5506

Gehe ich richtig mit meinem depressiven Partner um?

Johnedone

53
51
@Jedi
Ja es wird schwer loszulassen aber ich muss es dann.
Die will sie nur nehmen, wenn es schlimmer wird.
Das entscheidet sie für sich aber sie sagt ja es geht ihr ganz gut.

Vielleicht ist die Trennung auch richtig und nicht nur eine Schutzstrategie.
Mag sein - könnte aber auch ein Weglaufen vor Verantwortung sein !

Das wird es auch sein. So brauch sie sich damit nicht auseinandersetzen, ist der einfachere weg oder sie Liebt mich wirklich nicht mehr bzw. hat mich nie geliebt. Wie sie mal sagte.

Nun, dann könnte Sie doch auch Klarheit schaffen.
Sie sagte ja auch bei der Trennung(vor 10 Monaten) das sie keine Gefühle mehr hat und ich solle mir keine Hoffnung mehr machen.

Aber das nicht melden, ist doch auch eine Antwort.
Eine Antwort wäre es für mich nicht !
Eher villt. Angst vor der eigenen Courage, vor Übernahme von Verantwortung,
Verlust an Fairness gegenüber einem Menschen, der immer noch liebt !

Stimme dir dazu. Vor allen weil sie zusagen macht und wo ich sie gefragt hatte das sie sich gefreut hat und sagte das sie sich wohl fühlte. Vielleicht hat sie das aus Schuldgefühlen gemacht und ist deswegen mitgekommen. Vielleicht auch Verlust Angst.
Sie hat ja auch noch Sachen von mir die sie mir auch noch nicht gegeben hat.
Sie kann mir wohl nicht sagen das ich sie in Ruhe lassen soll. Deswegen das nicht mehr von ihrer Seite Melden.

11.05.2020 22:01 • x 1 #2581


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Johnedone

Du klingst so nett und verständnisvoll. Wie ein toller Bewerber.
Was spricht dagegen nochmal ein klärendes Gespräch mit ihr zu führen? Das hast du verdient.


Kennt es jemand, dass der Partner Pläne schmiedet und super nett und zugänglich ist und dann plötzlich grundlos wieder der totale Rückzug? Sind das die Wellen?
Also er ist jetzt nach Monaten wieder liebevoll und plant mit mir die Zukunft und taucht plötzlich wieder ab. Ohne Grund. Die Planungen gingen von ihm aus.

Also der Rückzug ist ohne eine Vorwarnung.

12.05.2020 13:50 • #2582


Avatar

Laurien

26
21
@bella1234,

das kenne ich in ähnlicher Form von meinem Freund. Das konnte ich seit letztem Herbst beobachten. Ich habe es für mich als Aufschieberitis bezeichnet.

Er hatte immer viele Pläne und Ideen, insbesondere für Kurztrips, welche dann am liebsten kommentarlos im Sand verlaufen sind. Wenn ich ihn mal darauf angesprochen habe (wir hatten doch überlegt, ob wir nicht) hat er es gerne auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Läuft uns ja nicht weg Gelegentliche Ausflüge oder Kurztrips (kam allerdings nicht häufig vor) mit Freunden, irgendwelchen Kollegen oder Familie gingen schon. Wenn wir mal einen Ausflug gemacht haben, dann war es eher kürzer als länger. Einen totalen Rückzug gab es in der Zeit nicht, wir haben uns allerdings seltener getroffen und dafür mehr Kontakt über whatsapp gehabt.

Dann wurde auch der Kontakt über whatsapp seltener und er hat angefangen, Treffen zu verschieben oder Vorschläge gemacht, bei denen klar war, dass ich da nicht kann. Na ja, und dann war er irgendwann ganz weg.

LG

12.05.2020 14:14 • x 1 #2583


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Laurien und kam er wieder? Ist dein Partner in Therapie?
Wie hast du dich verhalten?

Er plant halt so richtig euphorisch ne gemeinsame Zukunft. Will Dinge anschaffen und antwortet mir dann plötzlich einfach nimmer. Das verletzt mich. Will ihm aber keinen Vorwurf machen.

12.05.2020 14:31 • x 1 #2584


Avatar

Jedi

2375
11
5977
@Johnedone !

Zitat von Johnedone:
Das entscheidet sie für sich aber
sie sagt ja es geht ihr ganz gut.

Und wenn es denn so ist, dann kann Sie doch Klarheit schaffen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella1234:
Was spricht dagegen nochmal ein klärendes Gespräch mit ihr zu führen?
Das hast du verdient.

Da stimme ich @Bella1234 absolut zu u. ja, Du hättest es verdient - wobei ich es etwas anders benennen würde,
es wäre Fair Dir gegenüber !
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Johnedone:
So brauch sie sich damit nicht auseinandersetzen, ist der einfachere weg
Das ist für mich kein Erwachsenen-Verhalten u. so könnten Gedanken aufkommen, ob Sie die nötige Reife für eine echte Partnerschaft schon hat, mit allem was dazu gehört, auch das es Konflikte u. Schwierigkeiten geben kann.
oder
sie Liebt mich wirklich nicht mehr bzw. hat mich nie geliebt. Wie sie mal sagte.
Was - Wann u. Wie sie mal etwas gesagt oder gemeint hat, sollte jetzt keine Rolle spielen, denn jetzt,
wenn es laut ihrer Aussage, ihr besser geht, dann wäre jetzt die Zeit für Klarheit zu sorgen u.
Abmachungen zu besprechen, wie ihr miteinander umgehen wollt u. zu was Du auch bereit bist oder auch nicht !


Das wäre für mich ein Erwachsenen-Verhalten u. egal, was dieses klärende Gespräch auch hervorbringen wird !
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Johnedone:
Sie sagte ja auch bei der Trennung(vor 10 Monaten) das sie keine Gefühle mehr hat
und
ich solle mir keine Hoffnung mehr machen.
Aber wie passt es dann zusammen, was Du geschrieben hast, was ihr jetzt auch an schönes (zusammen gelacht)
erlebt habt ?

Es wird für mich immer deutlicher, es müsste ein klärendes Gespräch her, wo ihr gemeinsame Verabredungen treffen könnt,
bzgl. wie ihr Euch zueinander verhalten wollt.
Zitat von Johnedone:
Vor allen weil sie zusagen macht und wo ich sie gefragt hatte das sie sich gefreut hat und sagte das sie sich wohl fühlte.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Johnedone:
Vielleicht hat sie das aus Schuldgefühlen gemacht und ist deswegen mitgekommen.
Vielleicht auch Verlust Angst.

Würde sich beides für mich nicht erklären ?

Verlustangst überhaupt nicht ? - darüber ließe sich reden u. es lassen sich mehere Varianten besprechen,
wie eine Beziehung langsam wieder sich aufbauen lässt
oder
eben kein Beziehungswunsch mehr besteht, aber weiter Kontakt zu halten, so wie es für Dich überhaupt
möglich wäre.
Das wäre etwas, worüber Klarheit herrschen würde - das wäre eine Erwachsenen -Haltung, wo loslassen möglich wäre
u. ein Kopfkino es nicht mehr bräuchte.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Johnedone:
Sie kann mir wohl nicht sagen das ich sie in Ruhe lassen soll.

Dabei könnten ihr die 7 Rest-Therapiesitzungen gut helfen, ein Erwachsenen-Verhalten sich bewusst zu machen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella1234:
Du klingst so nett und verständnisvoll.

Ja u. auch hier stimme ich @Bella1234 zu u. so kommst Du mir auch rüber !

Doch möchte ich Dir ganz persönlich u. bei vollem Respekt Dir gegenüber hier schreiben,
tritt aus dieser Opferhaltung heraus u. werde selbstbestimmt durch Bewusstheit dieser Situation, u.
dem Verhalten dieser Frau, die Dir offenbar doch noch viel bedeutet !

12.05.2020 14:45 • x 1 #2585


Avatar

Laurien

26
21
@Bella1234

bis jetzt ist er nicht mehr wieder wirklich aufgetaucht. Aber es sind ja auch erst ein paar Wochen wir haben alle paar Tage sowas ähnliches wie Kontakt (z. B. gute Nacht oder schönen Tag, etc.). Mehr nicht. Eine Therapie macht er meines Wissens nach nicht, es gibt nicht mal eine Diagnose, wenn doch, hat er es mir nicht gesagt.

Machen tue ich nicht viel. Ich antworte ihm, wenn er mal eine Zwei Wort-Botschaft schickt und ab und zu schicke ich ihm eine Zwei-Wort-Botschaft. Ansonsten lasse ich ihn in Ruhe.

12.05.2020 14:52 • x 1 #2586


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Laurien genauso war es bei mir die letzten Wochen. Nur 2 Wort Botschaften. Seit zwei Wochen richtige Nachrichten und Pläne und plötzlich wieder nichts. Das zerrt an meinen Nerven.

Meinst er braucht nur Zeit?
Denke irgendwie das man als Partner doch mehr machen muss, als nur warten und zugucken? Hab aber keine Ahnung.

12.05.2020 14:55 • #2587


Avatar

Jedi

2375
11
5977
Zitat von Bella1234:
Er plant halt so richtig euphorisch ne gemeinsame Zukunft. Will Dinge anschaffen und antwortet mir dann plötzlich einfach nimmer.

Klingt einwenig danach, was ich selbst auch in meiner Depression erlebt habe,
Himmelhoch jauchzend u. dann zu Tode betrübt !
Habe auch tolle Pläne geschmiedet, aber nichts hinbekommen.
In der Therapie bin ich dann auch immer wider auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden,
bis sich die Gefühlsschwankungen, auch mit Hilfe von Antidepressiva deutlich gebessert haben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella1234:
Das verletzt mich.
Das ist auch ein sehr verletzendes Verhalten u. kann Dich da sehr gut verstehen !
Will ihm aber keinen Vorwurf machen.
Doch, es müssen jetzt keine Vorwürfe sein, aber das Dich, ein solches Verhalten verletzt,
dass kann man auch in einer Depression aushalten.
Wie soll sonst ein an Depression-erkrankter lernen, was zu einem vernüftigen Umgang gehört ?
Ein Therapeut ist uns Betroffenen gegenüber auch immer recht klar u. eindeutig !


Mein Therapeut hat immer gesagt, einem an Depression-erkrankten ist Mitgefühl angebracht,
aber er braucht nicht in Watte gepackt werden.

12.05.2020 15:02 • x 1 #2588


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Jedi
Danke für deine Rückmeldung. Wenn das wirklich von der Depression kommen kann, dann bin ich beruhigt. Vielleicht ist es ja auch ein gutes Zeichen, eine zeitlang hat er keine Pläne gemacht und auch sonst keine Regung gezeigt.

Da wir nur schreiben, ist es schwer sowas zu kommunizieren. Ich hoffe jetzt einfach, dass wir uns bald sehen.

12.05.2020 15:07 • x 1 #2589


Avatar

Jedi

2375
11
5977
Zitat von Bella1234:
Wenn das wirklich von der Depression kommen kann, dann bin ich beruhigt.

Bitte @Bella1234 , ich habe dabei nur von mir berichtet, ob es die Depression oder gar etwas Anderes
bei Deinem Partner ist, dass kann ich natürlich nicht sagen oder wissen !
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella1234:
Da wir nur schreiben, ist es schwer sowas zu kommunizieren.

Ja, da gebe ich Dir recht u. das in einer persönlichen Begegnung, sich anders kommunizieren lässt,
dass ist bestimmt so.

So habe ich in meiner Therapie auch gelernt u. das wusste schon Einstein,
Du kannst ein Problem nicht mit der selben Denkweise lösen,
durch das es entstanden ist.

So braucht es Zeit, dass ein Betroffener zu mehr Bewusstheit kommt, was es in ihm denkt (oft sind es irrationale Gedanken),
dann zum Beobachter seiner Gedanken werden kann u. so auch zu einer anderen Haltung zu kommen,
um dann selbstbestimmt der Chef in seinem Kopf wird u. es nicht mehr in uns denkt (dazu gehören diese Gedankenschleifen), sondern wir bewusst unser Denken steuern.

12.05.2020 16:10 • #2590


Avatar

Laurien

26
21
@Bella1234

so lange wir nur sporadisch und minimalistisch über whatsapp kommunizieren, mache ich wirklich nichts weiter. Zumal ich ja auch gar nicht weiß, womit ich es tatsächlich zu tun habe. Er kann ja auch einfach keine Lust mehr auf die Beziehung und sich kommentarlos verabschiedet haben. Daher will ich zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht mehr machen. Sollte er tatsächlich ein Problem haben und sich Unterstützung wünschen, bekommt er sie.

LG

12.05.2020 16:30 • x 1 #2591


Avatar

Jedi

2375
11
5977
Zitat von Laurien:
so lange wir nur sporadisch und minimalistisch über whatsapp kommunizieren, mache ich wirklich nichts weiter. Zumal ich ja auch gar nicht weiß, womit ich es tatsächlich zu tun habe.

Das finde ich konsequent u. schützt Dich auch vor möglicher Enttäuschung !

12.05.2020 16:34 • x 1 #2592


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Jedi ja, hab ich richtig verstanden. Aber mir reicht die Info das es sein kann.
Wenn er keine Depressionen hätte, wäre sein Verhalten nicht erklärbar. Verstehst du was ich meine?

Aber überhaupt ist doch Pläne machen ein gutes Zeichen? Nachdem wochenlang keine oder nur ne ein Wort Antwort kam.
Vermute das seine Tabletten jetzt endlich wirken. Er bezieht mich leider nicht ein. Sondern tut so als wäre nichts.

12.05.2020 16:36 • x 1 #2593


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Laurien
Wie hältst du diese Ungewissheit aus?

Wenn er sich verabschieden wollte, würde er ja gar nimmer schreiben.

Würde man sich nicht wünschen, dass der Partner sich richtig kümmert? Anruft nachfragt, notfalls vor der Tür steht? Ich weiß es nicht, überlege nur.

12.05.2020 16:37 • x 2 #2594


Avatar

Laurien

26
21
@Bella1234

gerechnet hatte ich ja schon seit Ende letzten Jahres damit, dass so eine Situation früher oder später kommen wird. Dazu war sein Verhalten immer wieder zu widersprüchlich zu dem, was er gesagt hat, als dass ich das hätte ignorieren können. Auch nachdem wir dann das letzte mal telefoniert hatten, hatte ich das Gefühl, er wird sich wohl nicht mehr melden. Und jetzt, wo die Situation da ist, ist es für mich leichter als vorher dieses ständige Gefühl, dass da was in der Luft liegt.

LG

13.05.2020 09:01 • #2595


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Laurien

Ist die Beziehung dann für dich beendet?
Habt ihr mal drüber gesprochen?

13.05.2020 10:25 • x 1 #2596


Avatar

Bella1234

116
1
109
Mein Partner ist vermutlich in der Klinik, er spricht mit mir nicht. (Er war schon mal und hat sich furchtbar geschämt)

Mal meldet er sich von selber und ist super lieb, macht Pläne und sagt das ich ihm fehle und dann plötzlich wie aus dem nichts keine Antwort mehr. Ich halte mich eher zurück und reagiere dann nur entsprochen. Wenn von ihm ein paar Tage nichts kommt, dann schreib ich ne nette Nachricht oder ein Bild. Seit ein paar Wochen kommt immer ne Antwort, vorher kam gar nichts zurück.
Wir haben uns Monate nicht gesehen und am Anfang hat er mich komplett ignoriert, also ich kann eine deutliche Verbesserung feststellen. Aber ich hab keine Ahnung, wie ich das noch aushalten soll. Ich will ihn sehen, sprechen und anfassen.

Wenn ich ihm Fragen stelle, bekomme ich keine Rückmeldung. Er hat wahnsinnige Angst mich zu verlieren und sagte ein paar mal, dass er Angst hat mich zu verletzen. Also ich kann ihm nicht schreiben, dass er mich verletzt, weil er dann wieder zurückfällt und sich zurückzieht.

13.05.2020 10:43 • x 2 #2597


Avatar

Laurien

26
21
@Bella1234

das tut mir sehr leid zu hören mit deinem Partner. Sah es vor ein paar Tagen doch nach einem großen Fortschritt aus.

Meine Beziehung, zumindest so, wie sie mal war, ist für mich erst einmal beendet. Was nicht heißt, dass ich eine Fortsetzung ausschließe. Das, was jetzt ist, ist für mich keine Beziehung mehr. Was anderes wäre es für mich gewesen, wenn er mich in irgendeiner Weise zumindest mit einem Satz informiert hätte (z. B. brauche mal eine Weile für mich, hat nichts mit dir zu tun oder so).

Voraussetzung für eine Fortsetzung wäre nur, dass wir mal wieder miteinander reden. Ich habe ihm in der Zeit jetzt oft signalisiert, dass wir reden können, er steigt aber nicht darauf ein. Es war vorher schon schwierig, z. B. über das Thema Rückzug zu reden (bzw. eigentlich war es nicht wirklich möglich, da er da sofort die Antennen eingezogen hat und ins Schneckenhaus verschwunden ist), so dass ich ihn jetzt auch nicht weiter dazu dränge.

Alles hat seine Zeit. Die Zeit zum Reden ist noch nicht da.

LG

13.05.2020 11:14 • #2598


selly

382
2
833
Liebe Bella,

Ich kann nur nochmal sagen, ganz genau so war es bei mir auch. Alles wie Du es beschreibst.
Du kannst nur warten. Dass es lange dauern kann zeigt mein Fall.
Aber jetzt ist alles super schön. Allerdings gibt es noch viel zu besprechen und er ist auch mehr und mehr bereit dazu. Allerdings fließen auch Tränen beim erzählen von ihm.
Er hat eine harte Zeit hinter sich und ist auch noch nicht komplett raus.
Er erwähnte auch wie tief und schlimm manchmal die Phasen sind. Und auch dass er sich über meine Nachrichten freute, aber nicht antworten konnte, er konnte einfach nicht..wie ohnmächtig und gelähmt.

Du kannst meiner Meinung nach nur warten und Dich weiter ab und an melden, damit er sieht Du bist da.

13.05.2020 11:19 • x 3 #2599


Avatar

Bella1234

116
1
109
Liebe selly.
Danke für deinen Zuspruch.
Was mich so irre macht ist, dass er einen Tag total zugänglich ist und dann plötzlich gar nimmer. Kennst du das auch?

Ich freue mich so für euch und es klingt so gut, dass er sich öffnet.

13.05.2020 11:34 • x 2 #2600


Sandra-k

295
641
@Bella1234 ich kenne das auch, ein paar Tage alles gut und dann wieder nichts. Hatten wir grade erst wieder. Davor lief es über 2 Wochen am Stück gut, dann wieder plötzlich nichts, bis ich gestern dann nochmal einen Text geschrieben habe. Heute morgen dann die Erklärung, er war feige, es war ist ihm peinlich. Aber er weiß das wir zusammen alles besser schaffen.

An den Tagen an denen er mich "ignoriert" bin ich teilweise richtig sauer und gestern musste mal raus, das ich nicht wieder ignoriert werden will, weil es mir so alles erschwert.

13.05.2020 12:59 • x 4 #2601


Avatar

Jedi

2375
11
5977
@Sandra-k !

Zitat von Sandra-k:
kenne das auch, ein paar Tage alles gut und dann wieder nichts. Hatten wir grade erst wieder.

Ist Dein Partner in Therapie ? - (weiß nicht, ob ich es nicht schon einmal gefragt hatte)

Ohne jetzt Deine Antwort auf meine Nachfrage darauf zu kennen, kann ich immer nur wiederholen, ohne Therapie -
ohne diese professionelle Hilfe - ohne die Selbsterkenntnis kommen diese Partner aus diesem Kreisel nicht raus !
So erlebst Du immer wieder dieses Auf- es geht besser u. dann dieses Ab -Rückzug.
Das kann unterumständen noch lange so Hin u. Her gehen, wenn duch Erkennen nicht dieser Kreisel durchbrochen wird.
Es geht darum, Erkennen dieses Verhaltensmuster - wieder der Chef über das eigene Denken zu werden, um so
wieder selbstbestimmte Entscheidungen treffen zu können, denn dann braucht es diesen Rückzug nicht ständig.
Denn dieses sich immer Zurückziehen, bedeutet in der Regel - innerer Alarm u. damit Stress pur !

Allein kommt man aus diesem Verhaltensmuster nicht heraus !
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Sandra-k:
An den Tagen an denen er mich "ignoriert" bin ich teilweise richtig sauer und gestern musste mal raus, das ich nicht wieder ignoriert werden will, weil es mir so alles erschwert.

Das ist absolut richtig
Auch Deinem Partner muss auch in seiner Situation bewusst werden, was das mit Dir macht .
Darüber schweigen, aus falscher Rücksichtnahme, damit würdes Du, wenn auch unbewusst, sein Muster verstärken !

13.05.2020 13:22 • x 2 #2602


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Jedi
danke wieder für deine Antwort.
Dann sind diese Rückzüge und Stimmungsschwankungen während der Therapie vermutlich auch nicht untypisch?

13.05.2020 13:27 • #2603


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Laurien
Ich drücke euch die Daumen. Er wird halt vermutlich auch Hilfe von außen brauchen.

Ja, es klang alles so positiv und dann ist wieder vorbei. Es ist wesentlich besser als vor ein paar Monaten, dann ist er vielleicht wirklich auf dem richtigen Weg. Hoffe ich.

13.05.2020 13:32 • x 1 #2604


Avatar

Laurien

26
21
@Bella1234

Danke. Bei dir klingt das so wie ein paar Schritte vor und dann wieder ein paar zurück. Immerhin kann er dir ein bisschen sein Gefühlsleben erklären, das finde ich schon mal sehr positiv.

Davon ist mein Freund leider weit entfernt. Auf meine letzte Frage, ob denn bei ihm alles ok wäre, kam nur: nein, aber er wüsste nicht was. Danach ist er abgetaucht. Wenn wir dann mal kurz Kontakt haben, tut er so, als wenn alles gut wäre.

LG

13.05.2020 14:02 • #2605


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Laurien
Genau, als würde er unbedingt wollen, aber nicht können. Wir sind noch kein Jahr zusammen und es macht mir Angst. Hoffe so sehr, dass ich ihn bald sehen kann. Hab auch gedacht, dass er keine Lust mehr auf die Beziehung hat. Aber jetzt ist er wieder liebevoll und schreibt so nett, aber eben nur manchmal.

Er tut auch so, als wäre nichts. Antwortet auf fragen nicht. Also wie sein Tag war, was er macht, oder wie es ihm geht.

Er war monatelang weit davon entfernt. Das ist jetzt erst seit zwei Wochen so, dass er kommuniziert. Vorher kam teilweise nicht mal eine Antwort. Also kann bei deinem Freund auch wieder kommen. Telefonieren will er auch nicht oder?

13.05.2020 14:22 • #2606


Avatar

Jedi

2375
11
5977
Zitat von Bella1234:
Dann sind diese Rückzüge

Wenn ein Therapeut von Rückzug erfährt (kommt darauf an, was der Klient von sich auch berichtet),
dann könnte dies zu einer Gewichtung, dieses Verhaltens während der Therapie führen.
Denn die Partnerin des Klienten, ist für einen Therapeuten immer eine wichtige Ressource !


und
Stimmungsschwankungen während der Therapie vermutlich auch nicht untypisch?

Stimmungsschwankungen werden oft von Depression-Betroffenen schon lange bevor sie in Therapie kommen
schon berichtet u. auch als sehr belastend empfunden.
Sollten sich, je nach Stärke u. Häufung, durch Antidepressiva oder wärend der Therapie sich verbessern lassen !

13.05.2020 16:58 • x 1 #2607


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Jedi

er bezieht mich leider gar nicht ein. Wir sind frisch verliebt und er vertraut mir noch nicht genug. Bzw. Er ist generell sehr verschlossen und kann keine Schwächen zeigen.

13.05.2020 17:25 • x 1 #2608


Avatar

Jedi

2375
11
5977
@Bella1234 !

Zitat von Bella1234:
er bezieht mich leider gar nicht ein.

Das ist schade, aber Du wirst es akzeptieren müssen !

In einer Therapie kann es ersteinmal Sinn machen, je was der Klient dem Therapeuten berichtet,
dies in den Fokus zu nehmen.
Wenn ein Klient nichts von einer Partnerin berichtet oder gar von einem Rückzug, dann kann auch dieses Thema, nicht in einer Therapiesitzung besprochen werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von Bella1234:
Er ist generell sehr verschlossen und kann keine Schwächen zeigen.

Nun könnten solche Themen in der Therapie sicherlich besprochen u. daran gearbeitet werden.
- Wenn es der Klient möchte - ?
Denn Themen u. Ziele werden ja gemeinsam zwischen TP u. Klient vereinbart.
Natürlich können diese im laufe einer Therapie, von beiden Seiten auch Nachjustiert werden.

13.05.2020 17:53 • #2609


Avatar

Bella1234

116
1
109
@Jedi er ist vermutlich wieder nur in einer Akutklinik.
Muss jetzt einfach warten bis es ihm besser geht und dann das Gespräch suchen, dass er sich eine richtige Therapie sucht. Und wenn das nicht tut, dann werden wir keine Zukunft haben.

Hoffentlich halte ich noch durch. Es ist extrem belastend, mal bin ich alles was er immer wollte und er will Kinder und alles und dann kommt tagelang nicht mal ne Antwort. Wenn ich nicht so heftig verliebt wäre, würde ich es jetzt vermutlich sein lassen.

15.05.2020 14:33 • x 1 #2610

Weiterlesen »