3

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung?

dumbo

10
2
15
Hallo zusammen,

ich habe Fragen zur emotional instabilen Persönlichkeitsstöeung des impulsiven Typs.

Ich war bei 3 Therapeuten zum Erstgespräch . Der Erste diagnostizierte Double Depression, die Zweite rezidivierende Depression und eine Impulskontrollstörung, der Dritte eine Depression und eine emotional instabile Personlichkeitsstörung des impulsiven Typs.

Ich weiß, es sind alles Erstdiagnosen zum Einschätzen, also nicht Bestätigtes.
Zur Persönlickeitsstörung hatte ich selbst zwischenzeitlich mal tendiert (hatte mir im letzten Jahr etliche Bücher gekauft, weil ich rausfinden wollte, was mit mir nicht stimmt).

Jetzt habe ich viele Merkmale, die auf die Störung zutreffen könnten, ich hab mir damals aber gedacht, dass ich die meisten Probleme aber nur mit mir selber und mit Personen habe, die mir sehr sehr nahe stehen. Ich hab z.B. das schwarzweiß-Denken zwar auch über andere, aber verhalte mich Ihnen gegenüber normal unauffällig. Mir gehen Fragen durch den Kopf, ob das wirklich mit der Störung zusammen hängt. Müsste ich dann nicht immer, überall diese Probleme haben und nicht nur, wenn ich mit mir nahestehenden Personen zu tun habe oder ich alleine bin und mich beim Ausflippen keiner sieht? Ich kann mich vor Fremden und Bekannten sehr gut zusammen reißen. Müsste mir das dann, wenn ich diese Störung hab nicht eigentlich viel viel schwerer fallen?

Wie wirkt sich die Persönlichkeitsstörung bei euch aus? Mir ist das für eine Störung bei mir selbst zu wenig störend im Alltag. Wobei ich damals selbst gehofft hatte, endlich gefunden zu haben, was mit mir nicht stimmt, dann hätte ich endlich mal einen Ansatz. Und jetzt wiederholt sich die Frage für mich.

Ich habe das Gefühl, dass der Dritte nur auf die Störung kam, weil ich vom selbstverletzenden Verhalten in meiner Jugend und jungen Erwachsenenzeit erzählt habe und dass ich mich jetzt zwar nicht mehr schn**d*, aber meinen Kopf manchmal (wirklich selten) noch 1-2 mal gegen die Wand haue, um Ruhe im Stuberl da oben zu bekommen. Mir fehlt das Ventil für den Druck, der sich aufbaut, ich muss irgendwie explodieren. Ich hab ihm dann daraufhin meine Esstörung, die ich hatte, vorenthalten, weil ich Angst hatte er heißt sich da zu sehr fest dran.

Danke und viele Grüße.

05.06.2020 19:11 • x 2 #1


dumbo

10
2
15
Der Beitrag kann gerne gelöscht werden. Hab nicht herausgefunden, wo ich das machen kann.
Danke.

Vor 3 Stunden • #2


Avatar

Mayke1

9233
16
9002
Warum soll er denn gelöscht werden? Dein Anliegen ist dir doch wichtig! Oder meinst du, den Text löschen zu müssen, weil noch keine Antwort darauf kam?
Im Forum kommen laufend neue Beiträge an, so dass der vorher geschriebene immer weiter in der Liste nach hinten rutscht und dann nicht mehr so leicht gefunden wird. Vielleicht ist das der Grund, warum bisher Antworten ausgeblieben waren?

Zitat von dumbo:
um Ruhe im Stuberl da oben zu bekommen. Mir fehlt das Ventil für den Druck, der sich aufbaut, ich muss irgendwie explodieren.


Da finde ich mich absolut wieder! Es ist mir erst vor 2 Wochen so passiert, allerdings aus Wut, bei der sich aber auch immenser Druck aufgebaut hatte.
Schreibe doch bitte weiter!
LG von Mayke

Vor 3 Stunden • #3


dumbo

10
2
15
Keine Antworten ist nur der zweite Grund. Der Erste ist, dass ich zu 99% sicher bin, nicht diese Persönlickeitsstörung zu haben. Mein jetziger Therapeut übrigens auch. Somit stellt sich mir die Frage nicht mehr. Ich habe mich selbst schon vor einem Jahr intensiv in diese Störung, sowie Borderline eingelesen, weil ich Angst hatte, dass es mich betrifft, bin aber damals schon zu dem Schluss gekommen, dass es nicht so ist und dieser Therapeut hat es halt geschafft, mich doch wieder total zu verunsichern. Ich sollte mal lernen, mir selbst mehr zu vertrauen, aber das steht ja auch auf meiner "to learn"-Liste.

Vor 2 Stunden • x 1 #4

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag