat aber auch gut verständliches geschrieben, muss man kucken. Vielleicht als kleiner Impuls, wenn es die Lage zulässt..

Alles Liebe,
Tulip

13.05.2020 13:43 • x 3 #4


Anthea

Anthea

1250
17
585
Das ist ja das Problem..
Ich finde keinen Sinn..

Mir steigt das alles über den Kopf..

Mein Zimmer sieht aus wie Sau..
Ich versuche mich zu motivieren und in den Hintern zu treten..
Nicht mal das will gelingen..

Ich habe die Schnauze voll..

13.05.2020 14:07 • x 4 #5


traumaland

Zitat von Anthea:
Das ist ja das Problem..
Ich finde keinen Sinn..

Mir steigt das alles über den Kopf..

Mein Zimmer sieht aus wie Sau..
Ich versuche mich zu motivieren und in den Hintern zu treten..
Nicht mal das will gelingen..

Ich habe die Schnauze voll..


Das Gefühl kenn ich gut, wenn einem alles über den Kopf steigt und man nicht mehr will. Wenn man alles gegeben hat, was will man dann noch tun? Es ändert sich nichts. Ist das die Antwort vom Leben? Es will einfach nicht?

13.05.2020 14:24 • x 3 #6


Anthea

Anthea

1250
17
585
Ja das sag ich dir..

Es ist zum kotzen..

Ich weiß es nicht..
Hat das Leben denn einen Sinn?

13.05.2020 15:41 • x 3 #7


traumaland

Zitat von Anthea:
Ja das sag ich dir..

Es ist zum kotzen..

Ich weiß es nicht..
Hat das Leben denn einen Sinn?

Diese Frage kann ich dir auch nicht beantworten.
Bisher hatte mein Leben keines.
Bisher war jeder Kampf, jeder Neuanfang sinnlos. Jede Bemühung, jede Aktion Kanonenfutter.
Ich sehe auch keinen.
Das Einzige, was man wohl kann, ist wohl niemals die Hoffnung zu verlieren.

13.05.2020 15:46 • x 3 #8


laluna74

3847
9
3269
Zitat von Juneli:
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten, nimm dir etwas Zeit. Betrachte die Situation. Welche Probleme ziehen dich runter und kann man welche davon lösen? Und du solltest dir mehr Zeit nehmen für dich. Dir selbst mal etwas gutes tun, was erleben oder einfach mal entspannen. Eine Übung die mir geholfen hat war, dass ich mir jeden Tag 5 positive Dinge am Tag rausgesucht habe. Dadurch konzentriert man sich mehr aufs positive und hängt nicht nur in der negativ Schleife.


Ich finde das ist ein guter Tipp, leicht verständlich und auch umsetzbar.

Es bringt nichts weiter zu klagen, davon wird es nicht besser und sich gegenseitig herunterziehen bringt noch viel weniger.

Wieso ist es so schwer solche Tipps anzunehmen und umzusetzen? Man kann nicht erwarten, dass es gleich besser wird, aber solange man in seiner Negativspirale bleibt wird es auch nicht besser.

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

13.05.2020 15:49 • x 1 #9


Avatar

maya60

4867
27
7075
Zitat von Anthea:
. Wenn ihr keine Lust mehr auf das Leben hat?

Ich meine aber KEINE Suizidgedanken.

Eher sowas wie eine Sinnkrise.

Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr.



Hallo Anthea,

ich kenne dieses Gefühl und zwar selbst, wenn mein Leben viel Sinn hatte, . Diese völlige Lebenserschöpfung, so dass gar nichts mehr als sinnvoll f ü h l bar war.

Das war dann entweder abgrundtiefe seelische Erschöpfung und Ausgebranntsein im Burnout oder es war schwere Depression, die keinerlei positive Gefühle mehr zuließ.

Bei mir persönlich war darum Aktivwerden genau das Verkehrte. Denn Sinn genug war im Leben da, ich konnte nur nichts mehr f ü h l e n. Und meine Bude Aufräumen konnte ich auch nicht mehr. Da halten nur Erholung, Schlaf, Ruhe und Medikamente und psychologische Unterstützung.

Liebe Grüße! maya

13.05.2020 16:05 • x 3 #10


Anthea

Anthea

1250
17
585
Ich hoffe das es bald wieder besser geht..

Ich bin gerade anscheinend an einem Tiefpunkt angekommen und finde den Weg nicht mehr zurück..

Ich danke euch allen für eure Antworten..

13.05.2020 16:17 • x 3 #11


Avatar

Jedi

2372
11
5973
Zitat von Anthea:
Hat das Leben denn einen Sinn?

Ich würde jetzt einmal so darauf antworten wollen !
Es hat schon einen Sinn, zumindestes für unsere Eltern (egal was Wir mit ihnen dann erleben),
dass Wir in diese Welt hineingeboren werden.

Wir Selbst sollten in unserem weiteren Leben, bestenfalls herausfinden, unserem Dasein Selbst einen Sinn zu geben !
Denn ich bin überzeugt, dass Wir die Frage nach unserem Sinn in unserem Leben, nur dadurch beantworten können,
wenn Wir Selbst, unserem Leben einen Sinn geben.

Zitat von Anthea:
Ich finde keinen Sinn..

Villt. gerade im jetzigen Moment nicht u. so suche im Moment nicht danach.
Denn dadurch kann sich der Gedanke, "Ich finde keinen Sinn...", auf tragischer Weise noch verstärken.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Anthea:
Mein Zimmer sieht aus wie Sau..
Ich versuche mich zu motivieren und in den Hintern zu treten..

Das wäre das, was ich Dir schon geschrieben hatte, gegen diesen inneren Widerstand anzufangen,
dass Zimmer an irgendeiner Stelle aufzuräumen od. zu putzen.
Den inneren Widerstand zu überwinden, erschafft in unserem Hirn ein neues Erleben u. eine andere Perspektive.
Und wenn Du angefangen bist, villt. dann schon etwas geschafft hast, ein Teil deines Zimmers aufgeräumt zu haben,
dann wirst Du Erfahrung machen können u. bestenfalls, mal wieder ein positives Gefühl wahrnehmen zu können.

Du kannst es nur ausprobieren u. deine Erfahrung damit machen !
Habe Mut u. überwinde diesen Widerstand in Dir u. fang einfach an einer Stelle deines Zimmers mal an u.
warte ab, was dann passiert !

Wäre jetzt so von Mir, wo ich Dir gerne Mut machen möchte, es einfach einmal zu wagen !

13.05.2020 17:22 • x 2 #12


Avatar

Helmut

37
5
32
Hallo Anthea,
mir geht es ähnlich habe Depresionen und dadurch Ptobleme mit dem Aufraffen am Morgen, bin in Frührente und warum soll ich dann aufstehen, könnte einfach im Bett bleiben. Aber im gegensatz zu sonst hab ich richtig schöne Träume wie du es auf english beschreibst.
alles Gute

13.05.2020 19:30 • #13


Avatar

Helmut

37
5
32
Auch meine Wohnung sieht schlimm aus, ich bekomme das gar nicht mehr auf die Reihe, das Selbe ist mit meiner Ernährung, mit der Corona haben ja alle Wirtschaften zu!

13.05.2020 19:39 • x 2 #14


Anthea

Anthea

1250
17
585
Das mit der Ernährung kenne ich auch sehr gut..
Bei mir ist es aber so, dass ich keinen Hunger und keinen Appetit habe..

14.05.2020 11:13 • #15


Avatar

Tulip

27
1
41
Liebe Anthea,

Geht es dir etwas besser? Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Möglichkeiten etwas Licht zu bekommen. Entweder wie Jedi sagt den Widerstand überwinden, oder es einfach so sein zu lassen wie es ist und gar nichts zu unternehmen, mich gehen zu lassen, bis ich von innen heraus einen Impuls bekomme oder mor jemand dabei hilft. Ich weiss nicht wie deine Erfahrungrn dahingehend sind und ob du gerade etwas anderes als die Depression sehen kannst?
Und was das Thema Haushalt angeht, vielleicht nur das allernötigste machen um Schaden abzuwenden. Abwasch und Müll. Und mit sich selbst verständnisvoll sein.

Liebe Grüsse,
Tulip

15.05.2020 18:56 • x 1 #16


Avatar

Tulip

27
1
41
Achso, und essen ist wichtig! Daher kommt die Energie. Ich hab für Notfälle z.b. immer Smoothies da die ich trinke wenn ich gar nichts essen kann...

15.05.2020 18:57 • x 1 #17


Anthea

Anthea

1250
17
585
Hallo..

Mir geht es ein bisschen besser..

Was den Haushalt angeht, da läuft es einigermaßen..
Müll kommt regelmäßig raus..

Wenn ich an mein Zimmer denke, dann ist das leider anders..
Ich habe zum Beispiel gestern gesaugt..
Danach fühlte ich mich wie ein Kind..

15.05.2020 19:25 • #18


Avatar

Novalis123

15
3
14
Ich kenne es leider auch

schon seit 20+ Jahren

Ohne erfolg das sich da was ändert.

Wünsche dir von ganzem Herzen das es dir besser geht.

17.05.2020 21:21 • x 2 #19


Anthea

Anthea

1250
17
585
Danke..

Es geht mir einigermaßen..

18.05.2020 10:02 • #20


Avatar

Kate+

81
4
128
Es liegt an uns selber allem einen Sinn zu geben. Das sagt sich natürlich so leicht und die Umsetzung ist holprig aber machbar. Die Umwelt verändert sich durch unsere Betrachtungsweise. Wenn ich beispielsweise schon morgens alles blöd finde, dann ist das auch so. Wenn ich allerdings was betrachte und als schön empfinde (die Welt, nicht die Menschen) dann bekommt es Bedeutung. Ich mag diesen Ansatz sehr.

18.05.2020 10:10 • x 3 #21


Gelba

406
3
203
Verstehe Dich, Anthea!

18.05.2020 16:22 • x 1 #22


Undine

2
4
Hallo Anthea,

ich kenne das. Habe ebenfalls keine Suizidgedanken, aber mein Leben erscheint mir so sinnlos, dass ich es kaum noch aushalte. Ich habe schon viel Hilfe erhalten, aber immer wieder stehe ich vor demselben Abgrund und fühle mich mutterseelenallein und unverstanden.

Es fällt mir schwer, noch irgendwas Positives wahrzunehmen - manchmal ist es gar nicht möglich. Genießen kann ich auch nicht mehr.

Ich kann mich ebenfalls zu nichts motivieren, liege meist den ganzen Tag im Bett. Meine Wohnung sieht wahrscheinlich genauso aus wie deine. Meine Ernährung ist auch so ein Problem: Kein Appetit, keine Motivation zum Einkauf, nichts im Kühlschrank.

Ich will die Negativspirale verlassen, aber weiß nicht wie. Erholung, Schlaf, Ruhe, Medikamente - das habe ich zu Genüge. Es scheint aber nicht zu helfen.

Schön, dass es dir inzwischen ein wenig besser geht und du es geschafft hast, ein paar Dinge im Haushalt zu erledigen.

Alles Gute wünsche ich dir!

Undine

20.05.2020 19:38 • x 1 #23


Anthea

Anthea

1250
17
585
Hallo Undine..

Das mit dem Einkaufen und dem Essen kenne ich auch sehr gut..
Ich warte mit dem Einkaufen bis es nicht mehr anders geht..

Das glaube ich dir gerne..
Es ist zum kotzen..

Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht..

Bei mir ist es ein auf und ab damit wie es mir geht..

20.05.2020 20:00 • #24


Miney

Hallo Anthea,

diesen Gedanken kenne ich nur zu gut, in letzter Zeit begleitet er mich ständig. Es ist ein Teufelskreis in dem man sich befindet, hab zur Zeit auch keine Lust mehr auf das alles. Und weil es kaum jemanden gibt mit dem ich reden kann, habe ich mich gerade hier angemeldet. Würde mich freuen wenn wir uns etwas austauschen könnten!

21.05.2020 13:43 • x 3 #25


Anthea

Anthea

1250
17
585
Hallo..

Ja das sag ich dir..
Es ist ein Teufelskreis..
Einer, so macht es zumindest den Eindruck, der nicht enden will..

Sehr gerne..

21.05.2020 14:14 • x 1 #26


Anthea

Anthea

1250
17
585
Gerade heute ist ein komischer Tag..

Ich sitze da und die Sinnkrise schlägt wieder mehr zu..
Ich finde kaum einen Weg aus den Gedanken..

Warum soll ich denn noch kämpfen?
Es scheint gerade Auswegslos zu sein..

21.05.2020 15:14 • x 1 #27


Strenia

ja heute ist ein komischer Tag, finde ich auch

die Sonne scheint, ein schöner Frühsommertag, nicht zu heiss, *beep* zwitschern ....
Regen wäre mir lieber, das wäre nicht so eine grosse Diskrepanz.

Sinnkrisen habe ich schon lange nicht mehr ... schlussendlich gibt keinen Sinn.
aber nach meiner Erfahrung kann es auch wieder Tage geben, wo ich mich wohler fühle.
Kennst du das nicht?
Bis dahin lenke ich mich so gut wie möglich ab, am besten mit etwas was Konzentration erfordert, bei mir sind es Logik-Rätsel oder was malen oder Kekse backen.
Im allerschlimmsten Fall habe ich ein Notfallmedikament, das ich aber so selten wie möglich nutze, da es abhängig macht.
Wünsche dir ein wenig Gelassenheit und Geduld

21.05.2020 15:28 • x 1 #28


Anthea

Anthea

1250
17
585
Okay..

Das freut mich für dich..
Ich hoffe das es so bleibt bei dir..

Ich bin halt ein Mensch der alles mögliche hinterfragt..

Ich weiß es gibt nicht auf alle Fragen eine Antwort..
Dennoch suche ich immer wieder danach..

21.05.2020 15:34 • x 1 #29


Miney

So geht es mir heute auch...
Was mir immer etwas hilft, wenn ich Musik höre oder einen Spaziergang mache und meinen Fokus versuche auf etwas schönes zu legen. Wenn ich meine Gedanken nicht stoppe wird es mit jedem Gedanken nur noch negativer und es kommen Emotionen dazu und am Ende bin ich total bedrückt... deshalb versuche deine Gedanken zu lenken.

Die Frage ob es sich lohnt zu kämpfen kann ich persönlich mit Ja beantworten, denn ich weis das es eine Zeit gab in der ich nicht Depression hatte oder ständig gegrübelt oder nach dem Sinn gesucht habe und genau da möchte ich wieder hin.
Was wünschst du dir für sich selbst? Gibt es positive Dinge in deinem Leben ?

Glaub mir, mir fällt es auch meistens schwer ( gerade an Tagen wie heute, positiv zu denken und mich aufzuraffen etwas zu machen was mich positiver stimmt. Es kostet manchmal Überwindung aber Ende lohnt es sich..

21.05.2020 15:41 • x 2 #30

Weiterlesen »




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag