Escitalopram und Citalopram nehmen oder nicht?

Missi

Hallo kata,
nein, deine Fragestellung ist schon okay. Ich hab sie verstanden. Muss dazu aber erst noch recherchieren. Gib mir also noch ein paar Stunden Zeit, ja?! Vielleicht schaffe ich es heute abend noch.

27.08.2009 19:48 • #1


Alannis

Wenn Du mal hier schaust und liest, wirst Du sehen, dass letztendlich in der Wirkung kein nennenswerter Unterschied auftaucht.

27.08.2009 20:25 • #2


Alannis

Ja, es kann schon sein, dass Du das andere besser verträgst.

Ist ja auch bei den Generika so - da kann eine kleine Abweichung in den Trägersubstanzen
oder irgendwelche Zusatzstoffe schon dazu führen dass man das eine verträgt und das andere nicht.

Ich denke dass die Wirkung bei einem Wechsel in diesem Fall nicht erst nach 6 Wochen eintritt.

27.08.2009 21:26 • #3


Alannis

Warte doch einfach mal ab, Kata!

Denkst Du die Erfahrung anderer läßt Dein Medikamentz bei Dir schneller oder
langsamer wirken?

Hab einfach etwas Geduld, dann merkst Du schon wie und wann es bei Dir wirkt.
Manchmal merkt man aber auch erst, wie gut etwas wirkte, wenn man es absetzt -
weil man die schleichende Verbesserung nicht so wahrnimmt.

Also:
Lernziel 1 für Kata: Geduld

31.08.2009 17:39 • #4


Mind

183
38
1
Ungeduld bildet wohl keine Toleranz ;-)

Du wirst nochmal warten müssen (schätz ich), weil es sich um einen anderen Wirkstoff handelt.

01.09.2009 23:39 • #5


Missi

Du schaffst das schon, Kata. Halt dich an die Ratschläge deines Arztes. Lernziel 1 steht also immer noch an: Geduld!

12.09.2009 06:05 • #6


RSix

4
2
Guten Tag zusammen :)

Ich nehme seit ca. 5jahren 20mg cipralex welches eigentlich auch immer gut geholfen hat. Leider scheint es vorallem im winter nichtmehr so zu helfen wie es mal war. Habe wieder vermehrt depressive phasen welche mit traurigkeit überwiegen.

Nun hat mir mein neurolog das citalopram verschrieben anstatt das escitalopram da er meinte dass das citalopram aufgrund einer anderen chemischen struktur vieleicht besser wirken kann. Ich bin da eber skeptisch da ja das Citalopram zu 50% aus escitalopram besteht.

Den versuch werde ich jedoch jetzt mal machen. Was mir aber nicht gefällt ist der medikamenten plan. Ich sollte heute 10mg cipralex nehmen. Morgen 5mg und dann 2 tage 10mg citalopram. Danach 5 tage 20mg und dann 40mg citalopram. Falls das nicht so wirkt muss ich auf 60mg rauf.

Ich gehe mal davon aus das durch das schnelle absetzen entzugserscheinungen entstehen. Hat jemand erfahrung damit?

Vielen dank für eure antworten :)

Lg
Rsix

25.10.2017 11:48 • #7

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag