3

Jatrosom Erfahrungen - Wirkstoff: Tranylcypromin

Alexandra2
Schade Chri, daß Dir keiner geholfen hat!
Ich habe gute Erfahrungen mit Venlaflaxin bis 275mg gemacht, der Durchbruch kam erst, als die Begleiterkrankung Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom entdeckt und die Medikation umgestellt wurde auf Elontril 300mg (Höchstdosis) mit Lithium 600mg. Damit komme ich halbwegs klar, mit Psychotherapie 2x wö, Gruppe und Ergo je 1x wö. Nur Medikamente reichen nicht. Immerhin bin ich "nur noch" in der mittelschweren Depression. Das reicht mir zwar nicht, ist aber ein Anfang.
Liebe Grüße Alexandra2

31.05.2019 09:06 • #16


Eis
Hallo Chri
Schade, dass du so Probleme hast, das richtige Medikament zu finden. Wenn du schon so viel ausprobiert hast und dein Arzt meint, du musst auf 40mg kommen, dann probier's doch einfach aus, bevor du es absetzt. Sonst fragst du dich irgendwann, warum du es nicht wenigstens versucht hast. Aber ich würde da nicht lange warten, normal geht man relativ schnell auf die gewünschte Dosierung und wartet dann Max. 4-6 Wochen ab. Ob Du mit den Nebenwirkungen leben kannst musst du selbst entscheiden. Wenn die Wirkung sehr gut ist, nehme ich schon ein paar NW in Kauf, aber wenn es wenig wirkt und nur die NW im Vordergrund stehen, bringt es doch nichts. Wie kommst du mit der Diät klar?

LG Eis

31.05.2019 22:07 • x 1 #17




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag