3

Depression mit 17 Jahren - ich fühle mich dumm und wertlos

Hey, ich hab dieses Internet Ding noch nie gemacht aber dachte mir ich probiere es mal aus. Ich bin weiblich 17 Jahre alt und denke ich habe Depression. In meinem Alter ist sowas ein Tabu Thema und ich fühle mich einfach so alleine damit. Außerdem fühle ich mich einfach nur dumm denn es gibt ja nicht einmal einen Grund für meine Depression ich hasse mein Leben einfach. ich steh morgens auf ohne Motivation und auch sonst bin ich in letzter Zeit einfach immer nur noch traurig. Ich hab das auch meiner Mutter erzählt aber diese hat einfach nur gelacht und mich nicht ernst genommen. Ich weiß schon ich bin in der Pubertät aber ich kann so einfach nicht mehr leben ich fühl mich so kalt und alleine und habe das Gefühl das alle gegen mich sind und das es für mich nichts mehr gibt um morgens aufzustehen ich brauche dringend Hilfe !

31.05.2019 22:34 • #1


Pilsum
Hallo Traurig,

schön dass Du zu uns ins Forum gekommen bist.

In Deinem Alter ist es nicht außergewöhnlich, dass Du mal große Stimmungsschwankungen hast.
Es wird noch einige Jahre dauern, bis Du persönlich auf einer festen Basis stehst.
Zitat:
Ich hab das auch meiner Mutter erzählt aber diese hat einfach nur gelacht und mich nicht ernst genommen.


Keine gute Reaktion, die Deine Mutter da zeigt. Alle Menschen wollen ernst genommen
werden. So hast auch Du dieses Recht.

Zitat:
und habe das Gefühl das alle gegen mich sind und das es für mich nichts mehr gibt um morgens aufzustehen
ich brauche dringend Hilfe !


Aus der Ferne ist es für mich nicht möglich zu beurteilen, wie ernst Deine seelische
Verfassung ist.
Glaubst Du, Du schaffst das noch alleine? Falls nicht, kannst Du allein mal mit Deinem Hausarzt reden.
Hast Du Vertrauen zu einem Arzt?

Viele Grüße

Bernhard

31.05.2019 23:28 • #2


Ylvi13
Hallo Traurig123,
meiner 16 jährigen Tochter würde ich den Rat geben, den Hausarzt aufzusuchen. Ob es nun Stimmungsschwankungen in der Pubertät sind oder eine Depression, spiel für mich erstmal keine Rolle. Ein junger Mensch soll fröhlich, unternehmungslustig, glücklich sein und sich auf den Tag freuen. Eine weitere Option ist für mich ein Jugendpsychologe, der ist unter anderem für genau diese Problematik der richtige Ansprechpartner. Vielleicht kann dir dein Hausarzt jemanden empfehlen.
Hab Mut, kümmer dich um dich.
Viele Grüsse

01.06.2019 11:21 • x 2 #3


maya60
Hallo Traurig123, ich würde an deiner Stelle auch beim Hausarzt genau erzählen, wie lange du dich schon so schlecht fühlst und es so in den Einzelheiten beschreiben wie du es auch hier tust.
Pubertät ist ein Auf und Ab, aber es gibt auch Grenzen. Und eine Depression ist eine Krankheit, da brauchst du Hilfe! Gut, dass du für dich sorgst und dir Hilfe suchst.

Unter dem link, den ich hier anfüge, kannst du auch mal beim Info-Telefon anrufen oder dir eine Info-Adresse in deiner Region raussuchen.
Hier im Forum gibt´s auch in einer Unterkategorie Adressen!

Und mach dich nicht verrückt, dass du keinen Grund hast, dich schlecht zu fühlen. Pubertät ist nicht einfach und Depressionen fragen dich auch nicht zuvor, ob sie kommen dürfen oder nicht.

Wir hier im Forum sind auch für dich da und ich hatte auch schon als Jugendliche Depressionen.

https://www.deutsche-depressionshilfe.d.fo-telefon

Liebe Grüße! maya

01.06.2019 17:24 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag