Berufsverbot aufgrund von Burn Out

Disneylover

8
2
2
Hallo liebe Community, lange habe mit mir gerungen so etwas online zu stellen. Aber wie vielen vielleicht bekannt ist, schaltet mein Hirn einfach nicht mehr ab.Ich nenne das meine Zahnrädchen, die wenn sie erstmal anfangen zu drehen nicht mehr aufhören und immer mehr dazu kommen.
Ich bin 27 Jahre alt und gelernte Heilerziehungspflegerin - und ich darf diesen Beruf nie mehr ausüben. Weil er mich krank gemacht hat.
Ende Januar 2017, Der Abend nachdem ich den letzten Dienst beendete, wird mir wahrscheinlich für immer in Erinnerung bleiben. Ich bin zusammengebrochen,und erklärte meiner Vorgesetzten,dass ich solch einen massiven Ekel und Ängste gegenüber meinen Bewohner habe und ich einen massiven Waschzwang entwickelt habe und dazu starke Berührungsängste.Seitdem bin ich im Krankenstand. Ich habe eine ambulante Therapie in der Uniklinik,sowie teilstationärer Klinikaufenthalt und eine Reha Maßnahme gemacht und bin immernoch ambulant in Behandlung.
Alle Ärzte haben deutlich ausgesprochen, dass ich nicht mehr in meinem Beruf arbeiten darf. Auch der Rehaberater als ich auf Reha war. Die Rentenversicherung weigert sich seit August 2017 mir eine Umschlung zu zahlen. Nach hin und Her habe ich es bein Sozialgericht eingeklagt. Mein Krankengeld ist ausgelaufen,das Arbeitsamt will mich vermitteln und das Urteil ist noch nicht gefallen. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, ständig hab ich Post im Briefkasten und nun werde ich gezwungen in eine Branche zu gehen für die ich keine Qualifizierung habe und setze gleichzeitig die Umschulung aufs Spiel, weil die Rentenversicherung es sogar gegen mich und die Klage verwenden könnte wenn ich jetzt arbeiten gehe.
Sogar der Gutachter welcher vom Sozialgericht bestellt wurde,stimmte einer Umschulung zu. Somit sind es insgesamt 7 Ärzte die es für nötig halten gegen die DRV.
Ist jemand auch diesen Weg gegangen mit sovielen Steinen und kann mir sagen wie das jetzt alles abläuft oder was ich tun kann? Ich bin so am verzweifeln,dass all die Therapien die ich gemacht habe für mich als unnütz erscheinen. und mir es wieder schlechter geht nachdem ich meinen Scherbenhaufen die letzten 18 Monate wieder zusammengeklebt habe.
Ich danke euch im Vorraus!
Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

30.11.2018 12:45 • #1


ulysses

ulysses

138
5
89
Ich könnte dir ein in solchen Sachen sehr kompetentes Arbeitslosen-Forum empfehlen wenn du das wünscht!?

08.12.2018 11:56 • #2


Disneylover


8
2
2
Sehr gerne! Vielen Dank :-)

08.12.2018 12:26 • #3


ulysses

ulysses

138
5
89
PN ist unterwegs ...

08.12.2018 12:44 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag