1

Der letzte schöne Tag - guter film

ermenegildo

56
9
26
am 18. januar kam in der ard dieser film,
ansehen lohnt.


Der letzte schöne Tag

Es ist das letzte Mal, dass sie Sybilles Stimme hören, doch das können Lars Langhoff und die beiden Kinder Maike (Matilda Merkel) und Piet nicht ahnen. Für sie ist es jeweils nur ein ganz normales Telefonat. Und so reagiert die zwölfjährige Maike mit gewohnt pubertärem Trotz auf den Anruf ihrer Mutter. Auch Lars und der sechsjährige Piet sind nicht ganz bei der Sache, als sie mit Sybille telefonieren. Später werden sie ein schlechtes Gewissen haben, doch was geschehen ist, kann nicht mehr gut gemacht werden. Sybille Langhoff, 40-jährige Anästhesistin, zweifache Mutter und Ehefrau, hat sich das Leben genommen. Für ihre Familie indes muss das Leben weiter gehen, die Schule, der Job, der Haushalt, die ganz profanen Dinge. Trauer, Selbstvorwürfe, aber auch Wut auf Sybille sorgen für eine emotionale Gemengelage, auf die niemand vorbereitet ist. Hätte er, Lars, nicht merken müssen, dass sich die Depression seiner Frau verschlimmert hat? Hätte sie, Maike, nicht freundlicher zu ihrer Mutter sein müssen? Und wie lange kann man vor Piet geheim halten, dass seine Mutter Selbstmord begangen hat? Lars' Schwester Ruth hilft, wo sie nur kann. Sie ist es auch, die am Grab ein ergreifendes Gedicht vorträgt. Erst in diesem Augenblick ist es um die Selbstbeherrschung ihres Bruders geschehen: Er bricht zusammen. Für Maike ist das ein Grund zur Beunruhigung: Hat ihre beste Freundin nicht gesagt, dass die Witwer, die am lautesten weinen, am schnellsten eine Neue haben? Und ist es nicht verdächtig, wie hilfsbereit und mitfühlend sich die Nachbarin ihrem Vater gegenüber verhält? Beim Beerdigungskaffee zeigen sich Lars' Eltern von ihrer unsensibelsten Seite, so dass Piet erfährt, was wirklich mit seiner Mutter geschehen ist. Es gibt viel zu reden in der Familie Langhoff. Missverständnisse müssen aufgeklärt, Wahrheiten ausgesprochen, neue Verhaltensweisen eingeübt werden. Fest steht: Für Lars und die Kinder wird das Leben nie mehr so sein, wie es einmal war. Weil Sybille es nicht mehr leben wollte.

der film ist kostenlos in der ard mediathek anzusehen.

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/ ... Id=9294304

gruss

21.01.2012 09:37 • x 1 #1


Avatar

Brave

134
3
Habe diesen Film gesehen und finde, er spiegelt zum Teil sehr gut die Gedanken von
zurückgelassenen Angehörigen wieder.
Und für die kurze Zeit haben sie wirklich viel reingepackt ohne zu überladen.
Es wäre zu wünschen, dass das Fernsehen öfter Filme mit dieser Thematik ausstrahlt um
auch die Bevölkerung auf dieses Thema zu sensibilisieren.

Brave

01.02.2012 20:10 • #2



Hallo ermenegildo,

Der letzte schöne Tag - guter film

x 3#3


Laterne

Hallo

ich konnte ihn mir nicht ansehen, ging mir zu nah. Trotzdem finde ich es gut wenn solche Filme gedreht werden. Als Verständnishilfe für Menschen, die mit Angehörigen zu tun haben und auch für Betroffene, die vielleicht das Gefühl haben falsch zu ticken.

06.09.2012 11:55 • #3


77Balea

109
14
3
Ich hab ihn auch gesehen. Zum Glück war ich alleine, den der Film ging auch mir sehr nah und die Tränen kullerten.
Der Film war nicht ohne.

11.09.2012 08:12 • #4


Super

36
1
11
@ermenegildo sowas kann ich mir nicht anschauen, ist zu deprimierend,bin selbst traurig genug, ich schau mir nur lustige filme an, z.b.thor, obwohl da auch traurige momente sind. Ansonsten nur lustiges

13.09.2022 10:28 • #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag