3

Habe Angst vor negative Folgen durch den Jobverlust

Pessimist

Pessimist

211
16
207
Hallo zusammen !

Tja, Weihnachten ist mal wieder überstanden und schon geht die Grübelei wieder los !

Wie schon an anderer Stelle hier berichtet, habe ich ja vor 10 Monaten auf übelste Weise meinen Job verloren ! Jetzt sitze ich mal wieder hier und male mir die dunkelsten Szenarien aus ! Wie schon immer !

Ich muss nach 42 oder 43 Jahren voller Erwerbstätigkeiten ernsthaft damit rechnen, dass ich ab Frühjahr 2022 in Hartz IV landen werde ! Ist zwar noch weit über 1 Jahr hin, aber ich mache mir schon jetzt negative Gedanken darüber !
Insbesondere heute Morgen nach dem Aufwachen ging das schon wieder los ! Immer dieses "Was ist wenn" ?

Ich male mir jetzt schon aus, dass ich z.B. meine kleine Wohnung verlieren könnte und all so Geschichten. Das Internet zum Beispiel ist voll mit solchen Schicksalen ! Man hat mir zwar schon oft gesagt, ich solle mir von diesen Horror-Geschichten nichts annehmen, die Finger davon lassen und mal nicht viel im Internet darüber nachlesen, aber einfacher gesagt als getan !

Ja, diese Grübeleien und das Schwarz malen blockieren mich schon ziemlich in meinem Alttag ! Sch*** Gefühl

Dennoch an dieser Stelle beste Grüße
Pessimist

27.12.2020 13:26 • x 1 #1


Elducartor

4
4
Ich mache mir zur Zeit auch sehr sorgen darüber, auch wenn ich noch jung bin und es für mich nicht so schlimm sein wird was neues zu finden, auch wenn ich nicht hoffe das es soweit kommt....
Ich kenn das Forum noch nicht so lange, aber würde es dir helfen mal alles durch zurechnen? Man kann ja online ganz gut schauen wie viel Geld man ab wann bekommt vielleicht verschafft dir das ja etwas Sicherheit

27.12.2020 14:57 • x 1 #2


Pessimist

Pessimist

211
16
207
Ich rechne und haushalte schon seit Jahrzehnten !

Ich würde sowohl mit Hartz IV klar kommen als auch mit einer Erwerbsminderungsrente ! Meinen frühsten Renteneinritt könnte ich 2026 machen, aber mit gut 13% Abschlag ! Aufgrund meiner sehr preiswerten Wohnung und geringen Miete würde ich auch damit zurecht kommen !

Problem ist halt nur das ich von Transferleistungen abhängig sein würde, zur Zeit ! Und wer solche Leistungen erhält unterliegt automatisch einem gewissen Druck "von oben" ! Das heißt folglich, wenn du nicht "mitspielst" (bei Hartz IV) und nicht das machst was man von dir erwartet wird man sanktioniert, dann sitzt man schneller auf der Strasse wie man es sich vorstellen kann ! Das ist das !

27.12.2020 15:17 • #3


Elducartor

4
4
Ja okay da hast du schon recht mit den sanktionen, aber ich glaube nicht das man schnell auf der Straße sitzt. Mein Bruder hatte jetzt knapp 2 Jahre ALG 2 und das auch nicht immer voll da Er sich öfters gegen Maßnahmen gestellt hatte. Ein schönes Leben ist das zwar nicht aber Angst auf der Straße zu landen brauchte Er nie (auch wenn er dann vielleicht mal den Ar. hochbekommen hätte denn er hatte wirklich schlicht keine Lust auf die Job´s die er ohne Studium machen kann.

p.s.: Er hat aber dann doch etwas gefunden und betreut Schüler mit Handicap während des Unterrichts.

27.12.2020 15:29 • x 1 #4


Pessimist

Pessimist

211
16
207
Ist mir klar ! Ich bin ja auch von Natur aus ein totaler Schwarzseher ! Guck Dir doch nur meinen Nick hier an

Bin ja nicht umsonst hier und seit über 30 Jahren in Behandlung und bald in der Reha ! So ist auch mein Denken, wobei ich mir schon darüber im Klaren bin, dass meine Vermutungen und Annahmen ausgesprochen weit her geholt sind ! Schließlich habe ich über 42 Jahre durchgearbeitet, ohne Krankenscheine o.ä. !
Das mag die und dem Gesetzgeber aber nicht wirklich interessieren, dennoch finde ich, dass sich das doch mittlerweile schon sehen lassen kann !?

Ich bin ein Typ, der sich Dinge ausmalt, die wohlmöglich trotzdem nicht eintreten werden ! Das geht schon mein ganzes Leben so !
Das sind auch die vielen Schauergeschichten die ich mit im Internet durchlese, wobei viele dieser Betroffenen eine ganz andere Voraussetzung und Biographie haben ! Viele sagen ich soll mich doch mit solchen Dingen erst gar nicht befassen, die würden mich nur "verrückt" machen ! Stimmt, bei mir funktioniert das wunderbar !

Mein Denken ist krankhaft, das ist dann dieses völlig haltlose, bekannte Grübeln, sofern man psychisch ziemlich labil ist !

Beim Amt wissen die auch, dass es verdammt schwer ist in meinem Alter noch einen Job zu finden ! Die machen halt nichts anderes als ihren Job, nicht mehr, nicht weniger.

27.12.2020 15:41 • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag