10

Freund macht Schluss wegen Depression

Ostsee2000

8
1
1
Guten Abend,
Es würde mich sehr freuen, wenn jemand Ratschläge hat oder ähnliche Erfahrungen erlebt hat:
Ich war mit meinem Partner 4 Monate zusammen. Wir hatten eine perfekte Beziehung, keinen Streit, er war sehr Aufmerksam und haben uns regelmäßig gesehen. Plötzlich wurde er kalt und hat 1 Woche lang distanziert geschrieben. Nach der Woche meinte er er könne nicht mehr mit mir zusammen sein weil er Depressionen hat und keine Mintajte halten kann und in seinem Leben eine klare Linie braucht zu der ich nicht gehöre. Auf jede weitere Nacht von mir antwortet er kalt, verletzend und aggressiv. Es kommt so rüber als ob er mich hasst und ich ihm nichts bedeute.
Er ist ein komplett anderer Mensch. Was mich auch sehr verletzt ist, dass er mit mir keinen Kontakt haben kann aber auf Snapchat aktiv sein kann und da Bilder hin und her schickt. Ich habe bei seiner Schwester Rat gesucht, bloß sie hat es ihm leider weiter erzählt und jetzt möchte er erst recht keinen Kontakt mehr. Jetzt ist es einen Monat her… ich kann leider mit dem Thema nicht abschließen und weiß nicht wie ich noch an ihn ran komme.

25.12.2021 20:00 • #1


TL1986

27
2
17
Hey, hat der dir schon vor beenden der Beziehung gesagt, dass er Depressionen hat?

25.12.2021 20:11 • #2



Hallo Ostsee2000,

Freund macht Schluss wegen Depression

x 3#3


Ostsee2000

8
1
1
@TL1986
Ich wusste vorher nichts von seiner Depression. Ich weiß nur, dass er eine schwere Kindheit hatte und seine Mutter Depressionen hat und Alk. ist. Jetzt im Nachhinein hatte er schon paar Anzeichen, er hat sich in die Arbeit geworfen und hatte Schlafprobleme. Er hat mit mir über WhatsApp Schluss gemacht und dann zum ersten Mal erwähnt, dass er Depressionen hat und die paar Tage zuvor auch von einem Arzt diagnostiziert bekommen hat.

25.12.2021 20:17 • #3


TL1986

27
2
17
Vielleicht brauch er erst mal seine Ruhe, um das ganze selbst zu verarbeiten, ich kenne das von mir, ich ziehe mich dann auch zurück. Meinst du so könnte es auch sein?

25.12.2021 20:31 • x 1 #4


Ostsee2000

8
1
1
@TL1986 kann sein, glaube ihm auch nicht, dass ich ihm so egal bin. Habe bloß seit 2 Monaten ihn nicht mehr gesehen und er hat mich blockiert, weil er sauer ist dass ich es ihm seiner Schwester erzählt habe, weil ich gehofft habe dass sie mir helfen kann. Bin davon ausgegangen dass sie es weiß, weil er meinte er hätte die Familie zerstört (was nicht stimmt). Was mich nur verzweifeln lässt ist dass er mit seinen Kollegen schreiben kann Snaps schicken kann, aber mit mir keinen Kontakt haben kann weil er keine sozialen Kontakte führen kann.
Das blockieren ging auf meine Kappe, weil ich meinte warum er bei Snapchat aktiv sein kann und ich das alles nicht mehr sehen möchte. War in dem Moment wütend und habe nicht nachgedacht was ich schreibe. Mir fehlt einfach ein Abschluss Gespräch und nicht nur eine Nachricht bei WhatsApp. Bloß er ist nicht bereit dafür und dann dachte ich es wäre Düren mich einfacher wenn er mich blockiert. Aber vermisse ihn immernoch sehr und habe dass Gefühl ihn jetzt erst recht verloren zu haben. Alles was ich mache ist falsch und nichts tun ist auch nicht besser…

25.12.2021 20:36 • #5


Jedi

7611
16
16205
Zitat von Ostsee2000:
Ich war mit meinem Partner 4 Monate zusammen.

Zitat von Ostsee2000:
Wir hatten eine perfekte Beziehung, keinen Streit, er war sehr Aufmerksam und haben uns regelmäßig gesehen.

Ein solches Verhalten, kein Steit u. volle Aufmerksamkeit, in diesr kürze eurer Beziehung nicht ungewöhnlich.
Ob nun sein Schlussmachen nun mit der Depression im Zusammenhang steht, kann ich so nicht beurteilen.
Bei mir kam der Gedanke auf, war Dein Freund vilt. möglicherweise eher ein Bindungsängstlicher Typ oder
gar ein Verlustängstlicher ?

25.12.2021 20:41 • x 2 #6


Ostsee2000

8
1
1
@Jedi Beides nicht wirklich.
Mir fällt sonst kein anderer Grund ein. Er hat mir 2 Wochen vorher noch seine Familie vorgestellt.

25.12.2021 20:58 • x 1 #7


Ostsee2000

8
1
1
Er meinte immer ich bin zu gut für ihn, er ist nicht so viel Aufmerksamkeit und Liebe gewohnt.

25.12.2021 21:08 • #8


Avatar

Jana7

64
41
Hallo,

Zitat:
ich kann leider mit dem Thema nicht abschließen und weiß nicht wie ich noch an ihn ran komme.


Sein Verhalten ist rätselhaft und verletzend.
Es ist gut möglich, dass es durch Depressionen ausgelöst wird. Er weiß vllt. selbst nicht, was mit ihm los ist.
Es gibt Menschen mit Depressionen, die nicht - grundlos - verletzend werden.

Du hast einiges versucht, unternommen. Und dabei ging es Dir (Zitat) weniger um ihn als um Dich selbst.
Du solltest respektieren, wenn er keinen Kontakt mehr möchte. Man kann nicht ausschließen, dass ihn Deine Kontaktversuche belasten.

Du könntest die Schwester informieren, dass Du Dich über eine Kontaktaufnahme freuen würdest. Damit er sich ggf. traut...

Ich würde die Sache abhaken und auch nicht warten. Du kannst ihn sowieso nicht retten bzw. heilen.
Es ist nicht einfach...

Es ist schon schwierig, auf diese Weise abserviert zu werden. Leider hat man keinen Anspruch auf Erklärungen.
Er hat Dir mit dieser Art seelisches Leid zugefügt. Selbst wenn er es erklären könnte - es würde sehr wahrscheinlich problematisch bleiben, sich wiederholen.

Du hast einen Partner verdient, der Dir Zuneigung, Liebe schenkt - so wie Du das kannst.
Vllt. willst Du später eine eigene Familie haben, Kinder...

Abgesehen davon - ich finde es schön, dass Du es trotz Depressionen mit ihm versuchen willst/wolltest.
Ich denke, insbesondere Männer wären dazu nur sehr selten bereit.

25.12.2021 21:26 • x 2 #9


Ostsee2000

8
1
1
Danke für eure Antworten ️
Seiner Schwester möchte ich zu gerne schreiben. Ich habe ihr davon erzählt mit der Bitte es ihm nicht zu sagen. Sie hat es ihm erzählt und meinte dadurch hat er jegliche restliche Ambitionen mit mir Kontakt zu haben verloren.

25.12.2021 21:35 • #10


Ostsee2000

8
1
1
Ups ungerne sollte es heiße . Ich möchte ihr ungerne nochmal schreiben.

25.12.2021 21:36 • #11


Just_me

139
2
401
Liebe @Ostsee2000 ,

Ich kenne wie viele andere hier auch die Situation das sich der Freund zurückzieht. Und was ich in der Zeit gelernt habe ist seinen Rückzug zu akzeptieren wenn es ihm schlecht geht und ihm alles zu viel wird.
Und daher würde ich (aus meiner Laienhaften) Sicht raten, hin ihm diese Ruhe.
Wenn er soweit ist und er es möchte wird er auf dich zu kommen. Gut möglich das aus seiner Perspektive deine Kontaktaufnahme zur Schwester etwas bedrängendes hat.

Nun kennt ihr euch noch nicht so lange, daher kann ich das nicht wirklich beurteilen. Mein Freund hat sich zwischendurch auch ein ganzes Jahr nicht gemeldet, ich hatte aber Kontakt zu seinen Geschwistern, das weiß er aber auch und stört sich nicht. Dies aber auch vor dem Hintergrund das ich diese ebenfalls bereits seit mehr als 20 Jahren kenne. Daher denke ich nicht das man die Situation vergleichen kann.

Ich wünsche dir Kraft, Geduld und auch vlt. irgendwann die Erkenntnis das loslassen doch einfacher ist als gleich mit diesem Gefühlschaos zu beginnen.

Liebe Grüße
Just_me

25.12.2021 22:14 • x 1 #12



Hallo Ostsee2000,

x 4#13


Avatar

aurora333

874
3
396
Liebe@Ostsee2000,

Es tut mir leid, dass Du mit Deinem Freund so eine schockierende Erfahrung machen erlebtest. Du musst aus allen Wolken über sein so stark verändertes Verhalten Dir gegenüber gefallen sein!

Und auch wenn unsereins viel Verständnis im Kopf und in der Seele für Depression mit all ihren Symptomen aufbringen, muss der radikale Wandel des jungen Mannes für Dich ausserordentlich belastend gewesen sein, bzw ist es noch. Ich denke das wäre uns allen gleich gegangen ! Schliesslich erlebtest Du ihn von seiner Schokoladenseite und in den ersten Beziehungswochen sind die meisten Paare noch bis über die Ohren verliebt und tendieren das Gegenüber durch eine rosarote Brille zu sehen. Du schreibst auch, dass Dein Freund in dieser Zeit nie erwähnte, dass es da bei ihm noch eine andere ( auch für Mitmenschen) schwierige Seite, die Depression, gibt. Will sagen, Du warst echt in keiner Weise vorbereitet.

Dass Du Dich dann in Deiner Not an seine Schwester, die Du ja schon persönlich kennen gelernt hattest, wendetest kann ich verstehen. Dass Dein Freund sich darüber ärgerte ( weil es sich wohl selbst für sein Verhalten schämt, sonst hätte es ihn nicht gestört, wenn seine Schwester Dir ein wenig den Schock abfangen geholfen hätte..) ist so auch nachvollziehbar. Deshalb würde ich an Deiner Stelle auch der Intuition folgen, Dich nicht mehr an sie zu wenden.

Dass sich Dein Freund aktiv in Social Media etc. bewegt, jedoch sich abweisend oder gar nicht an Dich wendet, darfst Du auf keinen Fall persönlich nehmen. Mit Dir teilt(e) er Gefühle und eine besondere Nähe in diesen 4 gemeinsamen Monaten.
Das unterscheidet Dich gewaltig von den diesbezüglich oberflächlichen vergleichsweise unpersönlichen Beziehungen, bei denen er sich in keiner Weise schützen muss. Auch eine ev. Scham fällt dort natürlich weg. Möglicherweise hilft ihm gerade die intensive Beschäftigung mit diesen Leuten um ein wenig Abstand zu seinem ev. bedrohlichen inneren Geschehen zu kriegen. Ich kenne das von mir selbst: ich habe mich früher immer in schlechten Zeiten von Nahestehenden zurückgezogen.

Nichtdestotrotz und für Dich viel wichtiger: DU DARFST MIT DIESEM SCHOCK nicht alleine bleiben. Du darfst nicht von Dir erwarten, dass Du sowas so mir nichts dir nichts wegsteckst ! Dein Impuls Dich an die Schwester zu wenden war gesund,
denn die Chance, dass sie Dir beim wenigstens beim intellektuellen Verstehenkönnen helfen können. Du konntest ja nicht wissen, welcher Art die Geschwisterbeziehung ist. Die Möglichkeit hätte ja auch bestehen können, dass seine Schwester sich deshalb zurückhielt, weil sie wusste, ihr Bruder würde ihr die Offenheit Dir gegenüber übel nehmen. Wir wissen es nicht.

Nochmal auf Dich zurück zu kommen : versuche nicht übertrieben tapfer und verständnisvoll für andere zu sein im Moment, sei besser lieb zu Dir. Tu Dir Gutes. Sei bei Dir und lass Deinen Gefühlen Raum. Und dann bleib weiterhin nicht alleine mit ihnen. Damit meine ich nicht nur dass Du Dir bei uns Hilfe holtest ( das war schon mal super) sondern ev. auch ausserhalb. Ich kenne Dein soziales Umfeld zu wenig..Aber denke jetzt erst mal an Dich. Dann nochmals an Dich und dann nochmals.

Alles Gute, Aurora

26.12.2021 12:09 • x 3 #13

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag