9

Bitte um Hilfe, habe ich Burnout?

Tom130577

3
1
3
Hallo an alle leidenden hier.
Ich bin männlich 45Jahre alt und seit 12 Jahren selbstständig als Techniker im Service und hab ein kleines Geschäft.
Seit mittlerweile einigen Jahren habe ich das Gefühl das mir alles zu viel wird. Wenn ich morgens in die Firma fahre und die Kunden schon warten bin ich sofort auf 180. Dann läutet das Telefon und jeder erwartet das sofort sein Problem gelöst wird. Ich schlafe schlecht und habe zeitweise das Gefühl als steht ein LKW auf meiner Brust. Im Jänner hatte ich einen Befund vom Arzt (Lungenröntgen) selbst gelesen und gedacht ich hätte ein Lungenemphysen. Daraufhin hatte ich Panikattaken. Kurz zum Hausarzt. Eine Infusion zur Beruhigung und schon wieder in die Firma. Das ging ein paar Wochen so bis meine Frau mich zum Lungenfacharzt schleppte und der sagte das alles in Ordnung ist. Dann war alles gut. Im Februar hatte ich Corona mit hartem Verlauf. Bin aber sobald die Quarantäne vorbei war wieder in die Firma. Ich kann keine Leute mehr sehen und halte das Telefon nicht mehr aus. Dabei muss man immer freundlich sein um die Kunden nicht zu vergraulen. Vorige Woche hatte ich wieder das Gefühl keine Luft zu bekommen und auch keine Leistung zu haben. Hatte am Dienstag diese Woche eine Leistungsdiagnostik mit Herzuntersuchung etc. und der Arzt sagte das mein Herz super ist. Jetzt denke ich wieder an die Lunge. (Bin auch leicht hypochondrisch).
Jetzt liege ich im Bett und habe schon wieder Angst vor morgen das ich alle zufriedenstellen kann. Und der Druck auf der Brust steigt. Eigenartig ist nur das wenn ich abgelenkt bin oder von Kunden zu Kunden hetze keine Atemnot habe.
Urlaub bin ich nur ca. 5 Tage im Jahr. Finanziell geht es mir gut. Habe ein abbezahltes Einfamilienhaus und ein bisschen gespartes.
Denkt ihr (oder hattet ihr das auch) das der Druck auf der Brust vom Dauerstress kommt. Oft denke ich mir für was ich noch lebe weil ich auf nichts Lust habe.
Könnte ich vor einem Burnout stehen?
Sorry für den langen Text.
Danke schön jetzt für euren Beistand.

26.06.2022 20:37 • #1


Tealight

1030
3
439
Ich würde sagen, du rennst regelrecht in die Erschöpfung. Du bist, anhand was du gesagt hast, überarbeitet.
Ja, man könnte auch sagen, Burnout ...

Du bist Selbständig und für so vieles verantwortlich. Zb Einkauf Verkauf Buchführung ect ... Musst doppelt so viele Ohren haben, als du hast, um die Kunden zufrieden zu stellen...

Eine Möglichkeit wäre doch, Arbeit abzugeben
Eine vertrauensvolle Person zb für den Einkauf einzusetzen...
Eine vertrauensvolle Person zb für die Buchführung einzusetzen...
Service ich nehme an du fährst zu Kunden.... Ein neuer Mitarbeiter, zb für einen Teil der Kunden...
Du könntest dir zb die Wochenenden privat lassen, für deine private Nutzung - um Luft zu holen, von dem Stress in der Woche

Achte zb auch auf genügend Zeit zum Essen...
Das fällt mir dazu ein....

26.06.2022 21:26 • x 2 #2



Hallo Tom130577,

Bitte um Hilfe, habe ich Burnout?

x 3#3


Tom130577

3
1
3
Vielen Dank für deine Antwort. Ja Arbeit abgeben würde ich gerne. Leider leben wir am Land und ws ist niergends jemand zu finden der auch etwas kann. Ich mache Kabel-Tv im Auftrag der Gemeinde, repariere Haushaltsgeräte plus Tv etc. Und der Handel läuft auch sehr gut. Aber bis ich jemanden angelernt habe vergehen Jahre. Leidet ist dieser Bereich sehr speziell. Da muss man reinwachsen. Mach das schon 30Jahre. Die Buchhaltung macht eh mein Steuerberater.
Aber da ich im selben Ort lebe und mich jeder kennt kann man nicht mal in Ruhe spazieren gehen ohne das dich jemand anspricht mit seinen Problemen.

26.06.2022 21:37 • x 1 #3


Tealight

1030
3
439
Das verstehe ich....

Geh außerhalb zb spazieren. Und nimm dann lieber Fahrtzeit in Kauf.
Oder schwimmen gehen, irgendwo am See - außerhalb...
Nutzen zb auch Geschäfte - außerhalb. Um in Ruhe einkaufen zu gehen...
Schaff dir zb Zuhause eine Oase, wo du zwischen durch Zeit verbringst ...

Als selbständiger könntest du Dich zb mit dem Arbeitsamt in Verbindung setzen...
Der neue Mitarbeiter sollte sowieso Vorkenntnisse haben.
Vielleicht jemanden anlocken , damit er gewillt ist, bei dir zu arbeiten.
Auch wenn es schwer ist jemanden zu finden aber ich denke nicht unmöglich...
Horch dich vielleicht bei Studenten um fällt mir noch ein ...

Auch wenn die Arbeit sehr speziell ist, dürfte sicherlich etwas dabei sein, was du abgeben kannst - oder nicht...

Aber ein Teil der Buchführung wirst du selbst machen müssen, oder nicht.. diese Vorarbeiten, damit er buchen kann...

Du brauchst Ruhe, auch innerhalb der Arbeit, sonst könnte es sein, das du zusammen klappst

26.06.2022 21:58 • x 1 #4


Tealight

1030
3
439
Du hast eine gut gehende Firma aufgebaut, ich gratuliere Dir dazu

26.06.2022 22:11 • #5


ohneFunktion

889
5
1716
Zitat von Tom130577:
Könnte ich vor einem Burnout stehen?

Ja, das könntest Du.
Möglicherweise befindest Du Dich auch schon mitten drin?

Wir können das hier nicht beurteilen.
Erste Anlaufstelle wäre da Dein Hausarzt.

Es klingt tatsächlich so als könntest Du dringend eine Pause brauchen. Bevor gar nichts mehr geht...

Alles Gute!

26.06.2022 22:53 • #6


Avatar

Mit180gen0

1132
7
419
@Tom130577
Zitat von Tom130577:
kann man nicht mal in Ruhe spazieren gehen ohne das dich jemand anspricht mit seinen Problemen.

Da habe ich eine Sache gleich bei meinem ersten Termin mit der Therpeutin gelernt: den Menschen nett angucken und sehr ruhig und nett sagen: ich gehe gerade spazieren. Punkt. Den Punkt ganz sanft und nett quasi sprechen, also den Satz nett und ruhig enden lassen.

Dann weiter gehen.

Also, das was du da schreibst, das war ich auch mal. Nur nicht selbstständig, zum Glück.
Ich habe alle Leute um mich herum angemotzt, weil sie mich alle so irrsinnig genervt haben. Auch von mir wollte ständig einer was. War jemand krank, habe ich die Arbeit gemacht.

Da gibt es noch viel mehr Beispiele.

Du solltest zum Arzt gehen und am besten sofort eine Reha beantragen. DU bist jetzt wichtig, nicht die Arbeit, nicht dein Laden, nicht die Kunden.

Und ab sofort solltest auch du mind. 4 Wochen Urlaub im Jahr machen. JEDER Betrieb macht Betriebsferien, warum bist du denn weniger wert, dass du es nicht auch tust?

Sorge für dich! Gönne dir Ruhe! Dein Kopf hat das lange ignoriert und dein Körper fordert das jetzt ein.

Am besten hängst du so schnell wie irgend möglich ein Schild auf: Urlaub!

27.06.2022 07:49 • x 2 #7


Tom130577

3
1
3
Vielen Dank für die lieben Antworten. Werde mal schauen das ich irgendwie zur Ruhe komme. Habe aber immer Sorgen wenn ich ein paar Tage Urlaub mache mich danach die Arbeit erschlägt.
Ja Buchhaltung richte ich für den Steuerberater bereit. Aber das ist für mich keine Belastung.
Leg mich jetzt mal kurz in die Sonne und versuche mal runterzukommen.
LG an Alle.

27.06.2022 16:49 • x 2 #8


Tealight

1030
3
439
Zitat von Tom130577:
Vielen Dank für die lieben Antworten. Werde mal schauen das ich irgendwie zur Ruhe komme. Habe aber immer Sorgen wenn ich ein paar Tage Urlaub mache ...

Viel Ruhe in der Sonne ️

Urlaub ist immer so eine Sache, das stimmt....
Deswegen meine Idee, das Wochenende nutzen. Einfach versuchen, Freitag Abend bzw Samstag, die Arbeit - Arbeit sein lassen. Und die Std nutzen für zb gemütlich frühstücken Wald spazieren gehen gammeln auf der Couch vielleicht hast du Interesse zum lesen. Paar Seiten aus einem Buch lesen jemanden besuchen ect ...
Ein Natur Mittel, rhodeose Rosea wäre vielleicht was für Dich. Es gibt Ruhe...
Bei Zentrum der Gesundheit kannst du etwas nach lesen, wenn du Zeit hast... Oder einfach ein bisschen Googlen. Steht einiges im Netz.

27.06.2022 16:58 • #9



Hallo Tom130577,

x 4#10


Schlafschwester

6
2
@Tom130577 ... das kommt mir bekannt vor. Man kann es Burnout oder wie auch immer nennen. Schlimm ist das es nur noch schlimmer wird wenn du so weitermachst.
( ich hab solange gemacht bis ich auf der Arbeit zusammengebrochen bin. )
Dein Körper sagt dir gerade mach langsamer, mach etwas für dich ganz bewusst. Das ist schwer. Hast du Vertrauen zu deinem Hausarzt? Wenn ja solltest du mit ihm über all das was du beschrieben hast reden. Hab den Mut dazu. Überleg ob eine Auszeit möglich ist, vieleicht eine Reha oder der Jacobsweg.
Mach nicht weiter bis gar nichts mehr geht. Ganz liebe Grüße und viel Mut wünsche ich dir

28.06.2022 11:15 • x 1 #10

Pfeil rechts




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag