13

Depressionen, Angststörung

AnnaR12

AnnaR12

1
1
3
Hallo zusammen,

ich habe mich in tiefer Verzweiflung heute Abend angemeldet. Mein Name ist Anna, 25 Jahre alt und bin seit Anfang 2021 an Depressionen erkrankt. Allerdings trage ich schon seit ein paar Jahren diese ganzen Lasten mit mir rum. Vieles besteht seit meiner Kindheit. Ich habe oft das Gefühl überflüssig zu sein und habe keine Kraft mehr so weiter zu machen. Eigentlich habe ich alles was für ein glückliches Leben spricht. Ich habe eine gute Arbeitsstelle, eine schöne Wohnung, komme aus stabilen Familienverhältnissen und einen tollen Freund. Ich fühle mich innerlich oft tot. Ich versuche so gut wie möglich mein Leben normal aufrecht zu erhalten. Irgendwann wird dieses ganze Konstrukt zusammen brechen. Ich fühle mich so hilflos. Ich würde mir sehr wünschen mich mit ein paar Mitleidenden austauschen zu können.

08.09.2021 00:46 • x 3 #1


Avatar

maya60

9485
39
14567
Hallo @AnnaR12 und Herzlich Willkommen hier im Forum! Die Kombination Depression&Angststörung haben so einige hier im Forum und ich wünsche dir einen hilfreichen Austausch!
Gut, dass du dich angemeldet hast, Selbstfürsorge ist so wichtig!

Da du diese Diagnosen nennst, vermute ich, dass du in fachärztlicher Behandlung bist? Wie geht es dir damit? Hast du auch Psychotherapie? Falls ja, wie geht es dir damit?

Wenn du dich innerlich oft wie tot fühlst und darin ein großer Unterschied besteht zwischen deinem äußeren "glücklichen Leben" und dem inneren, dann ist das etwas, was ich aus depressiven Zeiten auch gut kenne und sicherlich viele hier. Emotionsflachheit oder gar Emotionsleere sind depressive Symptome, die dringend fachliche Behandlung brauchen.

Was du dir Gutes im Leben aufgebaut hast, ist nämlich kein "Konstrukt", sondern das hast du selber geschafft! Und trotzdem kenne ich auch bei Depressionen die Angst, dass ich nicht mehr lange verbergen kann, wie schwach ich bin und dass ich alles verlieren könnte. Depressionen verändern die Wahrnehmung und das Fühlen.

Wenn sich aber Schweres seit Kindheitszeiten dahinter verbirgt, du dich oft überflüssig fühlst und keine Kraft mehr spürst, weiter zu machen, dann hilft es sicherlich, in der Psychotherapie zu schauen, wo das herrührt und es zu bearbeiten.

Du bist mit diesen Empfindungen nicht alleine.

Liebe Grüße! maya60

08.09.2021 06:44 • x 3 #2



Hallo AnnaR12,

Depressionen, Angststörung

x 3#3


Avatar

111Sternchen222

4338
3
6811
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum! Hier finden sich einige die ähnliche Schwierigkeiten haben, ich wünsche dir einen guten Austausch!
LG Sternchen

08.09.2021 06:45 • x 2 #3


Avatar

Stromboli

11328
10
2565
Liebe Anna
Herzlich willkommen auch von mir, es ist ein mutiger und wichtiger Schritt, dass du dich hier mitteilst mit deiner grossen Not. Wie maya und Sternchen schon geschrieben haben, bist du hier unter Menschen, die wissen, wie sich das anfühlt. Die beiden Diagnosen Depressionen und Angststörungen sind z.B. auch mein Hauptthema.
Es kann die Verzweiflung noch verstärken, wenn es im Aussen scheinbar keinen Grund gibt für diese schlimmen Gefühle und Zustände. Ohne z.B. Gewalterfahrungen, Missbrauch usw zu verharmlosen, aber dann hat man wenigstens handfeste und greifbare Ursachen, die man therapeutisch bearbeiten kann. Ist scheinbar alles intakt, muss man zuerst mühsam die verborgenen Wurzeln aus dem Unterbewusstsein ausgraben und fühlt sich erstmal total abnormal und leider meistens als Versager. Ich sage das, weil es bei mir auch so war, ich wuchs in einer sogenannt heilen Familie auf, und trotzdem erlebte ich da eine furchtbare innere Not und Einsamkeit, die niemand sah oder benannte. Das muss jetzt bei dir nicht auch so sein, aber ich würde wetten, dass deine Depressionen auch ihre verborgenen Wurzeln haben, die du verdrängen musstest, weil das die einzige Möglichkeit war zu überleben. Deshalb ist eine gute Therapie ganz wichtig, und ich hoffe und wünsche dir, dass du die Möglichkeit dazu hast.
Liebe Grüsse, Stromboli

08.09.2021 07:52 • x 4 #4


Avatar

Feto12

10
8
Hallo Anna! Bin seit heute Mitglied und habe deinen Bericht entdeckt! Du sprichst mir aus der Seele! Genau das gleiche- Job, Familie , Haus alles schön - aber innerlich bin ich so zerrissen.. diese auf und abs machen mich fertig .. wenn die Phase durch ist denk ich hey siehste alles ist gut aber dann wirds doppelt so schlimm.. hilflos, lustlos, traurig und auch nicht mehr belastbar.. kann auch nicht über meine Probleme sprechen da ist es ganz schön hier mal seine Gedanken niederzuschreiben..

22.09.2021 20:16 • x 1 #5

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag