29

Hörsturz- Tinnitus - Diagnose unklar, Empfehlung Cortis

Avatar

111Sternchen222

3078
3
3914
Ja!

10.12.2019 21:41 • #31


Avatar

Eis

1514
9
3060
Ich würde noch Tebonin Forte1*tgl und Zinkorot 25 (2*tgl) probieren. Schadet nichts und mein Mann meint immer, es hilft ihm. Gerade in der Akutphase würde ich es probieren, Zeitraum mehrere Wochen bis Monate.

VG Eis

11.12.2019 01:30 • x 1 #32


Shana1967

422
6
694
Danke Eis,
ich werde das auch nehmen-
Inzwischen habe ich tausende Mittelchen,
auch für die WJ-Beschwerden.
Infusionen,Heilpraktiker, Akupunktur und Osteopathe, usw
Ich denke gerade, alles was ich mit meinem mich überfordenden VollzeitJob sparen konnte,
gebe ich jetzt für die nachträgliche Behandlung aus.Das summiert sich gewaltig ( auch der mögliche EZ-Zuschlag)
Ich kann es nicht ändern- aber es ärgert mich dennoch.

11.12.2019 09:57 • #33


Shana1967

422
6
694
Vielleicht ist es jemanden nützlich, wobei ich natürlich dann nicht weiss ob es hilft,
aber ich werde berichten:
Habe gerade bei der Heilpraktikern angerufen:
Ich kann noch 6 x homöopathische "Ohrberuhigungs" Infusionen und Akupunktur haben.
Interessant finde ich ja schon das ich jetzt mein ganzes System " beruhigen" muss,
der Hörsturz ist auch in einer ganz stressigen Situation entstanden.
In vollster Aufregung.
Auch diese Möglichkeit werde ich nutzen.

11.12.2019 10:57 • #34

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag