Freund fühlt sich minderwertig und ist sensibel

ankora

6
1
Hallo ihr Lieben,

ich bin ankora, 29 jahre alt und habe meinen weg durch meinen freund hier her gefunden.

Ich weiß noch nicht genau ob ich hier richtig bin, aber ich schildere mal kurz meinen fall:
mein freund, ein wirklich lieber und emotionaler typ, hat ein sehr komisches selbstbild. In der öffentlichkeit will er als der harte mann dastehen, ist aber sehr sensibel und verletzlich. ER hat große Probleme mit seinem ego, sprich er denkt immer von sich, dass er schlecht oder mir unterlegen oder minderwertig sein. liegt ein bisschen an seiner erziehung. er durfte zu hause nie weinen oder schwach sein und ist deshalb emotional sehr unausgeglichen.

Seine eltern brachten ihm nur liebe entgegen, wenn er leistung erbringt, selbst dann hagelte es nur kritik statt lob und anerkennung. dadurch hat er auch immer das gefühl nur wenn er leistet dann ist er wertvoll. das ist aber noch nicht alles. Er hat immer wieder angst innerhalb unserer beziehung zu versagen. Er hat sich vor einem jahr von mir getrennt, aber nie einen grund genannt.

im juli dann wollte er wieder mit mir in kontakt sein und es langsam wieder schaffen eine beziehung mit mir zu führen. ich hab das zugelassen und mich ihm geöffnet..plötzlich bekam er eine jobabsage und hat sich 2 wochen nicht mehr bei mir gemeldet, weil er sich geschämt hat. ok..wir haben geredet..dann ganz plötzlich hat er sich wieder aus meinem leben entfernt, einfach so...für ca. 4 wochen. dann bekam er einen job und er schrieb mir alle seine gefühle auf, sprich dass er immer angst hat meine erwartungen nicht zu erfüllen und sich deshallb immer abwendet. dann lief alles sehr gut..er war zufrieden mit dem job und er war sehr ehrlich zu mir...dann wurder er in der probezeit krank...wurde operiert und bekam die kündigung..ok..er kam mit der situation nicht gut klar, versuchte sich aus den gesprächen mit mir rauszuwinden und tischte mir dann ne saftige lüge auf, damit ich sauer werde und von ihm ablasse.

Ich weiß nicht, aber all meine freunde sagen, dass er mich nur ver....aber ich denk, dass da mehr hinter steht und das er das nicht mit absicht macht mich zu ignorieren und sich mir zu entziehen. Er kann nicht anders und ich denk, dass er an depressionen leidet...aber ich hoffe, das ihr mir da weiterhelfen könnt und mir sagen könnt, ob er wirklich krank ist oder eben nicht,

danke eure ankora

11.11.2009 14:35 • #1


Serafina

1264
14
2
Hallo ankora,

sei herzlich willkommen hier bei uns im Forum.

Es ist schwer von hier aus zu beurteilen, was genau deinen Freund veranlaßt, so zu handeln. Deine Freunde sind der Meinung, dass er dich ver..... Kennen sie ihn denn so genau, um das zu behaupten?

Ich glaube, dass du das für dich entscheiden mußt. Um eine Veränderung herbeizuführen könntest du ihm eine Frist nennen, in der er nur ehrlich zu dir ist. Dir seine Ängste und Probleme erzählt und ihr zusammen versucht, dagegen etwas zu unternehmen. Du kannst nur für ihn da sein und ihn unterstützen, allerdings nur, wenn er auch ehrlich dir gegenüber ist. Das solltest du vllt ihm gegenüber äußern.

Wenn du bedingungslos zu ihm stehst, dann ist das auch allein deine Entscheidung.

Was siehst du denn für Möglichkeiten, ihm zu helfen?

Serafina

11.11.2009 15:52 • #2


ankora


6
1
Danke für deine Antwort,

er hat sich immer wieder geschämt, dass er sich als Versager fühlt...er schrieb mir eine ganz lang mail ende september, in der er schrieb, dass er oft so kalt und abweisend sei, weil er Angst habe meine Erwartungen nicht zu erfüllen oder er total unsicher sei. Dann folgten wochen in denen er gnadelos ehrlich war und oft über seine gfühle und auch träume und ägste redete...das war schlagartig vorbei als die Kündigung bekam...er zog sich wieder in sich zurück...im moment ist es so, dass er nicht mit mir redet und auch nicht von mir angsprochen werden will, sprich er geht nicht ans telefon und sagt bei anderen, dass er mich vermisst, aber im moment alles so schwer sein..ich weiß im moment nicht wie ich helfen soll und fühl mich von der situation überrannt....

12.11.2009 07:55 • #3


sparow

23
2
hallo ankora,
als ich deine vorstellungsmail gelesen habe, musste ich etwas schmunzeln. nicht wegen deiner sorgen, sondern weil ich gedacht habe, du beschreibst mich! also ich bin wie dein freund, glaube ständig zu versagen oder nicht gut zu sein, oder das der andere mich nicht mag und dann flüchte ich. und dann quäle ich mich. und meinen freund naturlich auch. abartig! wir finden zwar auch immer wieder zueinander aber es ist eine ständige berg und talfahrt. keine ahnung, wie lange mein freund das noch mitmacht. deshalb suche ich jetzt auch hilfe.
lieb sparow

12.11.2009 18:00 • #4


ankora


6
1
Er will heute reden...was tun? Ich hab ihn gestern um ein gespräch gebeten..ich hab Angst..erst wollt er Schluß machen, dann wieder nicht, dann ein " Ich liebe Dich" dann lass uns morgen reden...ich weiß nicht wie ich das Gespräch gestalten soll....ich brauch mal schnell Hilfe

13.11.2009 08:13 • #5


sparow

23
2
guten morgen, ancora
ja, ich kenne deinen freund nicht und ich weiß nicht, was in ihm nun genau vorgeht. ich habe dir geschrieben, dass es mir und meinem freund ähnlich geht. wobei ich diejenige bin, die immer verschwindet und schluss macht. mir hilft es, wenn ich einfach ernst genommen werde. dafür ist es natürlich wichtig, dass dein freund selber erkennt, dass er ein problem hat. versuche, ihm keine vorwürfe zu machen (ich weiß, das ist schwer, weil er dir weh tut) versuche, herauszufinden, wo seine ängste liegen, nimm diese ernst und stärke ihn, indem du ihn fragst, was ihm gut tun würde. was ihm helfen könnte.
viel glück! sparow

13.11.2009 08:49 • #6


sparow

23
2
ich nochmal! ich habe jetzt in meiner selbsthilfegruppe gelernt, dass wenn wie in einer depri-oder angstphase sind, uns total verändern. ich habe das selber garnicht so empfunden. aber mein freund hat mir das bestätigt. die angst, zu versagen, jemanden zu verlieren oder irgendjemanden nicht gerecht zu werden nimmt uns so ein, dass du irgendwie auf dein umfeld garnicht mehr reagierst. ich selber leide in solchen momenten dermaßen darunter, dass ich mich eher zurückziehe und vergrabe, um ja nix falsch zu machen oder- und das ist voll gaga!- meinem freund zuvor zu kommen und alles hinschmeiße obwohl der zu mir stehen will. viell.geht es deinem freund ähnlich? du musst ihm natürlich sagen, dass du unter seinen rückzügen leidest, weil du ihn liebst. aber versuche trotzdem verständnis für ihn aufzubringen. wäre er eigentlich bereit, eine therapie zu machen oder sich anders helfen zu lassen? oder hat er sein problem noch nicht erkannt?

13.11.2009 09:09 • #7


ankora


6
1
Hallo ihr Lieben,

ich wollt euch mal wieder informieren. Das Gespräch fand statt und war eigentlich sehr positv. Er wollte mich am Samastag sehen,was ich auch zugelassen habe. Er war sehr schüchtern, versuchte mich zu küssen, war sehr unsicher....man konnte die Angst spüren. Er wollte Nähe geben aber wusste nicht wie...ich war auch eher von der Situation überfordert und bin ausgewichen....ok irgendwann legte ich meinen Kopf an seine SChulter, dass war der Moment,in dem er erleichtert wirkte und mich festhielt...soweit so gut.Wir redeten über seine Sorgen, wir vereinbarten ein Programm zu erstellen mit Dingen die für mich wichtig sind und Dingen die für Ihn wichtig sind. Haben wir aber noch nicht geschafft.

Dann kam Montag und wir telefonierten und er meinte wir sollten uns morgen sehen...ich wartete den ganzen Tag....nix...nachts schrieb ich eine sms..er solle sich doch melden...nix..bis mittwoch mittag,eine nachricht dass er bei einem freund war und am auto gebastelt hätt.......hmmm also hab ich nun das gefühl, dass er sich bei mir nicht wohl fühlt und lieber bei anderen ist....ka und ich hab Angst, dass es eine andere gibt...ich glaub da zwar nicht aber...die situation ist so schwer..heut wollen wir wieder reden...ka wie ich mich nach dem streit gestern verhalten soll....

19.11.2009 09:12 • #8


Pyxidis

1045
17
Liebe ankora,

ich konnte zwar jetzt noch nicht Deinen ganzen Thread lesen (also sorry falls ich etwas falsch einschätze), aber wenn sich jemand einfach nicht meldet und lieber am Auto bastelt ohne Dich zu informieren, ist das für mich ein sehr schlechtes Zeichen. Ich weiß nicht, ob man sowas einfach auf eine Krankheit schieben kann, denn Kraft einen Freund zu besuchen um am Auto zu basteln hatte er ja auch. Also ich meine damit, daß er nicht depressiv im Bett gelegen hat und sich bei NIEMANDEM gemeldet hat.

Ich wäre nicht mehr so nachsichtig mit ihm. Jetzt liegt es an ihm, um zu zeigen, wie wichtig ihm diese Beziehung zu Dir ist, da kannst Du ruhig ein paar Forderungen stellen. Zum Beispiel, wenn er wirklich eine Depression hat, sich helfen zu lassen! Oder als miminal Forderung nicht mehr einfach so zu verschwinden, sondern Dir wenigestens Bescheid zu sagen, wenn er Zeit für sich braucht.

Ich wünsche Dir viel Glück. Bin aber leider einer ähnlichen Meinung wie Deine Freunde.

Liebe Grüße
Scorpio

PS: Wie wäre es wenn ihr mal für ein oder zwei Stunden zu einem Paartherapeuten geht. Der kann euch bestimmt helfen die vertrackte Situation aufzulösen.

19.11.2009 10:05 • #9


Serafina

1264
14
2
Hallo ankora,

irgendwie habe ich den Eindruck, dass dein Freund sehr wohl weiß, wie weit er bei dir gehen kann. So nach dem Motto "Ich bin krank - darf demzufolge alles" und du scheinst ihm ja auch alles zu verzeichen.

Ich schließe mich scorpio an. Sei konsequent und lass ihn nicht mit deinen Gefühlen spielen.

Serafina

19.11.2009 10:14 • #10


ankora


6
1
Hallo ihr beiden,

genau das denke ich eben auch...er weiß,dass ich alles verzeihe und nutzt das stark aus. Ich werde heute in dem Gespräch nochmal klarstellen, dass es so nicht gehen kann......ich werde ihm aber auch sagen, dass wenn sich nichts ändert, ich die Beziehung beenden werde.
Mag sein,dass das hart klingt,aber es muss sein..nur wenn er sich helfen lässt, oder wir gemeinsam einen Therapeuten aufsuchen kann es gehen.

19.11.2009 10:20 • #11


Pyxidis

1045
17
Hallo ankora,

das klingt für mich nicht hart - das klingt für mich gesund!

Das klingt für mich nach einem sehr sehr guten Plan!

Liebe Grüße
Scorpio

19.11.2009 10:30 • #12


ankora


6
1
er ist gestern der diskussion wieder aus dem weg gegangen, sprich hat sich nicht gemeldet....was nun? Abschreiben?

20.11.2009 08:50 • #13


Pyxidis

1045
17
Liebe Ankora,

was meinst Du? Wie fühlt sich das an, wenn er Dich immer und immer wieder versetzt?

Wie soll es weitergehen, wenn er sich der Sache nicht stellt?

Offensichtlich möchte oder kann er keine Beziehung mit Dir führen, was im Ergebnis aufs Gleiche hinausläuft.

Wie wäre es, wenn DU Dich jetzt mal nicht mehr meldest, wartest bis er sich meldet und dann Deine Forderungen stellst.

Was anderes fällt mir nicht ein, außer Dich zu trennen.

Liebe Grüße
Scorpio

20.11.2009 19:34 • #14


Nika

4
1
2
Wie hat es sich entwickelt? Bin grad in einer ähnlichen Situation.

28.03.2019 21:50 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag