Cipralex, Escitalopram oder Sertralin - was nehmen?

annimia91

7
5
4
Hallo Ihr Lieben!

Bin ganz neu hier. Leide seit mehreren Jahren unter jeglichen Angstzuständen, Herzphobie, Entscheidungsschwierigkeiten, Traurigkeit Panickattacken und zwanghaftem Lügen.


Ich war bei 2 Ärzten. Der eine Arzt meinte ich sollte mit 5mg Cipralex starten und der andere Arzt meinte mit 25mg Sertralin.


was sind eure Erfahrungen?


viele Grüße

13.07.2019 09:54 • #1


bones

541
5
371
Beide Antidepressiva sind gut.beide können deine Symptome gut bekämpfen. Warum warst du bei 2 Ärzte? Jeder Arzt hat ein Plan, welch Medikamente was eingesetzt werden soll. Hat also nix zu heissen. Würde eher den Arzt nehmen, wo du vertrauen hast und sicher auf gehoben fühlst.

14.07.2019 05:51 • #2


Avatar

ZeroOne

554
3
1305
Hi @annimia91 !

Ich kann mich der Meinung von @bones anschließen.

Beide Psychopharmaka gehören zur Gruppe der SSRI (selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer). Escitalopram ist von der Markteinführung her etwas jünger. Es gibt Studien, die eine vergleichbare Wirksamkeit bestätigen (auch was die Nebenwirkungen betrifft), allerdings soll das S-Enantiomer von Escitalopram schneller wirken.

Generell sprechen die Patienten bei Psychopharmaka aber so unterschiedlich an, dass man keine pauschale Aussage treffen kann und es heißt "Probieren geht über Studieren". Wie @bones schreibt: dafür sollte man sich bei einem Arzt kompetent betreut und gut aufgehoben fühlen.

Ich persönlich habe Escitalopram sehr gut vertragen. Andere SSRI aber auch.

LG
ZeroOne

14.07.2019 08:01 • #3


Mandiii

43
6
58
Hallo,
ich bin gerade dabei Escitalopram auzuprobieren.Außer das ich das Problem habe, dass mir leicht Übel ist aber das soll am Anfang normal sein.

LG

14.07.2019 08:15 • #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag