14

Erst Depressionen, jetzt Corona positiv - was kommt noch?

Freiflug

Freiflug

15
2
23
Wie schon berichtet, leide ich seit 5 Monaten, zumindest wurde es da diagnostiziert, an Depressionen und Ängsten. Unheimlich schwer, damit klar zu kommen. Endlich einen Platz bei einer Psychotherapie, endlich die ersten Sitzungen, ein kleiner Lichtblick. Und nun? Habe ich Corona. Und zu allem Übel hat mich meine Psychotherapeutin angesteckt, trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und darüber hinaus. Heute ist meine Quarantäne eigentlich offiziell zu Ende. Nach einem doch für mich sehr schweren Verlauf, habe ich nur noch Energielosigkeit und bei jedem Treppensteigen, muss ich doch sehr tief einatmen. Lieg eigentlich am Liebsten nur noch im Bett. Bei meiner Depression ohne Corona, hatte ich auch immer wieder das Gefühl, keine Luft zu bekommen. Ich denke, es ist nicht so schlimm, dass ich einen Krankenhausplatz weg nehmen müsste. Aber was ist es nun, ist es noch Corona oder wieder meine Depression. Ich kann nicht mehr. Ich bin echt fix und fertig und komme aus diesem Gedankenkreis nicht mehr raus. Geht es denn nie mehr aufwärts? Bin ich so ein schlechter Mensch? Am Freitag hab ich Geburtstag und Weihnachten steht auch vor der Tür, dass ich leider auch nur mit Frau und Kind feiern kann, da mein Sohn und meine Frau heute auch zum Test gehen, und aus Symptomesicht wohl auch positiv getestet werden und somit keiner kommen darf. Sylvester is auch fürn Ar. Es kommt alles auf einmal, und wer weiß, bei meinem Glück ist das erst der Anfang. Freue mich über jede Anregung. Danke und nur das Allerbeste für euch.

14.12.2020 13:43 • x 2 #1


Avatar

Alexandra2

7251
16
10825
Moin Freiflug, durch massive Einschränkungen kommt man an seine Grenzen. Und diese lassen sich, nach meiner Erfahrung, Stück für Stück weiter setzen. Aber momentan ist schimpfen, hadern völlig OK, bis Du Dich damit auseinander setzen kannst, daß nun alles anders ist. Das ist vorübergehend und richtig blöd, aber es geht vorbei. Sieh Dir Deine Unterstützung an: Ehefrau, Kinder, Freunde usw, dieses soziale Netz ist ein großer Kraftspender, auf sie kannst Du Dich verlassen, denke ich.
Und dann gibt es noch 1001 schöne Sachen, die Du zur Überbrückung machen kannst. Daran kannst Du Dich festhalten. Es sind die kleinen Dinge, die solche Zeiten erträglicher machen. Was lenkt Dich ab und macht Dir Freude?
Gute Besserung und liebe Grüße Alexandra

14.12.2020 13:54 • x 4 #2



Hallo Freiflug,

Erst Depressionen, jetzt Corona positiv - was kommt noch?

x 3#3


Freiflug

Freiflug

15
2
23
Tja, was lenkt mich ab und bereitet mir Freude. Alles was mich ablenkt und Freude bereitet, kann ich eben wegen dieser extremen Schlappheit nicht ausführen. Lieg fast nur im Bett und hab die Glotze an. Momentan bereitet mir wirklich nichts so sehr Freude, dass ich mich damit ablenken könnte, selbst S. nicht.
Um so mehr ich in den Foren lese, merke ich, dass es zwar bestimmt mal vorbei geht, und / oder man mit all den Schicksalen leben muss, aber ich bin ja auch mit der Bearbeitung meiner Depressionen und Ängsten erst am Anfang, und das wiederum macht mir noch mehr Ängste, da es bei mir wohl noch sehr lange dauert, bis irgendwas vorbei geht. Und meine Coronaerkrankung bleibt auch hartnäckig an mir dran.

14.12.2020 14:23 • #3


Avatar

Alexandra2

7251
16
10825
Lieber Freiflug,
Wir müssen vielleicht mal ganz klein überlegen: lesen von Kurzgeschichten, Puzzlen, Rätseln, Fotos bearbeiten, Hörbücher- es gibt Dinge, die möglich sind. Überlege mal.. Oder wir finden etwas Neues?
Liebe Grüße Alexandra

14.12.2020 18:38 • x 1 #4


ohneFunktion

526
2
1149
Ach Du, sch., Corona auch noch!?

Dann hast in diesem Jahr ja das volle Programm abgekiegt...

Du wirst es trotzdem schaffen!
Mit ganz winzig kleinen Schritten und vielen großen Pausen.

Alles Gute!

14.12.2020 19:40 • x 2 #5


Avatar

Lost111

3444
13
1279
@Freiflug

Oh je, dich hat die ganze Breitseite erwischt.

Aber gib die Hoffnung bitte nicht auf - es kann nur besser werden! Kleine Schritte sind auch "Fort"-Schritte.

Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und halt die Ohren steif!

LG Lost111

14.12.2020 21:55 • x 2 #6


Avatar

Heideblümchen

694
2
1279
Zitat von Freiflug:
Bin ich so ein schlechter Mensch?

definitiv brauchst du nicht an dir zweifeln! Es kann jeden erwischen, ob "gut" oder "schlecht".
Diese deine Frage ist wohl wirklich eher der Depression zuzuordnen, denke ich.
Sieh es als Prüfung an, als weiteren Abschnitt, der ausgestanden werden muss.
Und ich finde die Ablenkungs-Vorschläge hier schon sehr sinnig. Es sind die kleinen Dinge, zu denen du dich aufraffen könntest, um dem nur-im-Bett-liegen zu trotzen.
Du brauchst noch Zeit, dich zu erholen, die solltest du dir gönnen mit etwas, was dich nicht anstrengt, zu dem du aber jetzt Zeit hast und an dem du wieder Spaß finden könntest. Und jeder Schritt, den du unternimmst, um wieder zurück zu deiner früheren Verfassung zu kommen, ist jetzt ein großer, anerkennenswerter Schritt im Sinne von "auch eine Strecke von 1.000 km beginnt mit einem ersten Schritt"!
Auch diese blöde Krise geht irgendwann mal vorbei und wir leiden sicher auf die eine oder andere Weise mit dir, haben Angst, dass es uns auch erwischt und auch vor den möglichen Folgen. Das vereint uns alle und gibt dir vielleicht das wichtige Gefühl, nicht allein zu sein! Ich wünsche dir, @Freiflug und allen anderen alles Gute und werdet bzw. bleibt gesund!

15.12.2020 14:06 • x 3 #7


Hoffnungsloser7

273
9
45
Also ich finde es schön alleine zu sein, weiss nicht was ihr alle habt.

15.12.2020 23:36 • #8

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag