5

Ich bin in glaube ich in einer Spirale

Rey

Rey

22
6
7
Hallo, ich habe eine Frage ich hoffe einer von euch kann mir helfen.
Warum versucht mein unterbewusstsein mir einzureden und in Bildern zu zeigen ich würde meinen Partner nicht lieben, obwohl es anders ist.

Beispiel, ich fühle es wenn ich ihm sage das ich ihn liebe, oder ihn küsse fühlt es sich schön an leichtes kribbeln, ich fühle mich so wohl und geborgen bei ihm.

Aber warum zum Teufel will mein unterbewusstsein mir etwas anders sagen, ich bin schon fast so weit das ich dem mehr glaube und das macht mir Angst.
An den Gedanken ihn zu verlieren bricht mir das Herz oder der Gedanke er hat eine andere auch. Das ist doch Liebe oder bin ich doof.
Aber jedesmal wenn meine Panik Attacke weg ist, geht es wieder los Negative Gedanken und Gefühle
Ich versuche diese negativen Gefühle und Gedanken nicht zu viel Beachtung zu schenken aber dann wird es schlimmer und schlimmer was mache ich denn bloß.

Ich habe eine Bipolare störung und leide auch an Zwangsgedanken ist das die ursache das es schwieriger ist es los zu lassen.

27.07.2022 12:01 • x 1 #1


Avatar

Grothszes

283
4
267
Hallo Rey.

Zitat von Rey:
Warum versucht mein unterbewusstsein mir einzureden und in Bildern zu zeigen ich würde meinen Partner nicht lieben, obwohl es anders ist.

Schwer zu sagen. Da du auf's Unter- bzw. Unbewusste verweist (was eine vertrackte Angelegenheit sein kann): Ich denke, ein Meinungsbrainstorming in einem Forum kann keine gute (!) psychologische Analyse des Problems ersetzen. Das kann sogar irreführend sein durch Induktion falscher Deutungen und individuell unpassender Erklärungsmuster - das ist gerade vor dem Hintergrund zu beachten, dass es dir sehr schlecht zu gehen scheint.

Kann es sein, dass du es vielleicht gelernt hast, es dir selbst nicht zu gönnen? Dass du es dir nicht wert bist? Dass sich dies als Muster immer wieder in den Vordergrund drängen will? Nur ein Gedanke von mir, der völlig verfehlt sein kann.

Zitat von Rey:
leide auch an Zwangsgedanken ist das die ursache

Vielleicht, aber gegen Zwangsgedanken lässt sich verhaltenstherapeutisch was machen! Ich bin gespannt, was du sonst noch für Antworten erhältst.

27.07.2022 18:25 • #2



Hallo Rey,

Ich bin in glaube ich in einer Spirale

x 3#3


Rey

Rey

22
6
7
Vielen Dank für die netten Zeilen.
Ja es geht mir sehr schlecht.
Vor 6 Wochen war mein Leben noch inordnung und jetzt soll alles anders sein

27.07.2022 19:02 • #3


Avatar

aurora333

4083
4
1634
@Rey auch ich wage es nicht zu raten, was die Ursache für Deine panischen Gedanken/Aengste sein könnten. Doch ich möchte Dir fest ans Herz legen, Dir professionell helfen zu lassen, so dass Du nach und nach herausfinden kannst, weshalb sich diese Symptome bewusst und unbewusst melden.

27.07.2022 20:37 • x 1 #4


Rey

Rey

22
6
7
Vielen Dank.
Ich bin schon in Therapie, hatte schon 3 Sitzungen
Er meint ich habe eine andere Vorstellung von Liebe und Schenke meinen negativen Gefühlen und Gedanken zu viel Beachtung
Und er meint das es von meiner Krankheit kommt ich habe eine Bipolare störung.

27.07.2022 20:40 • x 1 #5


Avatar

aurora333

4083
4
1634
Na ja, mit diesen ersten Kommentare des Therapeuten kannst Du wohl nicht viel anfangen. Dir ist mit einer Diagnose allein ( die Du ja schon kanntest) nicht viel geholfen, und ich denke, dass in einer Therapie prinzipiell negativen Gedanken auf die Spur gegangen werden muss. Doch ich will mich hier nicht auf die Äste wagen weil ich nicht weiss, was der Therapeut bezweckt...

27.07.2022 20:55 • #6


Avatar

Depressed

29
1
22
Zitat:
Aber warum zum Teufel will mein unterbewusstsein mir etwas anders sagen, ich bin schon fast so weit das ich dem mehr glaube und das macht mir Angst.


Gäbe es denn irgendeine Rechtfertigung für den glauben du liebst deinen Freund nicht?

Hat er beispielweise irgendetwas getan, das Anlass dafür geben könnte, ihn weniger zu lieben? Oder hast du etwas getan, das darauf hinweisen könnte, dass du Ihn nicht liebst?

Zitat:
An den Gedanken ihn zu verlieren bricht mir das Herz oder der Gedanke er hat eine andere auch. Das ist doch Liebe oder bin ich doof.


Ich glaube Eifersucht und Verlustangst gehören beide zur Liebe dazu. Sind aber für sich alleine keine Liebe.

Einfach glücklich in der Gegenwart des anderen zu sein ist wichtiger Aspekt von Liebe. Wenn du sagst du fühlst dich wohl und geborgen bei ihm, klingt das durchaus nach Liebe.

Zur Liebe gehört finde ich allerdings auch, das man sich um das wohlergehen des anderen kümmert.

Eltern die ihre Kinder lieben, müssen sich beispielsweise über ihre eigene Verlustangst stellen und ihre Kinder selbstständig werden lassen.

Das trifft vermutlich eher selten auf eine Partnerschaft zu, aber ich wollte festhalten, dass auch jemanden loszulassen ein Ausdruck von liebe sein kann.

27.07.2022 21:23 • x 2 #7


Rey

Rey

22
6
7
Genau das ist es ja, es gab keinen Anlass dafür.
Aber unter Verlust Angst litt ich schon immer.
Ich werde an mir arbeiten, weil ich ihn nicht verlieren möchte

28.07.2022 03:58 • #8


Rey

Rey

22
6
7
Jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr und bin aber auch erleichtert.

Ich habe gerade eine Tavor 0,5 mg genommen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe diese negativen Gedanken und Gefühle gegen meinem Mann.
Jetzt ist so kaum habe ich sie vor 30 min genommen, sind die negativen Gedanken und Gefühle weg und ich kann es wieder fühlen.
Warum geht es nur damit, kann es sein das es wirklich an meiner Depression liegt das ich gegen über meinem Partner komische Gefühle habe, denn nehme ich eine tavor ist es wie damals

28.07.2022 09:22 • #9


Avatar

aurora333

4083
4
1634
In Abwesenheit der Angst ( was Tavor bewirkt) ist man fähig die Welt und Gefühl wieder neutraler/positiver zu sehen. Das heisst jedoch nicht, dass diese nunmehr neutralen/positiven Gefühle lediglich Tavor zu verdanken sind, sondern dass sie in Dir existieren. Deshalb könnte es sicher helfen, wenn Du an Deinen Ängsten psychotherapeutisch arbeitest mit einem Therapeutin/in der/die diese Ängste ernst nimmt , und mit Dir bereit ist, ihren Ursprung/Grund heraus zu finden.

28.07.2022 15:16 • #10



Hallo Rey,

x 4#11


Rey

Rey

22
6
7
Das klingt plausibel.
Wir arbeiten daran, hatte bisher nur 3 Sitzungen, werde derzeit mit Venlafaxin eingestellt nehme ich jetzt seid 4 Wochen wegen meiner bipolaren störung.
Was mir einfach das Herz zerreißt sind die negativen Gedanken gegenüber meinem Mann.
Und dabei liebe ich ihn sehr und ein Leben ohne ihn kann und will ich mir nicht vorstellen, ich merke auch wie gereizt ich bin wegen diesen negativen gedanken und Gefühlen.
Ich weiß das das Medikamt braucht um zu wirken und das ich gerade in einer depressiven Phase bin

28.07.2022 18:26 • #11

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag