Elektrokrampftherapie Erfahrungsberichte, Risiken & Durchführung

sek

361
4
1
Wer hat bereits Erfahrung(en) mit EKT oder wem wurde diese Therapiemethode von Seiten seines behandelnden Facharztes empfohlen ?

Mich würde die Krankheitsdauer der Depression interessieren bzw. eure Diagnose, welche Risiken es gibt und welche medikamentösen oder therapeutischen Therapien ihr bis dato durchlaufen habt etc. pp...

Welche "Ekt-Methode" sollte bzw. wurde durchgeführt (Lokalisation der Elektroden...) und wieviele Elektrokrampftherapien wurden prognostiziert und wurden dann tatsächlich evtl. durchgeführt ?

Hattet ihr nach durchlaufender EKT evtl. längerfristige kognitive Auffälligkeiten welche sich nicht zurückgebildet haben und / oder sonstige eher unerwünschte Nebenwirkungen ?

Viele Fragen, gell

Würde mich über Antworten jedoch sehr freuen
sek

26.11.2009 18:50 • #1


sek


361
4
1
Guten Abend liebe Moon !!!

Vielen Dank für deine Antwort bezüglich o. g. Therapie.

LG und ein ruhiges zweites Adventswochenende
sek

05.12.2009 18:14 • #2


Hans-Jürgen

Hans-Jürgen

64
1
1
Zitat von sek:
Wer hat bereits Erfahrung(en) mit EKT oder wem wurde diese Therapiemethode von Seiten seines behandelnden Facharztes empfohlen ?

Mich würde die Krankheitsdauer der Depression interessieren bzw. eure Diagnose, welche medikamentösen oder therapeutischen Therapien ihr bis dato durchlaufen habt etc. pp...

Welche "Ekt-Methode" sollte bzw. wurde durchgeführt (Lokalisation der Elektroden...) und wieviele Elektrokrampftherapien wurden prognostiziert und wurden dann tatsächlich evtl. durchgeführt ?

Hattet ihr nach durchlaufender EKT evtl. längerfristige kognitive Auffälligkeiten welche sich nicht zurückgebildet haben und / oder sonstige eher unerwünschte Nebenwirkungen ?

Viele Fragen, gell

Würde mich über Antworten jedoch sehr freuen
sek



Mir stellt sich dabei die Frage, warum tut sich Mensch eine solche Tortour an, wo es doch so wirksame andere Therapien, z.B. das "Herrenalber Modell" gibt?

09.12.2009 23:24 • #3


sek


361
4
1
Hallo Hans-Jürgen,

vielen Dank für deine Antwort.

Das von dir benannte "Herrenalber Modell" sagt mir persönlich nun leider nichts , dennoch bin ich für Neues offen und interessiert !

Wenn du über diese Therapiemethode etwas näher von deinen persönlichen Erfahrungen hierzu berichten möchtest, nur zu

LG und alles Gute
sek

16.12.2009 02:21 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag