5

Depression und sehr starke Pseudo-Demenz wer kennt das

anir

28
1
18
Seit 22 Jahren habe ich D. und genausolange begleitet mich in der D., eine unfassbare Pseudo-Demenz.
Dann kann ich nichts mehr im Gehirn abspeichern.
Habt ihr Erfahrungen damit?

17.09.2022 11:23 • x 1 #1


Avatar

Anneklatsche

299
1
349
Hallo @anir,
mir ist vor einem halben Jahr eine MCI (Mild Cognitive Impairment = Leichte kognitive Störung) diagnostiziert worden. MCI wird als Vorstufe verschiedener Demenzformen gesehen.
Differenzialdiagnostisch geht man u.a. auch davon aus, dass ich eine Pseudo-Demenz habe.
Es war so schlimm, dass ich nicht mehr wusste, was für ein Tag ist, starke Wortfindungsstörungen hatte und einfach so viele (berufliche und private) Dinge vergessen habe, dass ich zum Arzt gegangen bin.
Ich bin jetzt seit über 10 Monaten krankgeschrieben.. geändert hat sich nichts, leider.. aber es belastet mich nicht mehr so stark, wie vor einem Jahr, wo ich berufstätig war..
Wenn ich jetzt nicht mehr weiß, was ich gestern, vorgestern, vor einer Woche oder vor einer halben Stunde gemacht habe, dann ist das so.. oder wenn ich vergesse, was ich sagen wollte..
Wichtig war mir, dass mein Bekannten-/Freundeskreis Bescheid weiß.. Wenn ich mal den Namen meines Kumpels oder meiner Bekannten vergesse, dann werde ich nicht ausgelacht..
ich muss anscheinend damit leben und das versuche ich so anzunehmen.. dagegen kämpfen bringt nichts.. Mein Kalender und die Notizen-App im Handy sind meine besten Freunde geworden.. ist natürlich blöd, wenn man vergisst, dort wichtige Sachen einzutragen..
aber wie gesagt, ich nehme es hin und hoffe, dass es vielleicht doch irgendwann weg geht..

Wie äußert sich das denn bei dir?

17.09.2022 20:38 • x 1 #2



Hallo anir,

Depression und sehr starke Pseudo-Demenz wer kennt das

x 3#3


anir

28
1
18
@Anneklatsche
Danke für deine Antwort.
Ich habe Phasen depressionen. Dieses Wort gibts nicht, sondern nur für mich.
Will heißen, die Letzte Depression dauerte 9 Monate. Da gehts mir die gesamte zeit sehr schlecht.
Ich bemerke meine D., wenn ich vergesslich werde.
Ja vergesslich ist jeder mal, mehr oder weniger.
Bei mir gehts rasend schnell. Innerhalb von 2-3 Tagen so vergesslich, und dann wieß ich es ist wieder soweit.
Eine D. kommt.
Es ist stehts ein Überraschungspaket.
Ich weiß nie: - wie schlimm wird diese D.?
- muß ich mich krankschreiben lassen?
- was nimmt sie mir dieses mal alles weg?

Wenn die D., eine schwere ist, kann ich nicht mehr lesen.
Keine Telefonate führen. Keine Post mehr verstehen.
Beim Lesen weiß ich nicht mehr wie der Satz davor lautete, somit keinen Zusammenhang mehr feststellen.
Ich kann nicht mehr filtern, weiß nicht was wichtig oder nicht wichtig ist.
Wortfingungsprobleme. Ich weiß sowohl aus dem Langzeitgedächtnis, aber mehr aus dem Kurzzeitgedächtnis fast nichts mehr.
Ich kann nichts mehr abspeichern. Weiß nicht, wann ich zuletzt Stuhlgang hatte. Alles schreibe ich auf.
Meine Konzentration ist hervorragend.
Ich mache den Turm von Hanoi mit 10 Scheiben, das sind über 1000 Züge, nur mit 2-3 Fehlern.
Unglaublich.
Und weiß du was, wenn ich in die gesunde Phase komme, wenn ich merke es klappt wieder besser, das alles was
ich schlecht bis gar nicht konnte wieder funktioniert, dann fallen mir Sachen ein, die in dieser D. geschehen sind, die
ich aber in der D. nicht beantworten konnte.
Unfassbar
Danke für dein Jnteresse.
machs gut

18.09.2022 05:38 • x 1 #3


Avatar

Anneklatsche

299
1
349
Krass ok, so ist das bei mir nicht..
als der Arzt zu mir gesagt hat, dass meine Vergesslichkeit mit der Depression zusammenhängen könnte, hab ich gesagt, Okeee, dann hab ich wohl seit 3 Jahren durchgängig Depressionen..
Also ich habe keine Phase, wo ich sagen kann, jetzt ist alles wieder super mit´m Kopf..
Aber ich weiß gerade nicht, was schlimmer ist.. schleichend immer vergesslicher zu werden oder, wie bei dir, in Phasen der Depression..
Wie ist das beruflich bei dir? Kannst du so arbeiten gehen?
Was kann dir helfen? Hast du mal Ergotherapie ausprobiert?

18.09.2022 09:31 • #4


anir

28
1
18
Bei einer leichten oder mittelschweren D. sind die Auswirkungen der P.D.
auch nur entsprechend.
Dann kann ich arbeiten gehen und bin heute sehr dankbar dafür für mich einen offenen Weg gefunden zu haben, damit umzugehen und es dort zu sagen wo ich es angebracht finde.
Will heißen, meine Chefin ist involviert und Kolleginnen mit denen ich zusammenarbeite auch.
Hinzu kommt, daß ich einen kleinen Std.-Arbeitsvertrag habe, der mir Spielraum läßt mich zu erholen

18.09.2022 09:40 • x 1 #5


anir

28
1
18
@Anneklatsche
Ich gehe walken.
Habe eine gute Selbstreflektion.
Besuche alle 3-4 Wochen meine Therapeuthin, die mir sehr gut tut.
Habe einen ausgezeichneten psychiater dem ich vertrauen kann.
Habe einen kleinen mir wohlgemeinten Freudeskreis, bei dem ich mich in der D., stehts abmelde und bei Besserung wieder
von mir aus die Kontakte angehe

18.09.2022 09:44 • x 1 #6


eineBlume

14
1
4
@Anneklatsche leider ist meine vergesslichkeit auch durchgängig vorhanden. Ich habe bessere und schlechtere Tage, aber insgesamt wird es schlechter und ich habe furchtbare Angst.
Wie gehst du damit um?

18.09.2022 19:47 • #7


Avatar

Anneklatsche

299
1
349
Hallo @eineBlume,
momentan versuche ich, es so hinzunehmen wie es ist, ich kann´s ja leider nicht ändern..
Ich hoffe noch, dass es doch an was anderem liegt und eine Behandlung möglich ist.. sollte das aber nicht der Fall sein, weiß ich auch nicht mehr weiter..
Warst du denn diesbezüglich schon beim Arzt?

18.09.2022 23:56 • #8


eineBlume

14
1
4
Nein ich traue mich nicht.
Hoffe dass es so vorbei geht.
Habe Hyperchondrie und hoffe dass es daher kommt.

19.09.2022 07:56 • #9


anir

28
1
18
@eineBlume
hallo eine blume
vielleicht hast du es ja gelesen.
ich bin vergesslich bzw. kann in der depression keine info abspeichern
ewentuell willst du von dir erzaehlen

19.09.2022 10:49 • #10


eineBlume

14
1
4
Ja ich habe Gesundheitsängste und gerade denke ich dass ich dement werde und vergesse tatsächlich sehr viel, vor allem wwas ich gerade gemacht habe.

19.09.2022 11:02 • #11


Avatar

Anneklatsche

299
1
349
@eineBlume hast du vielleicht jemanden, der dich begleiten kann? Oder hilft dir das nicht?

19.09.2022 17:12 • #12


eineBlume

14
1
4
Ich wollte eben mit anderen Betroffenen Kontakt haben um meine Symptome einsortieren zu können.

19.09.2022 17:31 • #13


anir

28
1
18
@eineBlume
Hallo eine blume
Ich kenne das, vergessen zu haben was ich geade gemacht habe, ich habe es in der Depressionsphase
auch. ich kann dann kaum mehr was speichern im gehirn.
ich schreibe mir dann alles auf und das macht soooooooooooooooooooooooooo müde.
Anfangs, (vor 22 Jahren), dachte ich, daß ich das keinem erzählen kann, behielt es für mich
bis mich das so unter Streß setzte und meine probleme noch schlimmer wurden.
Also erzählte ich es meinem Mann.
Meinem Hausarzt........
Ich möchte dir sagen, lasse es untersuchen.
Für mich war es wichtig zu wissen warum das so ist und es dauerte nochmal viele Jahre bis endlich klar war,
ich habe D. mit der Begleiterscheinung Pseudo-Demenz, die massiv ausgeprägt ist.
Und wenn die D. vorbei ist vergeht auch die Pseudo-Demenz

Vor 3 Stunden • #14



Hallo anir,

x 4#15


eineBlume

14
1
4
Danke!

Vor 52 Minuten • #15

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag