33

Erneute depressive Episode

blossom79

blossom79

441
48
343
Hallo Zusammen,

Ich kann nicht mehr.
Seit dem Sommer schwelt eine neue depressive Episode in mir. Dank Bandscheibenproblemen wurde sie aber überdeckt und kam erst jetzt vor 2 Wochen so richtig hoch.
Ich kann nix mehr-morgens aufstehen geht fast nicht, tagsüber einkaufen oder Haushalt machen geht gar nicht. Erst wenn mein Schatz nach Hause kommt (also nachmittags) kommt langsam Leben in mich und ich raffe mich zu Kleinigkeiten auf. Aber bis dahin sitze ich den ganzen Tag fast nur auf der Couch. Immerhin bringt mich unser Kitten ein bisschen auf Trab.
Aber ich schaffe es nicht einmal, mich zur täglich notwendigen Rückengymnastik wegen der Bandscheiben aufzuraffen!
Zudem hab ich mich mit meinem letzten Psychiater verkracht und er beendete die Zusammenarbeit mit mir.
Also hab ich mir einen neuen Arzt gesucht. Da hab ich morgen einen Termin.
Gott sei Dank hat mich meine Hausärztin vor 2 Wochen krank geschrieben.

Ich krieg nix mehr auf die Reihe! Was kann ich nur tun? Bis vor 15 Jahren war ich mehr Mals stationär, aber immer nur so lange, bis ich aus der Krise raus war und die Tabletten anschlugen. Nie mehr als 3 Wochen.
Sollte ich nochmal stationär gehen?
Aber was sage ich meinem Freund? Er weiß, dass ich psychische Probleme habe, aber er versteht sie nicht!
Hoffentlich hat die neue Psychiaterin morgen einen Rat!

11.02.2021 13:06 • x 5 #1


blossom79

blossom79

441
48
343
Und es ist ja nicht so, dass ich keine Tabletten nehme...seit Jahren Venlafaxin 150mg, seit Herbst hoch dosiert auf 225mg

11.02.2021 14:28 • x 2 #2



Hallo blossom79,

Erneute depressive Episode

x 3#3


Nelly30

38
10
35
Oh mensch, hört sich doof an. Kannst du nicht versuchen mit Kleinigkeiten die dir gut tun die positiven Gefühle wieder hervor zukitzeln ? Ein leckeres Essen zb , ja oder mit der Mieze spielen. Ist natürlich jetzt auch kein Ratschlag dafür dass du nix schaffst. Bei mir hilft es erst mal überhaupt anzufangen, in Bewegung zu kommen. Wenn ich mich körperlich bewege geht auch wieder was. Aber das muss jeder für sich rausfühlen, was gut geht und was nicht. Ich schreibe Romane um mir darüber klar zu werden. Weil es immer was anderes ist was hilft.
Ich hasse es auf die Arbeit zu gehen... wäre auch gerad gern krankgeschrieben. Aber dann strengt man sich nicht mehr an. und dann gibts Negativ Spirale. Deswegen mein Rat... was auch immer . mach was. Du hast schon begonnen dadurch , dass du hier schreibst was dich belastet.

11.02.2021 16:07 • x 2 #3


blossom79

blossom79

441
48
343
Puh, meine neue Psychiaterin ist super!

Sie hat mir eine Tagesklinik empfohlen und auch gleich die Einweisung und einen Bericht dazu mitgegeben.
Dazu weitere Krankmeldung für 4 Wochen.
Und dann noch ein Rezept für Quetiapin, das soll ich jetzt zusätzlich zum Venlafaxin nehmen.
Bin ich erleichtert!

12.02.2021 15:00 • x 2 #4


OutoftheDark

92
7
23
Glaubst du an Gott? Wenn nein, Jesus kann dir helfen, wenn du in einer Depression steckst, er kann dich Kraft geben und dich erlösen.

Das heisst natürlich nicht, dass es keine Probleme in deinem Leben geben wird, im Gegenteil, es kommen andere, aber er kann dir helfen.

12.02.2021 15:05 • x 1 #5


blossom79

blossom79

441
48
343
Hallo @outofthedark,

ich bin Atheist und glaube nicht an Gott oder Jesus.

Dennoch vielen Dank!

12.02.2021 18:01 • x 3 #6


Avatar

Kate

11520
15
19769
Zitat von OutoftheDark:
Glaubst du an Gott? Wenn nein, Jesus kann dir helfen, wenn du in einer Depression steckst, er kann dich Kraft geben und dich erlösen. Das heisst natürlich nicht, dass es keine Probleme in deinem Leben geben wird, im Gegenteil, es kommen andere, aber er kann dir helfen.

Wie so ein Zeuge Jehovas die finden auch jede Tür

12.02.2021 18:34 • x 4 #7


Robbe

455
998
Hallo @blossom79,
du nimm dir die Zeit die du brauchst und mach langsam. Ich kenne das auch, dass gar nichts mehr geht und alles zu viel ist, da hilft es leider nicht, sich aufzuraffen um irgendwas zu tun, weil eben so gut wie nichts mehr geht.
Hey, das ist doch super mit der Tagesklinik und dem zusätzlichen Medikament. Ich hoffe für dich, dass dir das hilft und du wieder stabiler werden darfst und zu Kräften kommst.
Kannst ja mal schreiben wie es ist, würde mich freuen.
LG, Robbe

12.02.2021 19:15 • x 3 #8


OutoftheDark

92
7
23
Zitat von Kate:
Wie so ein Zeuge Jehovas die finden auch jede Tür


Nein ich bin kein Zeuge Jehovas.

12.02.2021 19:20 • x 1 #9


Avatar

Silentium

3092
2
5043
Zitat von OutoftheDark:
Glaubst du an Gott? Wenn nein, Jesus kann dir helfen, wenn du in einer Depression steckst, er kann dich Kraft geben und dich erlösen. Das heisst natürlich nicht, dass es keine Probleme in deinem Leben geben wird, im Gegenteil, es kommen andere, aber er kann dir helfen.



Na ja es nützt nix, wenn man nicht daran glaubt. Und so ne Art "Bekehren" zum Glauben finde ich ganz schwierig. Ich glaube daran überhaupt nicht und bin Atheistin. Ich glaube nicht, dass mich irgendwer erlösen kann, dass kann nur ich selbst. Das glaube ich und andere an Gott. Da sollte man jedem das Seine lassen

12.02.2021 19:50 • x 2 #10


Avatar

Krizzly

4030
8
5350
Zitat von Kate:
Wie so ein Zeuge Jehovas die finden auch jede Tür

Ich muss immer wieder über Kommentare von dir an den verschiedensten Stellen im Forum herzlich lachen Dafür wollte ich mal Danke sagen.

12.02.2021 20:02 • x 2 #11


Avatar

Kate

11520
15
19769
Zitat von Krizzly:
Ich muss immer wieder über Kommentare von dir an den verschiedensten Stellen im Forum herzlich lachen Dafür wollte ich mal Danke sagen.

12.02.2021 20:08 • x 1 #12


Michi87

155
14
168
Zitat von OutoftheDark:
Glaubst du an Gott? Wenn nein, Jesus kann dir helfen, wenn du in einer Depression steckst, er kann dich Kraft geben und dich erlösen. Das heisst natürlich nicht, dass es keine Probleme in deinem Leben geben wird, im Gegenteil, es kommen andere, aber er kann dir helfen.

Quatsch mit Soße

13.02.2021 18:26 • #13


blossom79

blossom79

441
48
343
Hallo Leute,

Kann es sein, dass Quetiapin SOFORT wirkt?

Ich hab es am Freitag Abend das erste mal genommen und diese allumfassende lähmende Schwere ist weg!

16.02.2021 11:34 • x 1 #14


Avatar

Kate

11520
15
19769
Zitat von blossom79:
Hallo Leute, Kann es sein, dass Quetiapin SOFORT wirkt? Ich hab es am Freitag Abend das erste mal genommen und diese allumfassende lähmende Schwere ist weg!

Ich hatte das zweimal genommen und war so benebelt, dass ich mein Eingangstor kaputt gefahren habe.
So unterschiedlich ist das also.

16.02.2021 12:45 • x 2 #15


blossom79

blossom79

441
48
343
OMG!

16.02.2021 13:06 • #16


blossom79

blossom79

441
48
343
Ok, jetzt wo mein Freund arbeiten ist merke ich doch, dass Quetiapin nicht von 0 auf 100 wirkt.
Ich bin zwar aufgestanden wegen einem Arzttermin, danach wollte ich einkaufen gehen, Wäsche machen, Staub saugen....
Stattdessen Sitz ich auf der Couch und denke, dass ich mit meinem Freund später zusammen einkaufen gehe.
Und die Wäsche wartet auch noch

16.02.2021 13:32 • #17


Avatar

Lost111

8519
25
2135
@blossom79

Es ist nicht schlimm, wenn du nicht alles schaffst, was du dir vorgenommen hast. Du solltest dich da nicht selbst unter Druck setzen. Wichtig ist: Selbstfürsorge. Tu dir was Gutes. Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist...
Hab Geduld mit dir selbst.
Auch ein Medi kann nicht von heute auf morgen wirken - wie du richtig erkannt hast.
Ich wünsche dir viel Kraft weiterhin.

LG Lost111

16.02.2021 23:51 • x 1 #18



Hallo blossom79,

x 4#19


ohneFunktion

825
4
1616
Guten Abend!

Quetiapin ist ein Antipsychotikum, das zB Gedankenkreisen stoppt. Es wirkt daher meines Wissens eher beruhigend, nicht antreibend.

Ich hatte es mal zum Schlafen verschrieben bekommen. Und ja, da wirkte es gleich.

17.02.2021 00:22 • x 1 #19

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag