Erstantrag EM-Rente - wie lange dauert die Bearbeitung?

Norge

14
5
Hallo,
hier Jenny. Nachdem ich nun unterschiedliche Aussagen zum Thema , wie lange kann es dauern bis die Dt. Rentenversicherung einen Bescheid schickt gehört habe, möchte ich nun fragen, ob es eine maximale Bearbeitungsdauer gibt.
Ich habe alles mögliche gehört von mindestens 6 Monaten bis über 2 Jahre .

Ich habe den Antragmitte Dez.2008 direkt bei der Dt.Rentenversicherung. abgegeben und eine Sachbearbeiterin ist ihn mit mir durchgegangen , auch ist geklärt, dass alle Unterlagen wegen Rentenverlaufs dort sind. Also keine ungeklärten zeiten oder sowas.
Beim Gutachter war ich Anfang Februar 2009.

Nun denke ich mir bis zu zwei Jahren auf einen Bescheid warten... kann das sein??

Anrufen und nachfragen habe ich gehört wird zuungunsten des Antragstellers gewertet.

Ich hoffe auf eine Antwort von Euch !

Herzliche Grüße, Jenny.

05.03.2009 11:42 • #1


mag

1133
11
2
Hallo Jenny,

nachdem ich beim Gutachter war, habe ich gut zwei Monate danach den Rentenbescheid erhalten. Insgesamt hat es von Rentenantrag bis Bescheid vier Monate gedauert. Aber das kann man nicht verallgemeinern.

Schöne Grüße
mag

05.03.2009 11:58 • #2



Hallo Norge,

Erstantrag EM-Rente - wie lange dauert die Bearbeitung?

x 3#3


Norge

14
5
Hallo ,
hier Jenny.Habe heute einen Brief von der Dt.Rentenversicherung in der post gehabt, indem steht, dass ich nach deren feststellung bereits auf zeit voll eingeschränkt in meiner erwerbsfähigkeit bin seit dem 16.7.2007. An dem Tag begann meine Arbeitsunfähigkeit.
Aufgrund des rehantrages , den sie gegebenenfalls umdeuten als einen Rentenantrag wäre Rentenbeginn der 01.02.08.
Andernfalls wäre der Rentenbeginn der 01.12.08 ( Antragstellung des Rentenantrages).

Heisst das nun, die volle EM-Rente haben sie mir bewilligt ?

Und welche negativen Auswirkungen hätte der Rentenbeginn 01.12.08 für mich ?

Finanziell stehe ich besser rückwirkend mit dem späteren Rentenbeginn, einen Arbeitsplatz habe ich noch ( auch wenn ich darauf nicht mehr arbeiten kann).

Ich bin irgendwie ziemlich durcheinander... vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen??

Liebe Grüße, jenny.

10.03.2009 13:03 • #3


mag

1133
11
2
Hallo Jenny,
da kann man Dir ja schon einmal gratulieren.

Zitat:
indem steht, dass ich nach deren feststellung bereits auf zeit voll eingeschränkt in meiner erwerbsfähigkeit bin seit dem 16.7.2007
Zitat:
Heisst das nun, die volle EM-Rente haben sie mir bewilligt ?

Ja, das heißt, dass Dir die volle EM-Rente bewilligt wird.

Zitat:
Und welche negativen Auswirkungen hätte der Rentenbeginn 01.12.08 für mich ?

Das Negative daran ist, dass die rückwirkende Zeit für den bewilligten Zeitraum schon verstrichen ist.

Aber hier solltest Du darauf achten, ob Du von der Krankenkasse nicht ein Schreiben erhalten hast, worauf Du hingewiesen wirst, dass eine Umwandlung des Rehaantrages in Rentenantrag umgewandelt wird, denn dann solltest Du den 01.12.2008 benennen, um keine Probleme mit der Krankenkasse zu bekommen.

Schöne Grüße
mag

10.03.2009 17:50 • #4


Norge

14
5
Hallo Mag,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde den Rentenbeginn 01.12.08 angeben.
Die Rente läuft wohl über 2 Jahre, ich hoffe so habe ich dann Ruhe erstmal muss nicht in diesem Jahr zu einem weiteren Gutachtertermin ...

Oder nehmen die intern zur Überprüfung den Termin 16.07.07 ( als ich Arbeitsunfähigkeit wurde) und prüfen dann zum Juli/August 2009 erneut ??

Was mich irritiert hat, dass dieser Termin im Schreiben genannt wird Termin der verminderten Erwerbsfähigkeit.

Kannst Du dazu vielleicht noch etwas sagen ??

Liebe Grüße,

Jenny.

10.03.2009 19:13 • #5


mag

1133
11
2
Hallo Jenny,
Zitat:
Die Rente läuft wohl über 2 Jahre,
woher weißt Du, dass die Rente über 2 Jahre läuft, Du hast doch noch keinen Bescheid, oder ?

Zitat:
Oder nehmen die intern zur Überprüfung den Termin 16.07.07 ( als ich Arbeitsunfähigkeit wurde) und prüfen dann zum Juli/August 2009 erneut ??

Ich kenne es nur so, dass das Datum des Rehaantrages als Datum des Rentenbeginns vorgeschlagen wurde. Arbeitsunfähigkeit hatte damit nichts zu tun.

Zitat:
Was mich irritiert hat, dass dieser Termin im Schreiben genannt wird Termin der verminderten Erwerbsfähigkeit.
Das Datum meiner Erwerbsunfähigkeit (Krankheitsbeginn) wurde bei mir auch erwähnt.

Mach Dir nicht so viele Gedanken, Deine Rente ist auf jedenfall durch, es ist nur noch eine Frage, für welchen Zeitraum und das wirst Du in ca. 14 Tagen dann mit Deinem Bescheid wissen.

Wäre schön, wenn Du uns mitteilst, wenn Dein Bescheid da ist.

Schöne Grüße
mag

10.03.2009 20:17 • #6

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag