6056

Gehe ich richtig mit meinem depressiven Partner um?

Avatar

Nottinghill

192
284
Zitat von Jedi:
Wie geht es Dir denn jetzt ?
Villt. wenn Du magst, dann schreibe doch mal, wie es Dir in der Zwischenzeit, wo Du nun nicht hier im Forum warst,
ergangen ist:


Klar. Mit der damals depressiven Freundin ist es vorbei. Lange Durststrecke. Nette Frauen kennen gelernt. Aber es war nicht das richtige dabei. Und dann. Mitten im August kam Genosse Zufall vorbei. Und da hab ich die liebste Frau näher kennen gelernt. Was soll ich sagen? Wir sind seit September zusammen. Und sehr glücklich miteinander. Wusste nicht, dass es sowas noch gibt.

Ich hoffe, dass es noch lange so weiter geht. Hab sie wirklich lieb.

05.01.2021 20:26 • x 5 #3061


Avatar

Juli1

217
564
Hallo Ihr Lieben,

auch ich bin mal wieder hier.
Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr, und wünsche euch, dass dieses Jahr alles wieder besser wird.
Bei mir ist in der Zwischenzeit auch viel passiert, wie ihr ja vielleicht noch wisst, hatte mein damaliger Freund im Februar die Beziehung beendet und ist ausgezogen. Dann folgten harte Wochen und Monate, in denen ich gehofft habe, dass wir noch mal eine Chance haben und alles wieder so wird wie damals.
Aber ich habe nie aufgegeben und den Fokus auf mich selber gelegt, hab viel über mich gelernt und habe eingesehen, dass diese Beziehung vorbei ist.
Mittlerweile ist es so, dass mein Exfreund alles sehr bereut und seine Entscheidung rückgängig machen möchte. Und merkt, dass die getroffene Entscheidung die falsche war. Aber er leidet nach wie vor an seinen Depressionen.
Meine Gefühle für ihn sind aber erloschen, so dass es keine 2. Chance mehr geben wird.
Ich habe in der Zwischenzeit auch jemanden kennengelernt. Und das Leben ist einfach mal wieder schön. Ohne Depressionen und graue Wolken am Himmel. Auch ich bin sehr glücklich, genau wie Nottinghill oben in seiner Nachricht schrieb.

05.01.2021 20:41 • x 5 #3062


selly

405
2
871
Hallo, dann melde ich mich auch mal zu Wort.
Also meiner war ja der der 9 Monate in schlimmer Depression war und mich fast komplett ignorierte, dann seit Mai wurde alles anders, ihn ging es wieder gut und es tat ihm unheimlich leid alles, er erklärte mir auch, wie wirr sein Kopf war und dass man wie in Trance sei währenddessen. Er war auch bei einer Therapie, brach diese aber ab, da zu anstrengend und weil er der Meinung war, er würde den Rest selber schaffen.
Auf meine Angst und Bedenken, dass er wieder eine Depression bekommen könnte, sagte er vehement nein das würde nie mehr passieren, ich möge ihm bitte glauben.
6 Monate lief es hervorragend, dann kam der November Jetzt...es ging eigentlich recht zügig, ich würde sagen binnen 2 Wochen war er von leicht im Loch dann wieder tief drin. Der Kontakt wurde täglich weniger und er komischer.

Unterschied ist, dass er mich diesmal nicht vollkommen ignoriert, sondern sogar von sich aus alle paar Tage schreibt oder gute Nacht schreibt. Aber unterm Strich ist es trotzdem so, dass er kühl und sachlich ist (ich kenne das ja nun schon) und auch an Tagen wie Weihnachten dann mal gar nichts schreibt.
Was herzliches oder was über uns kommt erst recht nicht.
Anfangs war ich wie geschockt als ich merkte, es geht wieder los. Jetzt merke ich ,dass ich mich doch etwas löse, ich habe einfach keine Lust auf nochmal 9 Monate oder wer weiß wie lange.
Er ist mir noch sehr wichtig, aber Ich will nicht immer sorgen und Trauer haben, ich muss dieses mal auch nicht weinen, ich bin eher enttäuscht/erschrocken, dass er keine Therapie macht und sich so sicher war es passiert nicht wieder
.
Ich hab ihm einen Therapeuten der noch freie Plätze hat gesucht und geschickt per Mail. Daraufhin kam als Antwort danke und er schaut mal.....

Ich weiß definitiv, dass ich nicht nochmal die Kraft habe und den Willen habe monatelang zu warten, ohne dass er auch was Dafür tut und zur Therapie geht.

Ich will nie wieder so eine schlimme Zeit wie letztes Jahr erleben, diese Kälte...diese Ignoranz.....
Obwohl es dieses Mal mir gegenüber weit besser läuft, so ist es trotzdem wie ein plötzliches Schluss, ohne treffen, ohne Telefonate, nur per WhatsApp oder Mail und immer nur sachliche Freundlichkeit seinerseits oder schlichte gute Nacht Schlaf gut...alle zwei Tage.....

05.01.2021 20:58 • x 4 #3063


Avatar

Juli1

217
564
Und genau das möchte ich einfach nicht mehr haben. Es wäre ein einfaches für mich, meinen ExFreund zurück zu gewinnen und wieder mit ihm zusammen zu sein. Aber für wie lange? Er ist momentan nicht in einem Loch und ist fast so wie früher. Aber seine Depressionen sind ja nicht weg bzw. könnten jederzeit wieder richtig ausbrechen. Eine weitere Therapie lehnt er ab, da er nach wie vor der Meinung ist, er müsse das alleine schaffen.

05.01.2021 21:07 • x 5 #3064


Avatar

Nottinghill

192
284
Für Deinen jetzigen ja eher gut. Er hatte es ja lange genug in der Hand.

05.01.2021 21:12 • x 2 #3065


Avatar

Juli1

217
564
Zitat von Nottinghill:
Für Deinen jetzigen ja eher gut. Er hatte es ja lange genug in der Hand.


Für meinen jetzigen Freund ist es natürlich mehr als gut. Aber ehrlich, ich bin glücklich so wie es jetzt ist. Und möchte auch keinen anderen haben.

05.01.2021 21:14 • x 3 #3066


Avatar

Nottinghill

192
284
Zitat von Juli1:
Für meinen jetzigen Freund ist es natürlich mehr als gut. Aber ehrlich, ich bin glücklich so wie es jetzt ist. Und möchte auch keinen anderen haben.


Das hast Du schön geschrieben. Er kann sich echt glücklich schätzen. Und das tut er.

05.01.2021 21:16 • x 2 #3067


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Zitat von Juli1:
Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr,

Das wünsche ich Dir auch von Herzen ! - Schön das Du Dich hier einmal gemeldet hast !
Aber wie ich lesen konnte, bist Du in einen neuen Beziehung u. fühlst Dich glücklich damit
-----------
Zitat von Juli1:
das Leben ist einfach mal wieder schön. Ohne Depressionen und graue Wolken am Himmel.

Wünsche Dir, dass es lange so bleiben möge !

LG Jedi

05.01.2021 21:22 • x 2 #3068


Bella13

14
1
25
Hallo an Alle,
ich bin ja relativ "neu" in diesem Thema. Mein Mann ist vor 4 Monaten ausgezogen und hat sich jetzt getrennt. Er sagt immer, dass es möglicherweise der "Fehler seines Lebens" ist, aber er kann gerade nicht anders.
Ich steck leider noch in der "Hoffnungsphase" und das macht keinen Spaß!
Mir tut es gerade sehr gut von Euch zu hören, dass es ein Leben danach gibt und ihr wieder glücklich seid. Und es gibt Hoffnung, dass der Depressive seine Entscheidung rückgängig machen wollen würde (auch wenn es dafür jetzt zu spät ist).
Ich freu mich für Euch alle, dass das Glück zu euch zurückgefunden hat!

05.01.2021 21:27 • x 3 #3069


Avatar

Juli1

217
564
@Jedi
Schön von Dir zu lesen.
Bei Dir möchte ich mich nochmal bedanken für die ganzen Ratschläge und auch für Deine Sichtweisen. Und auch dass Du mir das Thema der Selbstfürsorge näher gebracht hast. Das hat in den schweren Zeiten definitiv geholfen.
Ja, und ich kann einfach mal sagen, dass ich glücklich bin. Und auch ein bisschen stolz, dass ich wieder aufgestanden bin als ich im Dreck lag.

@Bella
Dass es ein Leben danach gibt, wollte ich in der Hoffnungsphase auch nicht sehen. Es kann definitiv gut ausgehen, also dass Dein Partner zurückkommt (bei mir war es zu spät dafür) oder aber dass Du einen neuen Weg für Dich findest. Und dass das Glück zurückkehrt.

05.01.2021 21:34 • x 5 #3070


Milla

61
1
64
Danke für eure Erfahrungen. Macht wirklich Mut. Und es freut mich, dass ihr wieder glücklich seid.

Mein Partner und ich haben vor ein paar Wochen gestritten. (Eigentlich harmlos) aber seitdem ist Funkstille, er hat sich komplett zurückgezogen und spricht nicht mehr mit mir.
Bin grade ein bisschen ratlos.

Ich kenne Phasen in denen er sich zurückzieht und das ist auch okay, er ist in Therapie und konzentriert sich vermutlich aufs gesund werden. Aber dieses lange Pause macht mich unruhig.

05.01.2021 21:41 • x 2 #3071


Avatar

Nottinghill

192
284
Also, ich lass die Katze mal aus dem Sack. Die Juli1 und ich sind beide glücklich miteinander. Und ohne unsere Expartner hätten wir uns nie kennen gelernt. Wir können ihnen also eigentlich sehr dankbar sein. Ihr habt uns hier alle sehr geholfen und nu sowas. Hätte mir das jemand vor einem Jahr gesagt, ich hätte ihn für verrückt gehalten.

05.01.2021 21:42 • x 6 #3072


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Hallo

Eine weitere Therapie lehnt er ab, da er nach wie vor der Meinung ist, er müsse das alleine schaffen

Das ist der größte Feher, den ein an Depression-Erkrankter machen kann !
Habe das ja auch schon oft in meinen Beiträgen erwähnt.

Wer an Depression erkrankt, kann es schaffen, wieder ein zufriedenes u. erfülltes Leben,
Allein oder in einer bestehenden Beziehung zu leben.
Aber wir Betroffene brauchen Hilfe - eine gute Diagnose u. dann eine darauf abgestimmte therapeutische Begleitung.
Therapie bedeutet Selbsterfahrungu. Selbsterkentnis !
Doch Erkenntnis allein reicht nicht aus - es braucht die Veränderung u. die daraus gemachten Erfahrungen.
Nur so kann unser Hirn neue Neurolage Verknüpfungen herstellen, die Nachhaltig, eine Depressionserkrankung überwinden kann
oder aber man lernt mit der Depression zu lernen.
Bei den ersten Anzeichen, einer möglichen depressiven Episode, sollte sofort der Kontakt zu einer professionellen
Hilfe erfolgen - je früher, um so geringer die Gefahr, wieder tief in das schwarze Loch, mit allseinen Folgen zu stürzen.
--------------------------------------------------
Ich habe es hier, in diesem Thread schon einigemale geschrieben, dass ich den größten Respekt vor Euch habe
Und was ihr alles probiert habt u. Euch hier wirklich offen u. so ehrlich begenet seit u. Unterstützt habt,
dass sucht seines Gleichen !
Darauf dürft ihr für Euch sehr Stolz sein - da so ein Verhalten, nicht zur Normalität gehört.

LG Jedi

05.01.2021 21:42 • x 3 #3073


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Zitat von Nottinghill:
Die Juli1 und ich sind beide glücklich miteinander.

Das ist ja eine Überraschung - aber toll, dass ihr Euch hier gefunden u. Lieben gelernt habt

Freue mich für Euch Beide

LG Jedi

05.01.2021 21:45 • x 2 #3074


Milla

61
1
64
Zitat von Nottinghill:
Also, ich lass die Katze mal aus dem Sack. Die Juli1 und ich sind beide glücklich miteinander. Und ohne unsere Expartner hätten wir uns nie kennen gelernt. Wir können ihnen also eigentlich sehr dankbar sein. Ihr habt uns hier alle sehr geholfen und nu sowas. Hätte mir das jemand vor einem Jahr gesagt, ich hätte ihn für verrückt gehalten.



Oh wow... wie unfassbar schön. Und was für ein toller Zufall. Wünsche euch alles gute.

05.01.2021 21:46 • x 3 #3075


Bella13

14
1
25
@Nottinghill @Juli1
Wie schön !
Das freut mich unbekannterweise für Euch. So hat eine Depression auch was Gutes.

05.01.2021 21:48 • x 3 #3076


Avatar

Nottinghill

192
284
Ihr schafft das auch noch. Wie auch immer. Das Licht am Ende des Tunnels muss kein Zug sein. Auch wenn man zeitweise das Gefühl hat.

05.01.2021 21:50 • x 4 #3077


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Zitat von Juli1:
Bei Dir möchte ich mich nochmal bedanken für die ganzen Ratschläge und auch für Deine Sichtweisen.

Gerne habe ich das getan
Meine Beiträge waren auch Phasenweise sicher sehr anstrengend
Aber ich wollte von meinen Erfahrungen berichten u. auch authentisch bleiben.
Schöne Worte helfen meist nur sehr wenig !
----------------
Zitat von Juli1:
auch dass Du mir das Thema der Selbstfürsorge näher gebracht hast.

Das war mir immer sehr wichtig in meinem Beiträgen !
Selbstfürsorge u. nicht zu vergessen die Selbstliebe u. wenn ihr die Selbstliebe nicht vergesst,
dann klappt es auch mit der Liebe in einer Zweisamkeit !

Behaltet Selbstfürsorge - Selbstliebe u. Achtsamkeit immer im Fokus eures Lebens !

LG Jedi

05.01.2021 21:52 • x 3 #3078


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Zitat von Nottinghill:
Das Licht am Ende des Tunnels muss kein Zug sein.
Hab ich noch nie gehört @Nottinghill , muss ich mir merken

Auch wenn man zeitweise das Gefühl hat.

05.01.2021 21:55 • x 1 #3079


Avatar

Juli1

217
564
Zitat von Bella13:
@Nottinghill @Juli1
Wie schön !
Das freut mich unbekannterweise für Euch. So hat eine Depression auch was Gutes.


Letztendlich hatte die Depression echt was Gutes.
Wir haben monatelang geschrieben und uns gegenseitig Trost gespendet und Mut zugesprochen.
Und da wir nicht so weit auseinander wohnen, mussten wir uns ja auf jeden Fall mal treffen, alleine um zu sehen, mit wem man da monatelang geschrieben hat.

05.01.2021 21:56 • x 5 #3080


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Zitat von Juli1:
Wir haben monatelang geschrieben und uns gegenseitig Trost gespendet und Mut zugesprochen.
Und da wir nicht so weit auseinander wohnen, mussten wir uns ja auf jeden Fall mal treffen, alleine um zu sehen, mit wem man da monatelang geschrieben hat.

Habt ihr richtig gemacht - das nenne ich Selbstfürsorge !

05.01.2021 21:59 • x 2 #3081


Avatar

Jedi

4192
13
9856
@Juli1 u. @Nottinghill !

Wäre jetzt von mir eine kleine Bitte - auch wenn ihr jetzt Glücklich seit, hättet ihr nicht doch noch Lust, villt. Interesse,
ab u. zu mal hier im Forum vorbeizuschauen u. von Euren gemachten Erfahrungen, Anderen zu schreiben.
Es ist sicher sehr hilfreich für die Menschen, die in einer Vergleichbaren Situation sind,
wie Ihr Beide sie erlebt u. durchgestanden habt ?

Natürlich nur, wenn ihr die Lust - Interesse u. Zeit dafür habt !

LG Jedi

05.01.2021 22:06 • #3082


Avatar

Juli1

217
564
Zitat von Jedi:
@Juli1 u. @Nottinghill !

Wäre jetzt von mir eine kleine Bitte - auch wenn ihr jetzt Glücklich seit, hättet ihr nicht doch noch Lust, villt. Interesse,
ab u. zu mal hier im Forum vorbeizuschauen u. von Euren gemachten Erfahrungen, Anderen zu schreiben.
Es ist sicher sehr hilfreich für die Menschen, die in einer Vergleichbaren Situation sind,
wie Ihr Beide sie erlebt u. durchgestanden habt ?

Natürlich nur, wenn ihr die Lust - Interesse u. Zeit dafür habt !

LG Jedi


Klar, ist das hilfreich, von seinen gemachten Erfahrungen zu berichten. Ich habe ja nach wie vor Kontakt zu meinem depressiven Exfreund und habe auch noch meinen Therapeuten, der mir total geholfen hat bzw. hilft. Ich kann nur jedem Angehörigen raten, sich auch Hilfe zu suchen, das war neben diesem Forum das beste, was ich machen konnte. Familie und Freunde haben mich oftmals nicht verstanden bzw. wollte man diese auch nicht übermäßig nerven.
Ich schaue gerne ab und zu mal vorbei.

05.01.2021 22:19 • x 3 #3083


Avatar

Nottinghill

192
284
Ich werde bestimmt auch mal rein schauen. Allerdings versuche ich auch mit dem Thema abzuschließen. Und das heute mitzuteilen war mir ein Bedürfnis und irgendwie auch ein momentaner Abschluss mit der ganzen Sache.

05.01.2021 22:24 • x 4 #3084


Avatar

Jedi

4192
13
9856
@Juli1

Zitat von Juli1:
Ich schaue gerne ab und zu mal vorbei.

Finde ich Klasse - ein großes Dankeschön

Lg Jedi
------------------------
@Nottinghill

Zitat von Nottinghill:
Ich werde bestimmt auch mal rein schauen.
Allerdings versuche ich auch mit dem Thema abzuschließen.

Kann Dich da absolut verstehen

Auch Dir ein Danke, für Deine Offenheit heute !

LG Jedi

05.01.2021 22:31 • x 2 #3085


-Cat-

16
21
Oh wow, so viele Neuigkeiten!
@Juli1 und @nottinghill: Wie wundervoll, dass ihr beide euch gefunden habt!
Ich wünsche euch alles Glück dieser Welt!
Und Nottinghill: ich kann dich sehr gut verstehen, dass du damit abschließen möchtest!
Ich freue mich aber natürlich auch, wenn ihr beiden doch hin und wieder mal vorbei schaut
Auch eure Erfahrungen haben mir sehr geholfen in den vergangenen Monaten. Danke Euch und allein hier dafür! - und danke auch an Bella13, Laurien und Selly fürs Update!

Liebe Grüße
-Cat-

05.01.2021 22:38 • x 3 #3086


Avatar

Juli1

217
564
Zitat von -Cat-:
Oh wow, so viele Neuigkeiten!
@Juli1 und @nottinghill: Wie wundervoll, dass ihr beide euch gefunden habt!
Ich wünsche euch alles Glück dieser Welt!
Und Nottinghill: ich kann dich sehr gut verstehen, dass du damit abschließen möchtest!
Ich freue mich aber natürlich auch, wenn ihr beiden doch hin und wieder mal vorbei schaut
Auch eure Erfahrungen haben mir sehr geholfen in den vergangenen Monaten. Danke Euch und allein hier dafür! - und danke auch an Bella13, Laurien und Selly fürs Update!

Liebe Grüße
-Cat-


Danke cat und auch all den anderen.
Die Erfahrungen, von denen alle hier letztes Jahr berichtet haben, haben mir letztendlich auch sehr geholfen. Auf der einen Seite möchte ich natürlich auch mit dem Thema abschließen aber ich weiß aus eigener Erfahrung auch, wie wertvoll die Beiträge, Ratschläge etc. hier sind und waren.
Ich wünsche euch allen eine gute Nacht. Ich sage mal bis bald. Liebe Grüße, und passt gut auf euch auf.

05.01.2021 22:43 • x 3 #3087


Bella13

14
1
25
Hallo Ihr Lieben,
heute muss ich mich mal auskotzen. Eigentlich fühle ich mich gerade relativ stabil, aber heute bin ich so verärgert.
Ich weiß, dass unsere Partner krank sind und "nicht anders können". Meistens hab ich Verständnis dafür, aber manchmal überkommt es mich, dass es mich ärgert.
Wir haben doch beide entschieden zu heiraten, Verantwortung füreinander zu übernehmen, ein Haus zu bauen.
Und jetzt stiehlt er sich aus allem raus. Er sagt er hat so gekämpft für uns. Ich habe davon nichts gemerkt. Er hat nicht für uns, sondern nur für sich gekämpft.
Und jetzt, wo es Anstrengung bräuchte, hat er keine Kraft mehr.
Ich fühl mich einfach so unfair behandelt.
Und als nicht Betroffener ist es einfach nicht vorstellbar, dass man gar nichts mehr geben kann. Dass alles einfach so aufgegeben wird. Dass man sich einfach so aus der Verantwortung stiehlt.

Und keiner, der das noch nicht selbst mitgemacht hat, kann es nachvollziehen. Die reden sich auch alle leicht. Die liegen jeden Abend mit ihrem liebenden Partner und ihren Kindern auf der Couch.
Der verschärfte Lockdown macht auch alles nicht leichter....

Ich hoffe wirklich so sehr, dass wir alle auch endlich mal wieder ein Stückchen des Glücks-Kuchens abbekommen. Im Moment fühl ich mich vom Glück echt vergessen.

Gestern 00:39 • x 3 #3088


Avatar

Jedi

4192
13
9856
Hallo @Bella13 !

Zitat von Bella13:
heute muss ich mich mal auskotzen.

Das ist völlig richtig u. gut u. dafür bist Du auch hier im Forum
--------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella13:
aber heute bin ich so verärgert.

Das ist durchaus verständlich, denn für euch Dich u. allen nicht Betroffene, ist das eine ganz harte Zeit -
eine wirkliche Herausforderung !
--------------------------------------------------------------
Zitat von Bella13:
Meistens hab ich Verständnis dafür, aber manchmal überkommt es mich,
dass es mich ärgert.

Und Du darfst u. solltest den Ärger auch zulassen - selbst bei allergrößtem Verständnis, für den Partner !
------------------------------------
Zitat von Bella13:
Er sagt er hat so gekämpft für uns.
Ich habe davon nichts gemerkt.

Schreibe für Dich einmal auf, wo Du es hast nicht merken können,
bzw.
was hättest Du gebraucht, um zu merken, dass er für euch gemeinsam gekämpft hatte.

Ist Wichtig, um aus der gerade Emotionalität herauszukommen u. Du für Dich mehr klarheit bekommst !
---
Zitat von Bella13:
Er hat nicht für uns, sondern nur für sich gekämpft.

Darum geht es, um dass für Dich bewusst zu machen !
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella13:
Ich fühl mich einfach so unfair behandelt.

Verstehe vollkommen, was Du damit ausdrücken möchtest.

Doch Leben ist nie Fair (weil alles immer im Fluss ist) - es ist einfach nur das Leben !
Es sind nur Deine u. Unsere Vorstellungen, die uns glauben machen wollen, dass es Fairniss durch das Leben
geben könnte
-------------------------
Zitat von Bella13:
Und als nicht Betroffener ist es einfach nicht vorstellbar, dass man gar nichts mehr geben kann. Dass alles einfach so aufgegeben wird. Dass man sich einfach so aus der Verantwortung stiehlt.

Auch hier verstehe ich Dich gut u. ich kann als Betroffener auch nicht so recht nachvollziehen,
so wie ich oft hier lese, dass so gar nichts mehr geht.
Ja, es kann für eine kurze Zeit so sein, aber je eher der Betroffene sich professionelle Hilfe sucht u. annimmt.
umso eher, kann er langsam mit zu Klarheit beitragen, wie es weiter gehen kann.
Dabei hilft einem der Therapeut, um gerade, dass eine Beziehung weiter fortbestehen kann !
----------------------
Zitat von Bella13:
keiner, der das noch nicht selbst mitgemacht hat, kann es nachvollziehen.
Die reden sich auch alle leicht.

Das ist auch klar u. das leicht daherreden, ist eben auch ein Ausdruck von Hilflosigkeit u. eben noch nicht erlebt zu haben,
wie sich soetwas anfühlt u. welche Konsequenzen das mit sich bringt.
--------------------------
Zitat von Bella13:
Im Moment fühl ich mich vom Glück echt vergessen.

Es gibt nicht irgendein Glück, dass Dich Bella oder Uns vergisst !
Wir selbst sind für unsere Zufriedenheit u. sich Glücklich im Leben zu fühlen, selbst dafür Verantwortlich !

Selbstfürsorge u. da hatte ich hier im Thread schon sehr oft hingewiesen, ist in einer solchen Lebenskrise,
besonders wichtig !
Und wenn ich schreibe, "Nur wer gut für sich sorgt, der ist in der Lage, eine Krise zu meistern",
weil eben viele Gedanken, wie zbspl. "das ist nicht fair" od. "ich habe immer nur Pech" od. "mich hat das Glück vergessen",
was schädlich ist, um sich der entstandenen Situation bewusst u. realistisch klar zu werden.
Das schädliche daran ist, dass sich die Gedanken - unsere Gefühle u. Emotionen sich für uns ungünstig verhalten u.
entwickeln !
--------------------------------
So denke nicht, dass Dich das Glück vergessen hat, sondern alles fließt u. so kannst Du am Beispiel hier,
von Juli u. Nottinghill
sehen, dass Beide eine schwierige Zeit durchgemacht hatten u. es sich so,
für die Beiden zum Guten verändert hat.
So ist das zu verstehen, wenn ich schreibe - "alles fließt" !
Schau einmal genau auf Dein bisheriges Leben, da kannst Du das daran sicher auch feststellen !

Alles wird sich fügen u. behalte einmal diese Zuversicht für Dich !

Gestern 12:56 • #3089


Bella13

14
1
25
Danke Jedi für deine Antwort und dein Verständnis.
Leider sehe ich die letzten Jahre überhaupt kein Glück, dass irgendwie auf meiner Seite war.
Wir hatten einen Kinderwunsch. Leider wurde der nicht erfüllt und wir haben j s in Behandlung begeben. Das Resultat aus jahrelangen Hormongaben war, dass ich 3 Kinder verloren habe. Von Glück war da keine Spur.
Kurz darauf beginn die Depression meines Partners. Diese äußerte sich in Aggressivität und Gemeneinheiten gegen mich gerichtet. Zudem hat er mich dann während des Hausbaus mit der Architektin betrogen, bis es letztendlich zum Zusammenbruch kam und er freiwillig in die Klinik ist. Nach der Klinik hat er sich natürlich erstmal keinen Therapeuten gesucht. Ich habe alles zurückgesteckt, damit es ihm endlich wieder besser geht. Natürlich wurde es ohne Therapie nicht besser. Er hat gegen seine Dömonen gekämpft, aber bei uns in der Beziehung ist davon nichts angekommen. Letztendlich wurde die Depression dann so schlimm, dass er "fliehen" musste.
Gerade sehe ich aber ein Bild auf Social Media, wo er mit einer ganzen Gruppe sehr vergnügt beim Sport unterwegs ist.
Langsam kommt es mit vor, als wäre die Depression nur vorgeschoben, um sich klammheimlich aus der Affäre zu stehlen und dabei noch Mitleid von allen Seiten zu bekommen.
Ich hatte echt viel Verständnis, habe alles hingenommen und ihn überall verteidigt. Aber gerade komme ich mir verarscht vor und weiß nicht mehr, wem ich trauen kann.
Und ja, ich fühle mich von Glück die letzten Jahre vergessen.

Gestern 13:12 • x 2 #3090

Weiterlesen »